HERE Maps: Apps für Windows Phone werden eingestellt

artikel_heremapsSchlechte Nachrichten für Windows Phone-Nutzer, die auf den Kartendienst von HERE setzten. Wie das Unternehmen heute bekanntgab, wird die App aus dem Windows Store genommen. Am 29. März wird die App aus dem Windows 10 Store genommen, bis zum 30. Juni kann sie dann noch genutzt werden. Das hat mit einem Workaround zu tun, der nur bis zu diesem Zeitpunkt funktioniert. Würde HERE auch danach noch eine App anbieten wollen, müsste diese komplett neu entwickelt werden. Windows Phone 8 / 8.1-Nutzer haben HERE Maps direkt in das System integriert.

here_winphone

Die App selbst wird keine Feature-Updates mehr erhalten und auch die für Windows Phone angepassten Karten werden nicht mehr aktualisiert, aber immerhin wird man die App auch weiterhin verwenden können. Sehr überraschend kommt das nicht, es wurde schon länger vermutet, dass HERE nicht mehr für Windows Phone entwickeln wird, was allerdings immer bestritten wurde. Nun ist es also vorbei mit HERE für Windows Phone. Verständlich ist es natürlich, immerhin hält Windows Phone so gut wie keine nennenswerten Marktanteile mehr, was sich in naher Zukunft auch nicht so schnell ändern sollte. Ein solches System zu unterstützen ist letztendlich auch eine Frage des Aufwandes. Und wenn dieser den Nutzen übersteigt, macht man es eben nicht. So läuft das in der Wirtschaft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Und da geht eines der gewichtigsten Argumente für Windows Phone. Kostenlose Offline-Navigation. War ja lange auch ein Werbeinhalt von MS.

  2. Hab erst gestern gelesen das Spotify seine APP auch einstellt 😮

  3. Kleiner Tipp: die im Screenshot gezeigte Windows Maps App hat nichts mit den HERE Maps-Apps zutun 😉

    Auch an @LinHead: das ist Quatsch. Microsoft hat Windows Maps drin und weiterhin sind alle Karten im ganzen Betriebssystem offline herunterladbar. Das betrifft alle Apps, die die Kartenkomponente verwenden. Offline-Navigation in der Windows Maps App ist mittlerweile sogar besser als die von HERE.

    Ich denke es ist völlig normal, dass eine App eingestellt wird, wenn die Kartendaten von Microsoft eh lizensiert sind und Microsoft eine eigene App bereitstellt. Wozu zwei Systeme parallel entwickeln? Sorry, aber den Aufschrei kann man sich an der Stelle sparen 😉

  4. Krass. Erst MixRadio, nun HERE. Nach und nach verschwinden die ganzen ehemaligen Feature-Apps aus dem Hause Nokia, die Windows einen Mehrwert gaben. Angeblich dauerhaft weltweite Karten und Aktualisierungen.

    Ich bin gespannt, wie Microsoft das noch wenden will. Kein ernst zu nehmender Entwickler wird sich künftig diesem System zuwenden, viele bisherigen wenden sich ab. Schade eigentlich, denn technologisch ist WP10 einem Android deutlich in Bezug auf Recourcen und Sicherheit überlegen. Aber ohne Apps wird es WP wohl so ergehen wie WebOS und BlackBarry 10. Beide waren Android auch überlegen, aber kamen zu spät und schreckten durch zu wenige Apps in deren Store ab.

  5. Zu früh abgesendet:
    Derzeit ist unter WP10 die Karten App keine Alternative, läuft doch noch sehr unrund…

  6. Ist das Kunst? Oder kann das weg?? 😛

  7. Interessanter Schritt, wo man doch mit Mercedes/Audi/BMW nun recht finanzkräftige Firmen im Hintergrund hat. Aber wahrscheinlich erreicht man einfach zu wenig Leute mit Windows Phone…schade. Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

  8. Hans Guenther says:

    Windows Mobile ist so gut wie tot!

    Ich habe WP 8 ja auch gute 2 Jahre benutzt und war damit eigentlich immer recht zufrieden.
    Besonders für technisch weniger begabte Menschen ist es ein sehr übersichtliches und leicht zu bedienendes OS.

