Hootsuite erhält Instagram-Unterstützung

Kurz notiert: Social Media Manager aller Nationen (und auch reguläre Nutzer) haben Grund sich zu freuen, zumindest vorausgesetzt, dass sie in ihrem Arbeitsumfeld auf das Multi-Plattform-Tool Hootsuite setzen. Hootsuite erhält nämlich ab sofort eine Instagram-Integration, sodass Beiträge mit Bildern ab sofort vom Hootsuite Dashboard aus vorausgeplant, direkt veröffentlicht oder im Feed betrachtet werden können. Vom Dashboard aus kann auch direkt mit der Instagram-Followerschaft interagiert werden. Wer mehrere Instagram-Accounts nutzt kann diese ebenfalls in Hootsuite integrieren und auch mehrere Teammitglieder können auf Wunsch auf diese Konten zugreifen. Das Instagram-Feature kann ab sofort vom Dashboard aus hinzugefügt werden.

(Quelle: Hootsuite)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Leider muss man immer noch den Umweg über die Mobile App (Hootsuite => Instagram)gehen… Das finde ich doch etwas schade.

  2. Auch für Free User?!?

  3. Können mehrere Instagram Accounts genutzt werden, wenn der Umweg über die Mobile App von Instagram genutzt wird?

  4. @PJ Ja, das ist kein Problem. Du musst aufgrund des nötigen sharens in Instagram selbst aber im richtigen Account in der Instagram App eingeloggt sein.

  5. @benoslavus also ist Instagram dabei der Flaschenhals selber, schade ich hatte gehofft das damit mehrere Accounts parallel bespielt werden können. Dann muss man sich also wie gehabt ein-/ausloggen.

  6. Richtig. Das ist leider etwas umständlich aber scheitert wohl einfach an Instagrams API

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.