Hotmail mit Alias-Funktion

Ich nutze Google Mail, du vielleicht Hotmail. Das ist in Ordnung. Ich hatte mal vor Ewigkeiten beschrieben, dass man aus einer Google Mail-Adresse quasi unendlich viele machen könne: deinemail@googlemail.com kann auch d.einemail@googlemail.com oder deinemail+deinemudda@googlemail.com. Diese Funktion hat Hotmail übrigens auch.

Hotmail macht es auch klasse: man kann sich zusätzlich einen Alias anlegen – eine komplett neue Adresse, die aber in eurem alten Posteingang landet. Während ihr mit eurer alten Adresse Horst_da_Hustler@hotmail.com vielleicht keine Bewerbungs-E-Mails verschicken wollt, könnt ihr das sicherlich mit deinname@hotmail.com. Wie erwähnt: kein neuer Account nötig – nur ein Alias, den du hier einrichten kannst. Klasse Sache wie ich finde. Doch die Menge ist befristet: ein Alias kann zwar wieder gelöscht werden, man kann aber nur 5 pro Jahr anlegen. (via windowsteamblog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. „deinemail+deinemudda@gmail.com“ gut zu wissen. wegen sowas (und natürlich wegen der inhaltlich guten artikel) feier ich diesen blog!

  2. Hoffentlich führt das Google auch ein. Genau das hab ich mir schon immer gewünscht.
    Aktuell habe ich mir halt zwei weitere G-Mail-Accounts angelegt.

  3. The Bruteforcer says:

    Bei Yahoo gibt es Wegwerfadressen, da hat man dann halt einen Basisnamen, an den dann ein beliebig wählbares Keyword angehängt wird – find ich auch nicht schlecht, ist dafür auch nicht in der Menge begrenzt (hab zur Zeit mehr als 100 ;-)).

  4. ist vielleicht altmodisch mit dem Rosa Riesen – aber das gibt es mittlerweile selbst bei der Tante Telekom – auch ohne DSL-Vertrag.
    1 Mail-Konto mit einer Adresse „meinname@t-online.de“ und bis zu 10 Alias-Adressen: „meinspassName@t-online.de“, „nurfürwerbung@t-online.de“ usw. Landet alles im selben Konto/Ordner. Da kann man auch immer paar Aliasse(?) löschen, wenn es mit der Werbung überhand nimmt. IMAP ist inbegriffen und 1GB Speicher, nicht sooo viel aber damit allemal besser, als z.B. web.de 😉

  5. Das mit dem alias bei googlemail würde mich interessieren, spuckt aber die blogsuche nicht aus 🙁

  6. Schick. Hab mir ein @live.de Alias angelgt.
    Horst da Hustler war schon vergeben.

    Btw.: Kann ich mich mit dem neuen Alias anmelden?

  7. @nimue:
    habe mehrere adressen bei gmail und schreibe von meinem hauptkonto im namen der anderen. kann man allles in den optionen aktivieren. ist zwar nicht genau wie diese aliase hier, aber fast;-)

  8. Bei GMX gibts auch Aliases. Ich habe einen GMX-US Account (IMAP umsonst!), einfach mit einem US (Web-)Proxy auf die US-Seite surfen und dort anmelden. Einloggen kann man sich dann auch mit deutscher IP 😉 Am besten bei der Anmeldung ein Trashpasswort nehmen, man weiß ja nicht was diese Proxies so mitlesen, dann ohne Proxy einloggen und Passwort ändern.
    Ob es die Aliases auch bei der europäischen Version gibt weiß ich nicht, denke aber schon. Bei GMX kann man sich dann auch mit einem Alias einloggen.

  9. DragonHunter says:

    Naja die Funktion ist ja im Prinzip uralt
    bei GMX gibts das seit gefühlten Ewigkeiten…
    2 Adressen mit ner GMX-Domain
    und 3 mit FunDomains, wie z.b. xyz@raubtierbaendiger.net
    und der kleine Anbieter Goodmails bietet dir bis zu 10 Aliasse…

    Ergo, wurds Zeit, dass die großen auch mal ihren Hintern hoch bekommen…;-)
    Ist eben ein sehr sehr nützliches Feature

    Für mich ists aber nicht so interessant; Ich hab ne eigene Domain angemietet und habe da ja eh unendlich eMail-Adressen, die per Catch-Them-All bei GMail landen…:-D

  10. Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit die Alias-Adressen mit Outlook zu verwenden?

