HomePod: Version 15.1.1 wird verteilt

Nutzer eines HomePods – oder mehrerer – können einmal in der Home-App vorbeischauen, denn in den Einstellungen des Zuhauses sollte ein Update auf die Softwareversion 15.1.1 warten. Softwareversion 15.1.1 behebt ein Problem, bei dem die Wiedergabe von Podcasts fehlschlagen konnte. Solltet ihr das Problem also kennen, dann dürfte dieses nach dem Update hoffentlich der Vergangenheit angehören.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich muss leider sagen, der HomePod und der HomePod Mini (und damit auch Siri) sind die einzigen Apple Produkte mit denen ich nicht völlig zufrieden bin.
    Wahnsinnig buggy und tun doch gerne nicht das was sie sollen.
    Am nervigsten ist gerade dass ich beim abspielen von Musik über AirPlay am
    iPhone die Lautstärke nicht regeln kann, da der Lautstärke-Regler jedes Mal wieder selbstständig nach links rutscht. So lange ich ihn festhalte bleibt die Musik so laut, wie sie an der Stelle sein soll. Lasse ich los, ist stille. Der Punkt bewegt sich dabei gar nicht mit.
    Die Übergabe über diese „Wurf-Geste“ geht beim Mini auch nicht mehr, früher als sie ging sprang die Musik immer mal wieder zum iPhone zurück und wieder zum HomePod…
    Gestern habe ich zu Siri ein Dutzend mal gesagt „Hey Siri, spiele Musik“ die Antwort war „Okay“ oder „Gerne“ oder „Erledigt“ oder…aber danach war immer Ende. Erst mit dem Wunsch eines spezifischen Tracks fing sie an…
    Bei den großen ließ sich mal kein Stereo paar erstellen, waren dann zwar als Stereo angezeigt, der Linke gab aber keinen Ton mehr aus.
    Die Ausgaben brechen gerne ab, dann kommt ein „von vorn“ und Siri startet den Text von vorn.
    Als ich das mit dem Apple TV gekoppelt habe als Lautsprecher hat sich der Apple TV komisch verhalten (weiß nicht mehr genau was war, wurde mittlerweile gefixt, hatte die Kopplung aber auch erst wieder entfernt für 2 Monate).
    Die Lautstärke springt gerne.
    Ich kann diese Liste leider ewig weiterführen…

    • NanoPolymer says:

      Hatte auch den Spaß meine Freundin sagt ein Album an Siri gibt das 1:1 zurück und spielt dann aber Musik lokal vom Gerät von irgendeinen Interpreten. Andere Eingaben zu Musik haben funktioniert. Nervt dann wieder so was.

  2. Und wann kommt endlich die Stimmenerkennung mit mehreren Benutzern nach Deutschland? Traurig dass sie sich damit so lange Zeit lassen.

    • 15.2 in diesem Jahr.

      • NanoPolymer says:

        Echt?! Und in diesem Jahr noch. Ich hoffe es. Das macht die Teile endlich benutzbar für mich. So sind die nur für Singels brauchbar oder man lebt mit einem eingeschränkten Funktionsumfang.

      • Vermutung oder Gewissheit?
        Das ist das Feature, dass ich bei den kleinen HomePods am Schmerzlichsten vermisse.
        15.2, damit wäre ja zum ersten Mal Licht am Ende des Tunnels zu sehen!

        • 15.2 ist die Vermutung weil es dieses Jahr noch kommen soll, das ist bestätigt und ich rechne nicht mehr mit 15.3 in diesem Jahr.

  3. Ich hab direkt nach dem Update mal wieder einen Musikwunsch geäußert, der die ersten beiden Mal ignoriert wurde. Eine Zeit lang ging das gar nicht, nur wenn mal das Stereo Paar als default für den Apple TV deaktiviert hat (eine Lösung von Reddit). Grundsätzlich ist es super, dass es solange Updates gibt und gleichzeitig eine Frechheit, dass es jedes Mal wieder Fehler gibt. Bei den HomePods schafft es Apple mit jedem Update wieder einen anderen Fehler zu bringen oder alte nicht zu fixen. Immerhin sind sie noch nicht abgeraucht bei einem Update, was ja durchaus schon vorgekommen sein soll.

    • NanoPolymer says:

      Bin auch ziemlich ernüchtert aktuell da mehr nicht geht als geht. Da bin ich dann schon fast geneigt wieder klassische Wege zu gehen und nicht ständig frustriert dazustehen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.