Hangouts: Web- und Androidversion lassen dich ab sofort schneller durch den Chat navigieren

Es gibt in Messenger-Apps nichts anstrengenderes als wenn man erst am Abend zu einem Gruppenchat hinzustößt und einen dann knapp 500 ungelesene Nachrichten erwarten, die man nach und nach durchlesen muss, um am Ball zu bleiben. Schlimmer wird es aber dann, wenn man im Wust dieser Nachrichten noch einmal in ältere Nachrichten gescrollt ist und nun keine Möglichkeit hat an die Position der zuletzt gelesenen Nachricht zu springen. Google Hangouts bekommt nun endlich auch in seiner Web- und Androidversion eine genau solche Funktion spendiert. Unter anderem wissen Nutzer vom Telegram-Messenger und weiteren um den hier nun hinzugefügten Komfort.

Dabei gibt es dann zum einen einen Floating Button, um zur zuletzt gelesenen Nachricht zu springen. Ebenso kann man aber auch während des Scrollens auf eventuell zwischenzeitlich neu erschienene Nachrichten wechseln. Die beiden Buttons wurden optisch nebenbei auch dem überarbeiteten Interface der App angeglichen. Das Update wird ab dem 27. Februar verteilt und sollte bald schon alle Nutzer der App erreicht haben.

(via Google Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Irgendwie verliert Hangouts an Relevanz weil alle nicht dran glauben dass alle 3 Messenger von Google auf Dauer weiter unterstützt werden?

    Sie kannibalisieren sich, oder?!?

  2. Hangouts wird bleiben. Wir dürfen uns alle nur nicht auf diesen Unsinn von Uno/Duo usw. einlassen 😉

    Allerdings hatte ich noch nie einen Gruppenchat mit 500 Einträgen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.