Horizon Zero Dawn: Angeblich Remaster in der Mache

Remaster-Versionen sind heutzutage keine Seltenheit mehr und ein gern genutztes Mittel, um ältere Spiele mit dem Stand der Technik etwas mehr Schönheit zu verleihen. In der Regel wird beim Remaster jedoch die Mehrheit wie Models, Code etc. nicht massiv verändert. MP1ST möchte auf eine Quelle innerhalb von Sony gestoßen sein, die nun von einer kommenden Remaster-Version von Horizon Zero Dawn spricht.

Natürlich gibt es kaum Details dazu, die Quelle spricht aber von verbesserten Charakter-Modellen, besserer Beleuchtung und neuen Animationen. Kurzum wird man höchstwahrscheinlich die Techniken und Models aus Forbidden West nutzen, um das Spiel aufzuhübschen.

Neben dem Remaster ist angeblich auch ein Online-Mehrspieler-Game in Arbeit, das sowohl für PC als auch für PS5 erscheinen soll. Damit soll wohl auch ein Koop-Modus möglich sein. Mal sehen, wann man und ob man demnächst auch offizielle Informationen dazu bekommt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Hä? Killzone könnten die Remastern aber doch nicht Spiele der PS4 Generation. Was soll dieser Murks. Hat Sony echt vor, die Teams für so einen Quatsch einzusetzen, statt neue Marken zu schaffen?

    Oder, und das vermute ich jetzt einfach mal, geht es darum, dass alles zu Filmen werden soll. Also darum, dass wirklich jeder überall einen modernen Einstieg in die Marken finden soll, um interessiert an mehr zu sein?

    Kapiers trotzdem nicht. Also seit dieser Shawn Layden (hieß er so) gegangen ist, sind Sonys Handlungen nicht mehr Kompatibel mit dem, was ich will oder mir wünsche. Ich wundere mich einfach nur noch.

    • Ist doch klar : Geldmacherei. Die aktuellen PS4 Remakes kommen meist zum 20-40% höheren Preis in die Shops als das Original. Und mit eine bisschen Texturen aufpolieren und hier und dort ein Gebäude einfügen muss man praktisch fast keine Arbeit investieren.

      Wer Remaster spielt, hat die Kontrolle über sein leben verloren. Sowas waren vor 5 Jahren noch kostenlose Texturmods die den Grafikkartenverkauf angekurbelt haben. Ich hasse sogar Remakes, auch Geldmachereich. Die einzigen 8€ für ein Remake die ich für mich selbst mit „Videospiellegende/Revolution“ argumentieren konnte, war „Black Mesa“

      • MeinNametutnichtszurSache says:

        Hm… ici habe „The Last of Us“ das erste und einzige) Mal auf der PS4 als Remastered gespielt. Warum habe ich jetzt nochmal genau die Kontrolle verloren?

    • Sony fällt vielleicht nichts mehr neues ein ?

  2. Die PS4-Version sah einfach umwerfend aus – etwa so, wie es damals von einer PS5 erwartet hätte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die neue Version so viel besser aussieht, dass ich mich erneut zur Kasse bitten lasse.

  3. Ein Remaster wird ps5 only sein, um Serienzuschauer auf die PS5 zu bringen. Genau wie bei TLoU. HzD sah damals umwerfend aus, aber als echten 4K-Titel mit den Gesichrsanimationen von FW ohne alles, was FW zur stupiden Arbeit machte, wäre das schon sehr toll.

  4. Ein Remaster ist da meiner Meinung nach nicht sinnvoll. Das sieht ja noch einigermaßen gut aus und die PC-Version kam ja erst raus.

    Besser wäre eine Remake, dass voll auf Raytracing setzt. Aber auch dann könnte man das eher mit einer Neuentwicklung machen.

  5. Die Sony Strategie wird fortgesetzt und Remakes gemacht anstatt neu Entwicklungen. Klar ist das Risiko kleiner bei Remakes aber auf Dauer wird es vielleicht Nutzer kosten. Ich spiele keine Spiele mehr die ich bis zum abwinken gespielt habe, neue Grafik animiert mich auch nicht mehr dazu. HZD kann ich nicht mehr sehen, da müssten schon ein paar Jahre vergehen damit es für mich vielleicht wieder interessant wird. Sony steckt viel zu viele Ressourcen in solche Projekte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.