Google Zeitachse zeigt nun auch die Strecke an

GoogleMapsKurz notiert für die emsigen Google Maps-Nutzer, die auch ihre Zeitachse immer im Blick haben. (Kopfkratz…was war noch einmal die Google Zeitachse? Genau, das hier!). Google zeigt eure besuchten Orte auf der Zeitachse an, visualisiert sogar, welches Fortbewegungsmittel ihr genommen habt. Alles durch den oft bei Nutzern aktivierten Standortverlauf. Neu ist nun in der Zeitachse die Angabe der Kilometer, wie auch im Screenshot zu sehen. Neben der Kilometeranzahl der Einzeletappe (die aufgrund der sporadischen Trackpunkte bei Radfahrern zu wenig anzeigen kann) gibt es auch noch die Tagessumme, aufgegliedert nach Verkehrsmittel.

kilometer zeitachse

Google Standortverlauf pausieren

Vielleicht ganz wichtig zu wissen – denn früher war dies auch ein bisschen anderes geregelt: Der Standortverlauf von Google lässt sich auch pausieren, dies könnt ihr auf der Webseite im unteren Bereich machen, eine große Schaltfläche weist prominent auf die Möglichkeit hin. Nichtsdestotrotz sollte man auch wissen, wie man den Spaß mobil deaktivieren kann.

standortverlauf

Ruft man Google Maps am Android-Smartphone auf, so erhält man auch hier die Zeitachse in der Navigation zu sehen. Diese ruft man auf und wählt über das Menü rechts oben „Standorteinstellungen verwalten“. Hier kann man nun den gesamten Verlauf löschen oder in den Google-Standorteinstellungen das Aufzeichnen global oder auf Geräte-Basis deaktivieren, wie auch unsere Screenshots zeigen.

google standortverlauf 2

Alternativ lässt sich das Ganze auch für iOS-Nutzer in der Google-App regeln: iOS-Nutzer schalten in den Einstellungen der Google-App unter dem Punkt Datenschutz > Standort den Standortbericht einfach an oder aus.

(danke Malte!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. coole Sache. Ich verwende Google Maps täglich in meinem Job. Klar ist es nur ein kleines Detail mehr und dennoch kommen immer mehr Features dazu, welche sonst nur in einem teuern Navi sonst selbstverständlich sind.

  2. Geile Sache. Habe ich vor gut einer Stunde auch gerade entdeckt, als ich die abgelaufene Woche geprüft und zum Teil korrigiert habe.

  3. Dann fehlt jetzt nur noch wieder der „Play-Knopf“ und eine Zeitachse zum auswählen der Uhrzeit.
    Dann ist es wieder fast wie damals…
    Kann sowieso nicht nachvollziehen wieso die die alte Locationhistory entfernt haben.. die war einfach klasse

  4. Karl Kurzschluss says:

    Ziemlich chic. Aber wenn ich so die Landkarte sehe und die vielen roten Punkte, wo ich mal gewesen bin: wie bekomme ich das Datum zu dem jeweiligen Aufenthalt heraus?

  5. Karl Kurzschluss says:

    Also, ich hab’s jetzt rausbekommen. Aber leider ist das völliger Quatsch. Ich war angeblich laut Zeitachse am 30. März 2014 in Hamburg. Unsinn. Ich war im Jahr 2014 nicht mal in der Nähe von Hamburg. Was für Blödsinns-Daten ermittelt Google?

  6. Hallo zusammen , wie kann ich die zeitachse mit nem iPhone nutzen ?
    Oder was ähnliches … ?
    Der standortverlauf von iOS speichert nur die letzten paar Wochen ?!