HTTPS Everywhere wird eingestellt

Vor vielen Jahren war das Protokoll HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) noch nicht so weit verbreitet – obwohl es dies grundsätzlich bereits seit 1994 gibt. HTTPS Everywhere versuchte seit 2010, Nutzern zu helfen, HTTPS zu nutzen. Die Browser-Erweiterung bog die standardmäßig genutzte HTTP-Adresse auf die sichere HTTPS-Adresse einer Seite um, sofern vorhanden. Realisiert wird die Erweiterung von der EFF.

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) ist eine im Juli 1990 von John Perry Barlow und Mitchell Kapor gegründete nichtstaatliche Organisation mit Sitz in San Francisco, die sich mit den Bürgerrechten im Cyberspace beschäftigt. Ziel ist eine mediale Selbstbestimmung des Bürgers. Die Initiativen der Organisation behandeln Themen wie Zensur im Internet, Überwachung, Software-Patente, Urheberrechte und Tauschbörsen.

Und von der EFF kommen nun Nachrichten zu HTTPS Everywhere. Mittlerweile sei HTTPS fast überall verfügbar und werde auch standardmäßig von den Browser-Anbietern unterstützt. Deshalb bereite sich die EFF auf die Abschaffung der HTTPS-Everywhery-Erweiterung vor. Nach dem Ende dieses Jahres wird die Erweiterung bis 2022 im „Wartungsmodus“ sein. Man wisse, dass viele Nutzer dieses Tool installiert haben, und man möchte den Partnern und Nutzern die nötige Zeit für die Umstellung geben. Aus diesem Grunde gibt es im Abkündigungsbeitrag eine Information darüber, wie man bei gängigen Browsern die nativen HTTPS-Funktionen einstellt.

2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−90,36 EUR 788,64 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Vernünftig. Je weniger Addons (zumindest für solche sicherheitsrelevanten Dinge) desto besser.

  2. Vorwarnung: Wenn man Browser wie in der Anleitung anweist, immer HTTPS zu verwenden, sollte man sich darauf gefasst machen, dass viele Weiterleitungs-Domains/URL-Shortener keine oder ungültige Zertifikate verwenden. Das ist natürlich nicht der Fehler der Browser, die machen alles korrekt. Aus irgendeinem Grund ist es aber bei vielen, auch großen, Website-Anbietern noch nicht angekommen, dass man SSL für alle Domains benötigt.

    Beispiel gefällig? post.de — ihres Zeichens eine einfache Weiterleitungs-Domain auf deutschepost.de — liefert ein Zertifikat aus, das zwar zwei Dutzend Domains aber ausgerechnet „post.de“ nicht in den SANs enthält und konsequent in den Browsern dann einen HTTPS-Fehler wirft.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.