Haussteuerung mit Google Glass

Das Thema Haussteuerung mittels Smartphone und Co wird in den nächsten Jahren ohne Ende wachsen, da die Möglichkeiten auf diesem Gebiet immer besser werden. Per Smartphone Lampen an- und ausschalten ist schon lange möglich, doch so richtig intelligent sind die aktuellen Systeme nicht wirklich. Eine Steuerung diverser Systeme wird gerade intern bei Revolv getestet. Die Firma hat dafür eine App für Google Glass gebastelt, die sich mittels Stimme oder Geste steuern lässt.

Man stelle sich einmal vor, was die Menschen bei Revolv vielleicht einmal in ein paar Jahren so realisieren, wenn die Google Glass-Technologie noch weiter vorangeschritten ist. Ohne Griff zum Smartphone einfach mal eben das Licht steuern oder die Musikanlage anwerfen. Spannende Konzepte auf jeden Fall.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Google aktiv im Wohnzimmer? Nein danke. Es reicht schon wenn Google und Konsorten mein Internetverhalten überwachen. Aber in der Haussteuerung muß Google leider draussen bleiben.

  2. Bevor ich mit diesem Monsterteil im Gesicht herumrenne, nur um das Licht einzuschalten, gehe ich lieber ein paar Meter und betätige den Lichtschalter. Der macht das Licht dann auch sofort an und nicht erst nach einer Kaffeepause. 😉

    Ich kann mir übrigens sehr gut vorstellen, dass sich in Sachen Hausautomation zwei Richtungen herauskristallisieren werden: Die Nerds, die jeden Pups mit ihrem Smartphone (später wahrscheinlich iCom = ImplantCommunicator) bedienen wollen und diejenigen, die zuhause möglichst wenig Technik haben wollen, weil sie außer Haus schon permanent davon umgeben sind.

  3. Mag sein, dass bei einigen Menschen der Wunsch nach einer Haussteuerung vorhanden ist. Und ich habe erlebt, dass ein Bewegungsmelder, gekoppelt mit Flurlicht toll sein kann. Aber wie andere Kommentare in den diversen Foren anzeigen: noch ist es für mich einfacher, beim Betreten des Raums das Licht einzuschalten. Und für Fernsehen & Co. gibt es seit Jahrzehnten (All-in-one)Fernbedienungen.

  4. We just published a blog post about how our engineer built his Google Glass + Revolv project! Check it out here: http://revolv.com/revolv-google-glass-home-automation-how-we-built-it/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.