Huawei Mate 50: 2021 angeblich keine neue Generation

Auf dem Artikelbild seht ihr noch das Huawei Mate 40 Pro, das ich letztes Jahr getestet habe: tolle Hardware, aber leider ohne die Google-Dienste hierzulande schwer zu empfehlen. Natürlich ist auch Huawei selbst dieses Problem klar. So heißt es nun laut Berichten aus China, dass es 2021 deswegen auch keine neue Mate-Serie geben werde.

Wundern würde mich das nicht: In den letzten Jahren hatte Huawei Mitte des Jahres zumindest bereits neue P-Modelle am Start. Selbst auf jene warten wir aber aktuell noch. Da erscheint es in der Tat denkbar, dass Huawei wegen der verzögerten Veröffentlichung der P50 die potenziellen Mate 50 dieses Jahr unter den Tisch fallen lässt. Zumal die Verkaufszahlen außerhalb Chinas stark eingebrochen sind – eben weil viele Anwender den Kauf eines mobilen Endgeräts ohne den Play Store und die Google-Dienste scheuen.

Zumal Huawei unter den US-Sanktionen auch anderweitig leidet, denn es wird für das Unternehmen auch immer schwieriger, die notwendigen Komponenten für seine Geräte zu bestellen. So dürfen die meisten Unternehmen, die Equipment mit US-Technologien einsetzen, nicht an Huawei liefern, wollen sie nicht selbst von Sanktionen getroffen werden.

Huawei will daher in dieser Situation mehr Wert auf die Bestandskundenpflege legen. Auch die P50 werden natürlich noch auf den Markt kommen, aber einen festen Launch-Zeitraum kennen wir noch nicht. Wer wiederum auf neue Mate 50 gewartet hatte, wird wohl über das Jahr 2021 hinaus ausharren müssen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.