HERE gibt LiveSight API für Entwickler frei

HERE bietet nicht nur eine hervorragende Navigationslösung für Windows Phone, sondern macht sich auch in anderen Bereichen der Navigation einen Namen. Mit Live Sight wurde eine Augmented Reality Info-Lösung, die Points of Interest direkt in einem Livebild der Kamera anzeigt. Diese Funktion können Entwickler ab sofort auch nutzen, wenn sie auf HERE-Dienste setzen. Die Daten können dabei vom Entwickler oder von HERE stammen.

HERE_LiveSight

Da man die Karten so mit beliebigen Daten füttern kann, lassen sich allerhand Dienste realisieren, die weit über die normale Navigation hinausgehen. Anstatt der besten Restaurants der Stadt könnte man sich die mit einer App die billigsten Bierbuden anzeigen lassen. Oder auch als Erklärbar im Museum würde sich eine Nutzung der LiveSight API gut machen.

Die LiveSight API ist in das HERE SDK integriert. Ds HERE SDK steht für die mobilen Systeme Windows Phone, Android, iOS, Asha und Tizen zur Verfügung. Mal sehen wie lange es dauert, bis es Special Interest AR Stadtführer gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. *Erklärbär im Museum 😉

  2. finde ich eine tolle Sache –
    in Wien zeigte es jedoch Lokale an
    die schon seit Jahren geschlossen sind