GParted: stellt jetzt auch Daten aus verlorenen Partitionen her

Nur für das Protokoll, falls ihr mal vor dem Problem steht, dass Partitionen auf einmal einfach verschwunden sind (toi toi toi, hatte ich erst ein Mal): GParted versucht nun zu erkennen, welches Dateisystem die verschwundene Partition bereit hielt und mountet diese read-only, sodass ihr noch versuchen könnt, Daten in Sicherheit zu kopieren.

Dies ist ein neues Feature der Version 0.8. Ansonsten könnt ihr GParted natürlich auch weiterhin nutzen, um Partitionen zu erstellen oder in ihrer Größe zu verändern. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hatte ich noch nie, aber ich habe mir mal eine Partition mit dem Partitionstool von Windows zerstört, das echt das einzige ohne Planungsmodus ist und alles direkt anwenden muss…

    Naja, danke für den Hinweis ich hoffe ich werde es nicht brauchen.

  2. Paradiesstaub says:

    GParted ist einfach ein super Tool.
    Linux Rockz!

  3. G.von der Frau says:

    @RSSonic92:
    Auch GParted „zerreißt“ die Festplatte bzw. die Partitionstabelle wenn beim umpartitionieren der Strom ausfällt.
    Ob das bei dieser Version auch noch so ist weiß ich nicht, vor Jahren ist mit das aber mal passiert.
    Allerdings ließen sich die Daten glücklicherweise alle rekonstruieren.
    Also vorher immer schon eine Sicherung machen!

  4. schönes gtk-theme

  5. Super. Da muss ich mir doch gleich ein neues ISO brennen. Solche LiveCD’s liegen immer griffbereit.

  6. Ist das ein Win7-Theme oder sieht nur das Prog-Fenster so schick aus?

  7. G.von der Frau says:

    Hey Leute, ihr habe Probleme …
    Das Themes ist hier doch völlig belanglos.

  8. Klar, das eigentliche Thema ist ein anderes.
    Aber man wird doch mal fragen dürfen, wenn der caschy immer so schicke Screenshots postet…

  9. wem die gparted iso für reason xyz zu groß ist und nur partitionen wiederherstellen mag, kann sich auch alternativ mittels partition find & mount helfen http://findandmount.com

  10. Ich finde GParted ein sehr gutes und Professionelles Programm ist und genauso wie Testdisk mit in jede CD Tasche gehört.
    Es gibt sehr Gute Programme die umsonst erhältlich sind und viele die viel Geld Kosten und nichts Taugen.

  11. Ah, danke für die Info. Hab mich schon gefragt, was in der 0.8er Version neu ist.

    Ich verweise da mal auf die LiveCD von Parted Magic. In der aktuellen Version 5.10 ist u.a. auch die 0.8er Version von GParted mit drauf (und noch viele andere nützliche Sachen:

    http://partedmagic.com

  12. GParted ist noch immer so wie vor 3 Jahren

    nämlich einfache Spitze! Das Tool hat mich schon mehrmals gerettet, besser gesagt meine Daten. 😉

    Ganz „früher“ hatte ich mal ein solches Tool, welches aber ursprünglich Geld kostete und um einiges weniger Funktionen als GParted bot.

    Gruß
    Malte

  13. Kann man mit GeParted auch ein Backup seinen Windows 7 Systems machen? Ich habe GeParted auf dem USB-Stick mal ausprobiert, funktioniert ja klasse und sieht auch gut aus.

  14. Mich würde in der Tat auch der Name des Themes interessieren. Wird vermutlich ja ein GTK / Metacity Theme sein, da GParted ja auf ner Linux Live CD daher kommt.

  15. Ich hatte gerade das Problem, dass beim Löschen einer Linux-Partition zugleich eine Windows-Partition gelöscht wurde, zum Glück jedoch nicht die System-Partition. 😉

    Bei der Suche nach Hilfe fand ich dann TestDisk:
    http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_Step_By_Step
    Ohne Installation und wirklich einfach entdeckte das Tool die fehlende Partition und stellte sie problemlos wieder her.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.