„Halo: The Master Chief Collection“ kommt mit Bonus „Halo: Reach“ für Windows

Der Master Chief ist quasi das Maskottchen der Xbox, doch alles hätte auch einen anderen Weg nehmen können: Ursprünglich wurde das erste „Halo“ mal als Exklusivtitel für Apple Mac angekündigt und sollte später Windows als Spieleplattform vorantreiben. Am Ende dauerte es aber Jahre bis Microsoft das erste „Halo“ für den PC nachreichte. Auch „Halo: The Master Chief Collection“ erschien für die Xbox One bereits 2014. Nun haben die Redmonder aber endlich eine Windows-Version bestätigt.

Dabei gibt es sogar Zuwachs. Denn für Windows-PCs soll die Sammlung zwei Bonus-Titel enthalten:

Halo: The Master Chief Collection für Windows

  • Halo: Reach
  • Halo: Combat Evolved Anniversary
  • Halo 2: Anniversary
  • Halo 3
  • Halo 3: ODST
  • Halo 4

„Halo: Reach“ ist in der Variante für die Xbox One nicht enthalten. Allerdings ist die Version für die Xbox 360 auch auf der Xbox One spielbar – man muss sie aber eben bei Interesse separat erwerben. „Halo: 3 ODST“ wiederum ist nur als zusätzlicher, kostenpflichtiger DLC für die Master Chief Collection zu haben. In der Windows-Version werden beide Titel direkt mit von der Partie sein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/88VBun17AMI

Microsoft hat bestätigt, dass die Spielesammlung nicht nur über den hauseigenen Microsoft Store erhältlich sein wird, sondern auch über Steam. Ziel sei es dabei, eine erstklassige PC-Erfahrung zu ermöglichen, so dass man da auch reichlich am Optimieren ist. Folglich sollte man also wohl mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten für die Grafik rechnen, um die Titel über das Niveau der Xbox One zu heben. Bereits da machte die Master Chief Collection aber eine gute Figur – denn auch ein 4K-Patch für die Xbox One X ist mittlerweile verfügbar.

Dabei gehen die Redmonder aber anders vor, als beim Konsolen-Release: So könnt ihr das Paket zwar insgesamt kaufen, aber die einzelnen Games erscheinen erst nach und nach. Auf diese Weise will Microsoft ausreichend Zeit für Optimierungen gewinnen. Man geht dabei nach der Chronologie der Story vor. Aus diesem Grund beginnt man mit „Halo: Reach“. Falls ihr nicht das gesamte Bundle kaufen wollt, könnt ihr die Games auch einzeln erwerben.

Bonus für Besitzer der Master Chief Collection an der Xbox One: Auch dort will man eine optimierte Version von „Halo: Reach“ mit 4K-Unterstützung und HDR nachreichen. Offen ist, ob diese Optimierungen auch denjenigen zur Verfügung stehen werden, welche die Disk-Version von der Xbox 360 nutzen. Letztere habe ich mir beispielsweise mal günstig gekauft und würde mich dann doch sehr über einen entsprechenden Patch freuen, statt noch einmal zu blechen. Andernfalls freuen sich wohl Abonnenten des Game Pass am meisten: Da soll „Halo: Reach“ mit Single- und Multiplayer ebenfalls enthalten sein.

Leider schweigt Microsoft noch zu den genauen Veröffentlichungsdaten und Preisen. Da muss man sich also noch eine Weile gedulden. Nun dürften Fans von „Halo“ nur noch ein Spiel am PC vermissen: Lediglich „Halo 5: Guardians“ glänzt auf dem PC jetzt noch durch Abwesenheit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. Einerseits finde ich es extrem klasse von MS, die Games auch auf den PC zu bringen. Andererseits frage ich mich, wozu man die Xbox dann überhaupt noch benötigt.
    Die Exclusives sind bei Sony sowieso schon interessanter. Und den Rest kann man inzwischen auch auf dem (in meinem Fall sowieso bevorzugten, besseren) PC spielen…
    Irgendwie paradox, oder?

    • Ist doch schön wenn der Kunde die Wahl hat und nicht von Sony gegängelt wird eine Konsole zu kaufen nur um bestimmte Spiele zu spielen. So kann ich mich entscheiden, ob ich ein Spiel lieber auf der Konsole oder auf dem PC spielen möchte. Finde ich sehr gut.
      Nieder mit den Exklusivtiteln!

