Govee LED Strip Light M1: Neuer Strip kostet rund 100 Euro

Govee hat in den letzten Monaten eine fast nicht mehr zu überblickende Palette an smarten Beleuchtungslösungen veröffentlicht. Mit dem LED Strip Light M1 kommt nun ein weiteres Produkt auf den Markt. Für rund 119 Euro bekommt man einen 5 Meter langen LED Strip Light. Govee verbaut 60 LEDs pro Meter und trommelt, dass man die höchste Leuchtkraft aller Lights Strips habe.

Aus eigener Sicht: Das mag beim direkten Draufschauen so wirken, ich habe ein Sample hinter einer Couch verbaut, die Abstand zur Wand hat, da wirkt das Ganze doch etwas unauffällig.

Wie üblich gibt’s bei Govee wieder die Möglichkeit, jedes Farbsegment anzupassen, dazu hat man vorkonfigurierte Szenen in die App eingebaut. Die hat sich übrigens nicht verändert, ich finde sie zwar funktionell gut, aber irgendwie nicht so schön optisch gelöst.

Ab Werk wird Amazon Alexa und der Google Assistant unterstützt, über Homebridge bekommt man die Govee-Beleuchtung aber auch in Apple HomeKit gedrückt. Der Strip hat noch eine klassische Kabelfernbedienung, da ist auch ein Mikrofon verbaut, falls sich jemand eine Lichtorgel bauen möchte. Govee DreamView T1 oder der G1 – die TV-Beleuchtungslösung – können angebunden und somit synchronisiert werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Aus eigener Sicht: Das mag beim direkten Draufschauen so wirken, ich habe ein Sample hinter einer Couch verbaut, die Abstand zur Wand hat, da wirkt das Ganze doch etwas unauffällig.“ Kannst du nicht ein Video davon hier einbauen in dem Artikel , dann weiß man gleich besser ob es was für einem ist oder halt nicht,

    • Meine beiden govee led Streifen leuchten beide recht gut, sowohl hinter der TV Bank, sowie Schreibtisch. Man darf die Dinger nicht zu weit weg oder zu nah an die Wand machen, dann leuchten die auch gut, evtl leuchten die aber je nach Wand/Tapete/Farbe aber nochmal unterschiedlich gut, da es ja indirektes Licht ist, ist es abhängig von der Rückstrahlung. Da muss man etwas rumprobieren, bei mir sind es bei beiden so ungefähr 3cm von der Wand. Je nach Farbe sind die LEDs aber heller oder dunkler. Nicht jede Farbe ist Gefühlt gleich hell, aber das ist ja normal. Sonst bin ich mit den govee Dingern echt zufrieden. Nur ein Problem gibt’s bei mir, der eine Streifen der eine Fernbedienung hat, scheint auf der selben Frequenz zu funken wie die Ok Taste meines TVs. Benutze ich die OK Taste, geht der Streifen in den Musik Modus

    • Licht zu filmen ist ziemlich nichtssagend, da das Ergebnis von zu vielen Faktoren beeinflusst wird. Du könntest dir 20 Videos angucken und trotzdem könnte es bei dir am Ende anders wirken.

  2. welchen LED Streifen würdet ihr für eine offene Treppe verwenden? etwa auch so 5m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.