HBO Max: Erste Szenen von „Last of Us“ mit Pedro Pascal veröffentlicht

Die Serie „The House of the Dragon“ hat gestern Nacht in den USA Premiere gefeiert. Kurz davor hat HBO einen Trailer für seinen Streaming-Dienst HBO Max veröffentlicht, der die Neuerungen für das nächste Jahr zusammenfassen soll. So gibt es unter anderem Eindrücke von „The Idol“, „Love and Death“, „Succession“, „Hacks“ und vielen mehr. Am interessantesten dürften wohl vordergründig die letzten Sekunden des Trailers sein, denn dort sieht man die ersten paar Szenen von Pedro Pascal als Joel und Bella Ramsey als Ellie in der Serie zum Spiel „The Last of Us“.

Die Erwartungen an die Serie sind hoch, so gehören die Spiele doch mit zu dem besten, was die PlayStation zu bieten hat. Aktuell kann ich mich noch nicht wirklich mit der Besetzung anfreunden, aber warten wir mal, bis wir einen ersten Trailer zur Serie selbst zu Gesicht bekommen.

Angebot
Microsoft 365 Family (inkl. Microsoft Defender) | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs,...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ach bei HBO kann nichts schiefgehen, da bin ich zuversichtlich.

    • Letzte Staffel GoT… hust 😀

      • Das ist aber nicht ganz fair, die Tatsache, dass die Bücher noch nicht fertig waren und die Kollegen da zum ersten Mal komplett eigene Drehbücher schreiben müssen und im Vergleich zu den vorherigen Staffeln die Dank der Buchverlagen so brilliant waren, am Ende dann aber nur noch eine vage Vorstellungen haben was im Detail passieren wird, tat der Serie eben nicht gut.
        HBO macht mit Abstand die besten Serien, vor allem in der heutigen Zeit. Würde „The Last of Us“ auf Netflix oder Amazon Prime kommen, hätten wir mit ziemlicher Sicherheit eine Latein Amerikanische Ellie und einen Afroamerikanischen Joel, nicht wegen dem Schauspielerischen Potential, sondern einfach nur auf Grund der Ethnischen Zugehörigkeiten und der dahinter liegenden Agenda (siehe Casting von Ringe der Macht auf Amazon oder Live Action Verfilmung von Teen Titans auf Netflix) dass ist einfach nur fatal. Bella Ramsey hat bei Game of Thrones eine unfassbar gute Leistung abgeliefert und ich gönne es ihr vom Herzen nun auch in dieser Serie dabei zu sein.

        • Martin Vader says:

          Jetzt kannst Du die Serie leider nicht genießen, denn die haben doch tatsächlich einen „Latein Amerikanischen“ Joel gecastet 🙂 und selbst Bella Ramsey , welche Ellie spielt ist keine „echte“ Amerikanerin.

          • Du hast wirklich gar nichts verstanden, von dem was ich geschrieben habe. Der einzige Zweck deiner Antwort war reine Provokation, keinerlei inhaltlicher Zusammenhang.

            • Martin Vader says:

              Deine schwurbelhafte Täter-Opfer-Umkehr ist regelrecht widerlich, aber dass ist in gewissen Kreisen leider eine ganz normale, angesehene Agenda

              • Ich sag ja, Du hast absolut verstanden was ich gesagt habe. Wirf ruhig weiter mit völlig Sinnbefreiten Worten um dich.

        • Dein Kommentar ist soweit recht und gut, mit den nicht vorhandenen Büchern passt.
          Aber hier auf irgendwie den Bogen zu spannen zur „Ethnischen Zugehörigkeiten und der dahinter liegenden Agenda“ macht mich fassungslos.
          Ist dieser (rechte) Schwurbel schon so weit in ganz normale Diskussionen eingesickert?
          Zeiten ändern sich, gewöhn dich dran.
          Oder Frei nach Buschido: Zeiten habe noch jeden verändert.

          • Das hat mit rechtem Schwurbel so gar nichts zu tun. Netflix und Amazon stehen ganz offen zu ihrer Agenda für mehr Diversität. Für die Herr der Ringe Serie wurde extra eine Diversitätsbeauftrage eingeführt, die dafür Sorge getragen wird, dass bestimmte Quoten eingehalten werden. Ich kann nichts für deinen Mangel an Information in der Thematik.

      • War super!

      • Komisch, ich bin wohl der Einzige der die letzte Staffel nicht schlecht fand.

    • Immerhin wird die Serie nicht von AMC produziert, sonst hätten wir ein Walking Dead 2.0 was sich ewig zieht und nichts wirklich passiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.