    • Hey Yannik,

      na für solche Leute wie mich, meine Freunde und Arbeitskollegen. Leute die kein Bock mehr auf PC haben. Kein PC gefrickel und gebastel oder Hardware Updates weil die Kiste nicht mehr hyper duper roxxor state of Art ist. (Meine Kiste ist bereits 8 Jahre alt) Leute die nach der Arbeit auf dem Sofa entspannt auf der neuangeschaffenen dicken Glotze 1-2 Stündchen zocken wollen. 🙂

      Dass Microsoft dieses „Exclusives-war“ nicht mehr so betreibt wie Sony oder Nintendo finde ich persönlich gut. Liegt aber daran, dass es mich schon immer genervt hat wenn ich ein Spiel wegen fehlender Hardware nicht spielen konnte. So bieten Sie einem die Freiheit sowohl auf Konsole oder PC spielen zu können, eigentlich ja im Sinne jeden „Gamers“ 🙂

      • Naja, also das Argument mit dem PC-Gefrickel zieht aber nicht mehr so ganz. Auch auf Konsolen kannst du nicht mehr einfach drauf loszocken, wie das früher mal der Fall war. Für fast alle Spiele muss man mittlerweile Gigabyte-große Patches ziehen, damit man das Spiel halbwegs bugfrei spielen kann. Und manche Games muss man vorher sogar in irgendeiner Form auf der Konsolenfestplatte „zwischenspeichern“, damit man sie überhaupt spielen kann – wo ist da bitte der Unterschied zu einer Installation am PC?

        Hinzu kommen die ständigen Firmware-Updates der Konsolen, die immer an einer anderen Stelle was kaputt machen. Einfach nicht updaten ist auch nicht drin, weil so manches neuere Spiel dann nur mit neuer Konsolen-Firmware zusammen läuft… Andere Spiele wie GTA V haben auch auf Konsolen quasi einen Online-Zwang, damit einige In-Game Elemente überhaupt funktionieren. Auch dort werden dann zwangsläufig immer mal wieder Updates fällig.

        Ich sage nicht, dass es auf dem PC viel besser aussieht. Aber die Zeiten, wo man entspannt ein Spiel gekauft hat, in die Konsole schiebt und sofort loszocken kann, sind leider längst vorbei. Daher schwindet in meinen Augen der Vorteil von Konsolen gegenüber PCs dahin. Für Technik-Laien sind Konsolen nach wie vor eine gute Sache. Aber jeder, der seinen Rechner selber neuinstallieren kann, wird mit einem PC nicht schlechter fahren.

        Auch das PC-Spielen vor der heimischen Glotze inkl. Controller ist dank langen und dünnen LWL-HDMI-Kabeln und Funk-Controllern überhaupt kein Hexenwerk mehr. Zudem ist die Hardware in PCs oft deutlich potenter als in Konsolen (sofern die Konsolengeneration nicht brandneu ist), sodass die Grafik besser ist.

        Preislich haben die Konsolen natürlich die Nase vorn, rechnet man dann aber den Preis der Spiele gegen, relativiert sich das auch irgendwann mal. Was mich persönlich letzten Endes an Konsolen stört sind zwei Dinge:

        1. Du hast noch ein zusätzliches Gerät im Wohnzimmer herumstehen
        2. Irgendwann gibt es mal eine neue Konsolengeneration. Wenn du auf eine neue Konsole wechselst, gehen die alten Spiele (oft) nicht mehr. Am Ende hast du dann zwei verschiedene Konsolen und 8 verschiedene Controller herumliegen, um alte und neue Spiele noch spielen zu können. Das setzt sich dann mit der übernächsten Konsolengeneration endlos fort…

        → Beim PC kannst du in der Regel auch sehr alte Spiele noch problemlos spielen. Der ist daher viel universeller und zeitloser. Außerdem kann der auch im Nachbarraum stehen (kann die Konsole zugegebenermaßen auch, macht nur keiner).

  2. Wie krass ist das denn bitte? Da wird ja fast eine Art Kindheitstraum wahr – Halo 1 und 2 sind tatsächlich der Grund, warum ich noch eine Xbox Classic habe. Da hängen viele gute Erinnerungen an meine Jugend dran.

    Wenn jetzt noch eine ordentliche Controller-Unterstützung dazu kommt (wovon ich bei Halo ausgehe), brauche ich glaube ich ein paar Tage Urlaub. Das klingt irgendwie zu gut, um wahr zu sein. Ich spiele zwar (wenn überhaupt) mittlerweile nur noch PC-Spiele, aber diese halt gern auch am großen Fernseher mit einem Funk-Controller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.