    Leider werden die fehlenden Apps der Plattform aber zum Verhängnis.
    Lange wird sich MS das sicherlich nicht mehr mit ansehen…

  9. Ihr bringt hier wohl etwas durcheinander:
    Im Screenshot wird WIndows Karten angezeigt. Das ist und bleibt weiterhin Bestandteil von Windows 10 Mobile, hier kann man Karten für den Offlinebetrieb downloaden, genauso wie am Windows 10 PC mit der Karten-App.
    Mit Windows Karten funktioniert die Navigation tadellos. Das HERE eingestellt wird ist zwar schade, aber nicht den großen Aufschrei wert, wurde eh nicht mehr aktualisiert.

  10. Karl Kurzschluss says:

    Wieder ein Sargnagel mehr für Windows Phone. Bedauerlich. Ich hatte wirklich gehofft, daß Microsoft die Kurve nochmal kriegt. So richtig erfolgreich waren sie mit ihrer Hardware-Sparte noch nie, aber in den vergangenen Monaten haben sie mit der Surface-Serie viel richtig gemacht. Ich hatte ganz früher mal ein paar Windows Mobile-Geräte (und auch PDAs von Fujitsu und Asus mit Windows-System) und konnte nie verstehen, wie Microsoft sich von Apple und später Google die Butter vom Brot hat nehmen lassen.

  11. @all Dummschwätzer

    HERE ist wurscht, man hat von MS eigene Map die auf HERE Karten basieren. Die App funzt wohl auch besser als HERE es je getan hat. Aber auch wenn nicht HERE war eine Katastrohpe, sorry wie man damit überhautp klarkommen konnte. Schlechteste Naviprog ever und ich hab in den letzten Jahren nicht nur Phones sonder auch stand alone Navis getestet.

    Sargnagel sind nur die Dummen die alles vertäufeln, leider gibt es von diesen mehr als genug. Wer sich aber über jahre mit Android quälen musste weiß warum er trotzt mangelnder Appangebot dennoch wechselt. Die MS App strategie war und ist weiterhin grotten schlecht. Solange bis sich dies nicht ändert kann ich auch keine Pluspunkte hierzu verteilen ABER…

    WP ist schonender in vielerlei Hinsicht zu den anderen OS. Selbst iOS hat da das nachsehen und das ist auch ein echtes OS kein Kamera OS das dauernd Virtualisiert wird und Resourcen en mass braucht und dennoch Ruckler, Gedenkminuten & co benötigt. Von den schwachsinnigen Befugnisse fast jedes Apps will ich mal da gar nicht reden, da wird auch ein Android 6 nicht viel weiter helfen. Die meisten Käufer müssen vor sich selbst geschützt werden aber das ist nicht der Sinn von Google, die leben ja schließlich von diesen mit.

    Bin kein BB fan aber trauere dennoch um diese als Alternative wenn mal bedarf sein sollte, und noch mehr um HPs vermurkste webOS vor einigen Jahren. Da ist das wo die MS Reise hingeht, das hätte HP vor Jahren schon etablieren können aber da war man viel zu kurzsichtig und ängstlich. Hoffe das MS die Reise gut übersteht und Intel mal innovationen bringt damit wir x86 auf Smartphones erleben. Spätestens dann kann Qualcomm & Co einpacken gemeinsam mit Android und iOS und was es da noch sonst gibt. Aber das wird wohl noch einige Jahre dauern.

  12. @Dot2010: Ich habe den Hype um Here Maps auch nie verstanden. War für mich schon immer eine der schlechtesten Navi Apps, weil einfach fundamentale Funktionen fehlen. Kostenlos + offline ist eigentlich das einzige, was Here Maps zu bieten hat. das war es aber auch schon.

  13. Von damals den Pocket PCs bis heute ist alles im Zusammenhang mit Windows Mobile ein Dauer – Experiment. Kaum vergehen 1-2 Jahre wird alles über den Haufen geworfen und alles wird wieder neu und angeblich noch besser. 1-2 Jahre später der gleiche Effekt, Dann 1-2 Jahre wieder. usw.. Das Programmierer keine Lust mehr haben kann man da verstehen. M$ scheint nicht dazugelernt zu haben. Mag sein das die Nokia oder Lumia Geräte gut sind. Das System und das was dazu gehört, nämlich die Vielfalt an Apps sind es nicht und werden es wohl auch nie mehr sein. Totgeburt die X-te.

  14. was ist denn an HERE so schlecht? kommt schließlich ab 2018 in ALLE Audis.

