Govee: Viele Produkte mit 30 % Rabatt

Das Unternehmen Govee hat sich auf smarte Beleuchtung spezialisiert. Wir haben hier im Bog schon zahlreiche Beleuchtungslösungen des Unternehmens getestet und die meisten haben gut abgeschnitten. Govee erlaubt das Steuern über eine App mit sehr vielen, teils zu vielen, Möglichkeiten, aber auch das Einbinden in Amazon Alexa ist möglich. Alternativ kann die Govee-API mit Homebridge angezapft werden, um die Grundfunktionen in Apple Home erreichbar zu machen. Zum Prime Day reduziert auch Govee einen Schwung seiner Produkte, darunter die „Govee Lyra Smart Stehlampe, die es für 105 Euro statt für 150 Euro gibt. Auch der „Govee Neon LED Strip 3m“ ist günstiger, er kostet 61,59 Euro statt 85,99 Euro. Eine Übersicht gibt’s bei Amazon selbst, 30 % Rabatt scheint der „Govee-Standard“ zu sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich weiß nicht recht. Eve Energy aus München und Nanoleaf entwickeln und bringen Produkte auf den Markt und in China wird wieder geklaut, dass sich die Balken biegen. Dann bekommt das Ganze ein Pseudo-Label („Govee“). Und schließlich landet das Ganze „mit Rabatt“ via Amazon Prime Days in den europäischen Haushalten.

    Und falls Eve Energy etc. sich die Mühe machen wollen, können sie sich dann melden: https://eu.govee.com/pages/intellectual-property-rights

    „Lass uns reden, wenn Du meinst, wir haben von Dir geklaut.“

    Und früher oder später verschwindet das Label wieder ganz, um dann vom nächsten „Label“ ersetzt zu werden.

    Nein, danke! Ich habe keine Lust mehr auf dieses Spiel.

    (Was keine Kritik an diesem Artikel sein soll!)

  2. Solange die Teile nur per Cloud und nicht lokal per Homeassistant steuerbar sind nehme ich von solchen „Produkten“ lieber Abstand. Wenn Goove dann mal die Server abschaltet hat man viel Elektroschrott an der Wand hängen. Ganz zu schweigen davon, dass sie schon stark von Nanoleaf kopiert haben am Anfang. Soll aber keine Kritik am Artikel sein, eher an Cloudonly Lösungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.