HTC Connect: man schraubt an einer AirPlay-Alternative

Es gibt bekanntlich viele Wege, um Medien wie Bild und Ton von einem Smartphone, Tablet oder Rechner auf einen TV oder eine Stereoanlage zu transportieren. Der eine nutzt das häufig verbaute DLNA als Protokoll, wiederum andere nutzen Bluetooth. Schau man sich im Handel so um, dann kommen allerdings die meisten Zubehör-Teile, wie Lautsprecher und Co eher mit AirPlay zurecht – Apples eigenes geschlossenes Protokoll.

Ich selber finde das immer schade, war eigentlich schon zu Googles letzter Entwicklerkonferenz davon ausgegangen, dass man ein irgendwie offenes Protokoll aus der Hüfte zaubert, welches sowohl für Android als auch andere Plattformen nutzbar ist – quasi die große AirPlay-Alternative – wenn schon keiner auf DLNA aufspringt.

Nun legt zumindest HTC los, denn der Hersteller will mit seinem HTC Connect die Hersteller von Lautsprechern und Co für sich begeistern. Hersteller können ihre Geräte zertifizieren lassen, diese arbeiten dann nahtlos mit den Smartphones und Tablets zusammen, die HTC Connect-kompatibel sind. Bislang hat man mit Pioneer einen Partner vorgestellt, der ein Gerät in petto hat.

Ist das etwas völlig Neues? Ach was: Die HTC Connect-zertifizierten Produkte basieren auf DLNA, das Programm wird zudem zukünftig Bluetooth, NFC, kabellose Lautsprecher sowie  Audio- und Videoinhalte im Auto umfassen.

So erstes Fazit? Die Hersteller sollten sich meiner Meinung nach entweder auf vorhandenes besinnen (nacktesDLNA) oder endlich mal was zusammen entwickeln. Der Kunde heute kauft sicherlich lieber Zubehör, wenn er weiss, dass er dieses auch benutzen kann, wenn er auf ein anderes Smartphone switcht. Würde ich mir einen Lautsprecher oder einen Verstärker kaufen, der nur mit Samsung, HTC oder LG funktioniert? Wohl kaum. Und ihr sicherlich auch nicht. Ob HTC Connect auch auf anderen Geräten funktioniert, ist mir nicht bekannt, aber ich habe mal angefragt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. „schon keiner auf DLNA aufspringt.“
    -> Wieso? Unterstützt doch heute fast jedes Gerät?

  2. Ja? Also wenn ich nach Zubehör und so schaue, sehe ich nur Blauzahn und AirPlay….

  3. Markus K. says:

    Kann mit meiner Boxee Box und meine iPhone Bild und Ton per AirPlay ganz leicht auf den Fernseher bringen. Genau so etwas will ich auch noch für Android haben =)

  4. UPNP ist für mich keine Alternative zu AirPlay, da dieses ja „andersrum“ funktioniert.
    Bei AirPlay kann ich von meinem Mobilgerät quasi sagen „Spiel mir Lied XY auf meinem Receiver ab“.
    Bei UPNP muss ich die Fernbedienung vom Receiver in die Hand nehmen, mich durch freigegebene Ordnerstrukturen quälen um dann das abzuspielen was ich will… ohne eingeschalteten TV macht sich das auch schlecht…

    So ist UPNP zumindest mir noch von vor einigen Jahren im Kopf hängen geblieben. Hat sich da vielleicht was geändert?

  5. Ups… ich schreibe UPNP und meine natürlich DLNA 😉

  6. Also DLNA ist meines Wissens die weiterentwicklung von Upnp, und das von dir, dermute, beschriebene Vorgehen geht mit bei mir auf meinen DLNA-Geräten genau so, und zwar in allen Varianten:
    – Wenn ich nur den Reciever einschalte kann ich mich durch meine Ordner klicken (mach ich ehrlich gesagt meist lieber)
    – Ich kann via Handy dem Reciever sagen, er soll XY von meinem NAS abspielen
    – Ich kann via Handy dem Reciver sagen, er soll Dateien, die auf dem Handy (Speicherkarte) liegen, abspielen

    Airplay habe ich noch nicht benutzt und kann daher nix zu sagen ob es besser/schlechter ist, aber ich bin so zufrieden, wie es funktioniert.

    Ich hatte nie sonderlich auf DLNA geachtet, auch nicht bei der Auswahl meiner Geräte, hab es immer nur gefühlt bei fast jedem Gerät gelesen. Inzwischen find ich es sehr angenehm, möchte es nicht mehr missen, und würde eben bei Neukauf gezielt auch auf DLNA achten.

  7. Hmmm… „Würde ich mir einen Lautsprecher oder einen Verstärker kaufen, der nur mit Samsung, HTC oder LG funktioniert? Wohl kaum.“ Aber jede Menge AirPlay Zeugs wird verkauft, obwohl das nur mit Apple geht. Und von denen gibt’s nur ne Handvoll Modelle, nicht mal ne Stereoanlage…

  8. @Hansbert: Die haben auch nur ein paar Modelle im Markt, davon Millionen und alles ist kompatibel. Alleine die AirPlay-Express wandelt jedes Soundsystem um.

  9. Also meine Bose Boxen funktionieren klasse .. 😀 Ich hab mich mit dieser Technik noch nicht wirklich beschäftigt aber weder Probleme mit iPods iPhones, PCs, MacBooks und mehreren Android phones 😀 alles kann ich über Bluetooth verbinden.

  10. Markus K. says:

    @ Malte: auch Bild? Wohl eher nicht. Ich kann an meinem iPhone ein Video ansehen, denke mir das will ich den anderen Zeigen und drücke einen Knopf und es ist auf dem TV.

  11. Ok nein das geht nicht aber mit der Musik funktioniert es einwandfrei 😀