Google+: Communities unter Android mit neuem Design

GPlusCommunities

Google+ wird von Außenstehenden gerne als gescheitert angesehen, wer sich jedoch in dem Netzwerk bewegt und auch aktiv ist, wird dem nicht beipflichten. Solltet Ihr aktive Nutzer von Google+ sein, bekommt Ihr mit dem diese Woche verteilten Update der Android-App die Communities in neuer Optik präsentiert. Gesprochen wird von einem verbesserten „Look & Feel“ für Communities. Sicher etwas, das die wenigsten von Euch nutzen, aber auch ein Zeichen dafür, dass Google+ eben nicht tot ist, so wie von vielen seit Jahren immer wieder einmal heraufbeschworen. Wer die aktuelle Version der App noch nicht über den Google Play Store erhalten hat, kann das Update auch bei APKMirror laden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. So tot ist es nicht. Die community’s sind um einiges besser als bei Facebook. Es lohnt sich das mal anzuschauen.

  2. Der Ansicht bin ich auch. Google+ ist absolut nicht tot.

  3. Hab erst neulich mein Google+ Account gelöscht. Natürlich ist es nicht tot, aber auch kaum relevant. Die große Masse mag zwar zwangsweise an jeder Ecke und jeder App Google+ Accounts untergeschoben bekommen (YouTube, Bewertungen im Play Store, etc…) aber nutzt weder den Stream noch die Communities. Meine Erfahrung jedenfalls.

  4. Doch!

  5. Habe meinen Google+ Account eigentlich nur, weil mir dieser beim Erstellen meines Youtube-Accounts aufgezwungen wurde. Nutze ihn aber so gut wie nie.

  6. Taudorinon says:

    @Thomas
    Von meinen Bekannten nutzt kaum jemand Google+ aber die posten auch selten interessante Inhalte.
    Gerade die Communities oder direkte Infos von Entwicklern oder Seiten/Entwickler finde ich hier deutlich einfacher zu handhaben.

  7. Ganz ehrlich:
    Ich habe bis heute nicht verstanden, wie Google+ funktioniert.
    Irgendwelche Änderungen und Aktualisierungen, auf die ich keinen Einfluss habe, sehe ich, wenn ich in unregelmäßigen Abständen dort hin gehe…

  8. Google+ ist gerade für Fotografen sehr gut geeignet, da die Bildergalerien sehr ansprechend designt sind und es viele interessante (Foto)Communities gibt.

  9. Für Android Entwickler führt an G+ kein Weg vorbei. Für Beta-Tests perfekt. Was mich stört ist das man aus der iPad App heraus keine Artikel nach extern (Pocket, etc) teilen kann.