  11. „Ich hatte mal vor Ewigkeiten beschrieben, dass man aus einer Google Mail-Adresse quasi unendlich viele machen könne“ – wie denn? Habe es in deiner Blogsuche nicht gefunden…

  12. @Meins:
    Ich weiß zu Outlook nichs – aber mit thunderbird klappt es wunderbar. Da gibt es in den Einstellungen des jeweiligen kontos (z.B. t-online) irgendwo eine Einstellung „weitere Identitäten“ o.ä. dort dann den Alias eintragen – und im Grunde schon fertig. sollte man in den smtp-Optionen noch mal extra den Absender eingeben, um auch mit dem Alias zu antworten – wie gesagt landet ja alles in einem Konto. Ich habe schon in meinem Account entspr. Ordner angelegt und lasse da filtern – per IMAP ist die Struktur auf dem PC ja identisch.
    So, das war jetzt am Thema vorbei – die Frage war ja nach outlook… 😉

  13. Sehr praktisch, danke für den Tipp!

  14. @disch
    Danke für den Hinweis mit Thunderbird, da funktioniert es mit den Alias-Adressen problemlos. Hab es grad bei meiner portable Version eingestellt. Beim Outlook hab ich bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden dies eizustellen.

  15. @nimue, ruben:
    http://stadt-bremerhaven.de/google-mail-tipps-tricks
    und dort mal nach unten blättern:
    „Eine Adresse sind unendlich Adressen!“

    Findet sich in der Blogsuche unter „Google Mail“ und ein bisschen blättern. 😉

  16. Alias für Google fehlt noch, da ich meinen vollen Namen in der Mail habe, nutze ich für manche Dienste eine andere Mail, um eben den zu verschleiern.

  17. Tja, in dem Screenshot ist aber blau drin, wenn da das Derby mal nicht schief geht… 🙂

  18. @Meins:
    gern geschehen… 🙂
    wie erwähnt müßte man die smtp einstellungen evtl. anpassen/ergänzen, damit man eben auch im alias-namen antwortet. Sonst ist u.U. der „echte“ Name erkenntlich – passt ja nicht immer

  19. Ich verwende seit 1-2 Jahren trashmail.net und mit dem Add-on für FF ist das Erstellen von Schrottmailadressen, um die es einen wirklich nicht leidtut so einfach, dass ich wirklich für jede Gelegenheit neue Adressen erzeuge. Sehr praktisch finde ich dabei, dass man die Gültigkeit auch auf unendlich setzen kann, was hier vielleicht als Alias durchgehen könnte, aber natürlich mit einem Klick auch wieder ‚endlich‘ sein kann.

  20. zum Thema Outlook.

    Ich habe auch versucht meine Live-Alias Adresse in Outlook einzubinden. Solange man kein MAPI über Outlook-Hotmail-Connector verwendet ist das kein Problem. Einfach unter Kontoeinstellungen (POP) bei E-Mail Adresse den Alias eingeben. Weiter unten bei Benutzername muss die Live ID eingetragen (wie bisher eigentlich) bleiben.

    Wie die Sache jetzt mit dem MAPI Konto funktionieren soll ist mir unklar. Den Alias bei Live-ID eingeben funktioniert nicht.

    Man kann sich zusätzlich zu MAPI ein POP-Konto (LIVE ID)in Outlook anlegen, dass man zum Versenden benutzt, als Standard definiert und die Mails über MAPI abruft. Das funktioniert. Wenn man sich dann jedoch im MAPI-Posteingang befindet und auf neue E-Mail klickt kommt auch wieder die LIVE-ID Adresse. Schon sehr nervig.

    Bei dem Outlook-Connector kann man auch eine Antwortadresse festlegen. Unter Kontoeinstellungen MAPI-Konto ändern -> erweitert -> Antwortadresse. Dann erscheint als Absender die LIVE-ID und wenn der Empfänger auf Antworten klickt der Live Alias. Auch ein wenig verwirrend.

    Naja, wer noch einen Tipp hat, immer her damit.

    Grüße

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.