  15. Nochmals MSFT wird Windows 10 Mobile nicht einstellen können, da sie damit ihre One-Windows-Strategie total ad absurdum führen würden. Zumal es selten bescheuert wäre die Mobilsparte komplett an Google und Apple freizugeben. Die Lumia-Reihe wurde von MSFT wie angekündigt reduziert, da man für andere Hersteller die da kommen den Weg frei machen wollte. Und es kommen ja viele Hersteller mit der Zielgruppe Business. Es mag ja vielleicht das zweite Blackberry werden, aber es wird sich halten, da MSFT nicht von den Smartphones lebt wie Blackberry oder …. Apple. Für MSFT ist das Geld was sie mit der mobilen Sparte aktuell verbrennen Peanuts, aber der Gesichtsverlust wäre dramatisch.

  16. Ist ja irgendwie lustig, ich hab heute mein WindowsPhone beerdigt. Ich brauche mein Telefon zu 75% zum Telefonieren und für Mailverkehr, Spiele sind eigentlich nie auf dem Handy: ich soll ja arbeiten 🙂
    Mein WindowsPhone, ein Lumia 930, war wirklich ein gutes Gerät. Ich hatte jetzt ca. 5 bis 6 Monaten Windows 10 oben und das zusamenspiel mit meinem Desktop Rechner war fast perfekt. Zum Arbeiten, für Business, ist es wirklich gut.
    ABER: Hier kann ich @Dot2010 nicht zustimmen, ohne Apps ist ein WindowsPhone nur ein halbes Phone.
    Wichtige Apps wie Sonos, Loxone, Quallcom AllPlay, Komoot, … fehlen einfach auf dieser Plattform. Ich hab jetzt fast 2 Jahre in meiner Firma und auch zuhause immer ein Android-Tablett für diverse Apps benutzt. Damit ist es jetzt Gott sei Dank vorbei

  17. Unter WP10 wars bisher auch doppelt gemoppelt, man konnte Here oder Karten nutzen.
    Spannend ist wie es beiWP8 dann weitergeht.

  18. @st:
    Wie schon gesagt, veraltete Karten (POI’s sind eine Katastrophe), keine Stauumfahrung, hässliche Darstellung, mittlerweile keine HD-Stimmen mehr, keine intuitive Bedienung…
    Die Liste ist lang.

    Und Audi, BMW und MB haben die nur gekauft, weil sie beim zukünftigen autonomen Fahren nicht von Google abhängig sein wollen.

  19. Karl Kurzschluss says:

    @HeyHo Das mit den Stimmen kenne ich, als ich vor 2 Jahren mal ein Lumia ausprobierte. Grauenhaft! Als ob es eine Rolle spielt, ob ich für die Sprachdateien 10 oder 100 MB runterladen muß. Es muß gut und verständlich klingen. Tat es aber nicht.

  20. @Stefan> Wichtige Apps wie Sonos, Loxone, Quallcom AllPlay, Komoot, … fehlen einfach auf dieser Plattform.

    Hmm. Was ist daran wichtig? Rein subjektive Betrachtung.
    Ich (und wahrscheinlich viele andere auch) würde zB keine einzige dieser Apps installieren.

  21. Im Vergleich zu den Google Maps fehlen den Here Maps vor allem unzählige Wege. Wer sich nur mit dem Auto von Stadt zu Stadt bewegt wird es vielleicht nicht bemerken, aber sobald man es auch mal auf dem Fahrrad oder zu Fuß verwendet ist der Unterschied gewaltig. Da ist selbst Open Streetmap den Here Maps weit überlegen.

    Da sieht man einfach dass sowohl Google als auch die Community von Open Streetmap deutlich mehr Zeit und Aufwand in die Pflege des Kartenmaterials stecken.

  22. Kai Kaiser says:

    Es war abzusehen, dass die Dienste von HERE in Kürze nicht mehr verfügbar sein werden, nachdem BMW, Audi und Daimler HERE von Mircrosoft gekauft haben. Dieses wollen die HERE KnowHow in ihre Automobile einbauen und haben kein Interesse an SmartPhone Apps und Diensten.

  23. Here hat kleine Nebenstraßen und Feldwege oft gar nicht erfasst, konnte die Begeisterung auch nie nach voll ziehen.

  24. Das Ende von Windows Phone ist in der Vorbereitung.

  25. @ Leif Sikorski
    OpenStreetMap bietet mittlerweile für Industriestaaten die besten und um Längen detailliertesten Kartendaten die es gibt. In Großstädten ist mittlerweile jede Mülltonne eingetragen. 😀
    In weniger besiedelten Gegenden oder Entwicklungsländern sieht es natürlich teilweise anders aus. Aber da bekleckern sich die „Kommerziellen“ auch nicht gerade mit Ruhm, insbesondere Here hat oft grauenhaft veraltete Karten.

