Google Voice Access für Android unterstützt nun auch Deutsch


Google Voice Access ist ein Android-Tool, das Menschen die Bedienung von Smartphones ermöglicht, wenn sie Probleme mit dem Handling eines Touchscreen haben. Die Befehle werden dann per Sprache gegeben. Also nicht nur solche, die man auch über den Google Assistant geben könnte, sondern eben zur Navigation auf dem Smartphone. Zurück, zum Startbildschirm und solche Geschichten.

Gefehlt hat Voice Access bislang die Unterstützung für weitere Sprachen. So konnte man die App zwar auch in Deutschland nutzen, musste sich aber mit der englischen Sprache begnügen. Das ändert sich mit dem aktuellen Update, vier neue Sprachen werden unterstützt – darunter auch Deutsch, das sollte für viele durchaus eine Verbesserung darstellen.

Neben der Neuerung der Unterstützung für weitere Sprachen, gibt es auch eine neue Einstellung zur Steuerung der Aktivierung, wenn man einen Anruf erhält. Und die App wurde dahingehend angepasst, dass sie nun auch Displays mit Aussparungen besser unterstützt.

Voice Access
Voice Access
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Klingt recht interessant zur Nutzung beim Autofahren.

  2. Endlich malwieder eine App die Sinn macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.