Home Connect derzeit mit technischer Störung

An die Smart-Home-Lösung „Home Connect“ sind unter anderem die BSH-Mitglieder (Bosch, Siemens, etc.) angebunden. Diverse smarte Haushaltsgeräte finden sich in Home Connect wieder: Alles vom Kühlschrank über die Kaffeemaschine, bis zur Waschmaschine hin zum Backofen findet sich dort. Solltet ihr Besitzer eines solchen Home-Connect-Geräts sein, so ist jenes momentan möglicherweise nicht über App oder Sprachsteuerung ansprechbar. Damit seid ihr jedoch nicht alleine: Wie man via Mail gegenüber den Nutzern kommuniziert hat man da derzeit eine technische Störung, die für Verbindungsprobleme zwischen Geräten und Servern sorgt. Man arbeite jedoch bereits an einer Problemlösung.

Hallo,
eine vorübergehende technische Störung sorgt aktuell für Verbindungsprobleme zwischen einigen Hausgeräten und den Home Connect Servern. Dies kann zu Einschränkungen bei den Home Connect Services führen. Natürlich arbeiten unsere Techniker bereits an der Behebung. Wir informieren dich, sobald sie das Problem behoben haben und alles wieder geschmeidig läuft. Entschuldige bitte die Unannehmlichkeiten!

Die meisten Nutzer werden derzeit wohl nicht mal etwas von der Störung mitbekommen haben, umso vorbildlicher sei an dieser Stelle die offene Kommunikation hervorzuheben. Dürfte aber wieder einmal zeigen: Macht euch nicht abhängig von Cloud-Lösungen! In diesem Falle dürfte der „Schaden“ allerdings überschaubar sein: „Dann kommt eben mal keine Benachrichtigung, wenn die Waschmaschine fertig ist.“ Die Geräte lassen sich in der Regel ja ohnehin auch manuell schalten.

  • Danke Semih!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Home disConnect… 🙂

  2. Hatten die den Service bei OVH gehostet?

  3. Deswegen KNX

    • Ernstgemeinte Frage: was gibt es hier an KNX-Lösungen die auch nur annähernd den Funktionsumfang von Homeconnect haben? Wüsste nicht dass es eine Spül- oder Waschmaschine gibt die damit gesteuert werden kann, außer Strom an- oder ausschalten.

      • Über einen Schaltaktor der Stromfluss misst, kann man sich benachrichtigen lassen wenn das Gerät fertig ist. Anschalten habe ich nie als sinnvoll erachtet, da Waschmaschine und Spülmaschine ja vorher gefüllt werden müssen und dann kann ich auch direkt anschalten, warum damit warten bis ich unterwegs bin?

        • Z.B. bis genug PV Strom da ist um günstiger zu waschen? Oder flexibler timen damit die Wäsche nicht Stunden vor der Ankunft vor sich hin modert. Klar gibt’s eine Zeitvorwahl, aber Flexibilität ist auch nicht die.

        • Wenn du morgens um 3 zur Arbeit musst, solltest du deine Waschmaschine noch nicht starten, zumindest nicht, wenn du in einem Mehrparteienhaus wohnst. So kannst du sie also vor der Arbeit befüllen und erst nach 8 oder so starten lassen.

  4. Bei mir tritt der Fehler seit gestern auf. Ich nutze diese um per Node Red automatisch zu starten wenn genug PV Strom verfügbar ist. Ärgerlich, aber kein Beinbruch.

    Daher ist auch mein Motto: so wenig Cloud wir möglich.

  5. hallaschka says:

    Wird Zeit das AVM eine Waschmaschine mit DECT rausbringt… 😀

  6. Ich hab Waschmaschine und Trockner an Homematic-Messteckdosen.
    So lässt sich feststellen, wann die Geräte fertig sind.
    Und braucht man ernsthaft mehr? Warum sollte man die Geräte fernsteuern können?
    Man muss eh direkt am Gerät die Wäsche bzw Geschirr rein tun, dann kann man auch das Programm direkt am Gerät starten.

  7. Die API lässt sicher aber bisher leider nur über die Cloud ansteuern. Was bei lokalen Smart Home Lösungen eigentlich überflüssig ist.
    KNX ist natürlich keine Alternative.

  8. Auf der Home Connect Website finde ich kein Wort zur Verfügbarkeit, in alten AGB zur App von 2016 habe ich das hier aufgestöbert: „Der Betreiber unternimmt angemessene Anstrengungen, alle Funktionalitäten und Dienste der Home Connect App sowie die Integration und Koppelung mit Diensten Dritter zur Verfügung zu stellen. Es kann jedoch zu technischen Schwierigkeiten kommen, die zu einer zeitweiligen Unterbrechung der Verfügbarkeit führen. Sie können aus einer Unterbrechung der Verfügbarkeit keine Ansprüche gegen den Betreiber ableiten.“
    So ein Servicelevel würde einem im B2B vom Einkäufer-Azubi im ersten Lehrjahr direkt um die Ohren gehauen werden, mit Privatkunden kann man’s ja machen. Manmanman.

  9. Fehler laut neuer Servicemail behoben. Kann es nicht überprüfen, Wäsche schon am We fertig gewaschen 🙂

  10. Bei mir wurden am Montag bei meinen beiden Backöfen die Bedienmodule ausgetauscht. Als ich dann danach die beiden Backöfen wieder mit Home Connect verbinden wollte, klappte dies nicht. Ich dachte das läge daran, dass beim Austausch noch irgendwas nicht korrekt ist, da ja nicht einfach nur ausgetauscht wird, sondern zum Teil auch was geflasht wird und gepaired werden muss. Kurz darauf kam auch in der App dann der Hinweis, dass Home Connect nicht funktioniert und gestern auch noch mal per E-Mail. Bis einschließlich jetzt klappt es weiterhin nicht, neue Geräte hinzuzufügen. Entweder gibt es bis jetzt immer noch Home Connect Probleme, oder es lag bei mir wirklich am Austausch und ist ein anderes Problem. Doof, dass beides zufällig gleichzeitig bei mir stattfindet. Die Hotline ist leider nicht erreichbar, da völlig überlastet momentan. Meine anderen Home Connect Geräte, die auch vorher schon in der App waren, lassen sich jedenfalls aktuell steuern…

  11. Hendrik Neumann says:

    Gibt es hier Meschen bei denen HC funktioniert? Also dauerhaft?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.