  26. Zum Quatsch der hier über die deutsche Autoindustrie gepostet wird…here ist in erster Linie ein Kartenservice der unter anderem auch die gleichnamige App anbietet. ALLE deutschen Hersteller nutzen seit Jahren das Material der nun ehemaligen Nokia Tochter. Um der Gefahr zu entgehen, in Zukunft bei Microsoft oder dem Apfel bzw. Google anklopfen zu müssen um entsprechendes Kartenmaterial zu bekommen, haben die dt. Hersteller ein Konsortium gebildet um here zu kaufen. Die Navisysteme vom 7er BMW bis hin zu Skoda basieren auf den Karten. Das bestimmte Services nicht in der kostenfreien App angeboten werden hat eher wirtschaftliche Gründe als technische.

  27. Karl Kurzschluss says:

    Interessanter Artikel in der FAZ. Der lässt an den Smartphone-Navi-Systemen kein gutes Haar. Und ich finde: zurecht. http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/auto-verkehr/apps-von-google-und-apple-koennen-das-alte-navigationssystem-nicht-ersetzen-14120781-p3.html

  28. Für Windows Mobile wird halt nur noch entwickelt, wenn Microsoft sich das (wie gerade eben bei Spotify) etwas kosten lässt.

    Ob es tot ist oder nicht, ist schon lange nicht mehr die Frage, sondern nur noch, wann Microsoft endlich vom toten Pferd absteigt und ihm ein schönes Begräbnis spendiert.

  29. @Karl: das mir zu pauschal. Wenn ich selbst in den meisten aktuellen Navis nur TMC / TMCpro habe und dann in dem Artikel lese das dort eine Staumumfahrung viel besser ist…sehr guter Witz.
    Google Maps sagt einem „Auf der Route herrscht Verkehr, aber sie sind trotzdem noch auf der schnellsten Route“. Sowas hab ich noch in keinem Audi gehabt.

    Ich würd mal sagen, beide Welten haben ihre Vorteile und könnt noch einiges voneinander lernen.

  30. Thomas Müller says:

    Mein neuer Audi A6 von 02/2016 nutzt Google Verkehrsdaten wenn eine Sim Karte eingeschoben ist.

    TMC Pro wird nur genutzt wenn keine Online Verbindung besteht.

  31. google verkehrsdaten? eher von TomTom…

  32. Da werden noch einige andere Apps folgen, das ist schon länger absehbar.
    Bei Spotify wird Microsoft wohl den Geldbeutel aufgemacht haben, damit die App nicht ganz eingestellt wird. Wirklich etwas ändern an der desaströsen App Lage bei Windows Phone tut dies aber auch nicht mehr.
    Aber was solls in ein paar Jahren wird von Windows Phone sowieso niemand mehr reden wenn aus den 1,x Prozent Marktanteil 0,0x% geworden sind. Diese Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten. Microsoft hat wirklich alles versucht, inkl. der Investition von sehr viel Geld in die Plattform, und konnte dennoch weder nennenswert Nutzer noch Entwickler davon überzeugen.

  33. Karl Kurzschluss says:

    @MrC Aber der FAZ-Autor hat in vielen Punkten recht. Die Google-Stimme nervt mit ihrem dusseligen Gequatsche, und sie zählt wirklich an einer Abbiegung jedes Nest auf, das auf dem entsprechenden Schild steht. Es nervt! Dazu ist die Navi-Lösung auch noch deutlich langsamer als mit einem „richtigen“ Navi. Bis ich warte, daß Google mir erzählt, wann ich aus einem Kreisel ausfahren soll, bin ich schon zweimal im Kreis gefahren. Dazu noch die magere Kartendarstellung… Das sah schon vor 5 Jahren auf einem Navi von TomTom oder Garmin besser aus.

  34. Die Karten sind klasse und aktuell. Besser als die Scheiß Tom Tom´s welche ( 3 Stück ) sich des öffteren aufhängen.

  35. @Karl

    Da musst du aber ein ganz komisches Google-Maps haben… bei mir sind die Ansagen völlig OK und rechtzeitig 🙂 nutze aber meist trotzdem das Navi in meinem alten E90

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.