Google: Update für Gboard beseitigt zahlreiche Bugs (Android)

Kurz notiert: Zahlreiche User bemängelten seit dem lang erwarteten Release von Googles Tastatur-App Gboard nervige Lags beim Benutzen beziehungsweise Starten der Glide-Funktion der App oder auch beim Wechsel der verwendeten Sprache innerhalb der App. Reddit-User SpadeX1 hatte dafür zumindest eine temporäre Lösung finden können, für die allerdings einige Grundfunktionen der Tastatur deaktiviert werden mussten. Nun vermeldet selbiger User, dass das offizielle Update der App von Google – welches gerade erst verteilt wurde – so gut wie alle vorher gemeldeten Mängel behoben hat. „Glide typing no longer takes time to load, switching between languages is instant, autocorrect and suggestions are all loaded instantly.“

Wer das Update derzeit noch nicht über den offiziellen Play Store-Eintrag angeboten bekommt, der kann die entsprechende APK natürlich auch wieder einmal über den APKMirror beziehen.

Gboard – die Google-Tastatur
Gboard – die Google-Tastatur
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wolfgang Denda says:

    Hab von diesen Bugs nichts gespürt, was aber kein Wunder ist: der Auto-Quark wird schon bei der Geräte-Ersteinrichtung abgeschaltet.

  2. Für mich ein Segen 🙂

  3. Wie kann ich der Tastatur denn neue Wörter „beibringen“? Irgendwo stand, die Tastatur lernt die automatisch, wenn ich sie manuell eingegeben habe. Aber das klappt nicht so richtig. Ideen?

  4. @exts: Bekomme ich auch nicht mehr hin.

    Die Umstellung auf „Gboard“ hat mir die Google Tastatur leider versaut. Autocorrect lernt nicht, meine Datenbank aus vorheriger Nutzung wurde nicht übernommen, Vorschläge scheinen insgesamt weniger passend zu sein, beim Tippen auf Vorschläge ist die Touch-Erkennung unpräzise, häufig hängt die Eingabe komplett sodass man die Tastatur „ein- und ausfahren“ muss..

    Mal sehen, was dieses Update nun bringt. Sonst muss Swiftkey übernehmen.

  5. Bin erst vor ein paar Tagen auf GBoard gewechselt, ist bisher die beste Swype-Tastatur. Erkennt fast alles an Anhieb, bei anderen bislang nur Frust.
    Gestern Update erhalten, wäre toll, wenn Tastatur noch besser wird.

    @exts
    Unter Einstellungen – Wörterbuch -. Mein Wörterbuch
    kann man eigene Wörter aufnehmen

  6. Ich habe GBoard mal ausprobiert. Aber ich finde da das §-Zeichen nicht. Weiß jemand, wo ich das finde?

  7. @Rainer: Das weiß ich. Aber ich will neue Wörter sieht beim Schreiben speichern. Quasi dann, wenn sie mir einfallen. Und das geht nicht.

  8. Wolfgang Denda says:

    @exts „Aber ich will neue Wörter sieht beim Schreiben speichern.“
    Ich würde die einfach schreiben, dann passiert sowas nicht. Autokorrektur ist die neue Pest.

  9. @caschy
    Longpress? Wo muss ich da klicken?
    Langer Klick auf den Punkt „.“ ergibt bei mir andere Sonderezeichen wie in Deiner verlinkten Seite

  10. Aufgrund der direkten Google Suche in der Tastatur war ich eigentlich dazu geneigt von Swiftkey auf GBoard umzusteigen. Was mich davon abhält ist, dass die Leiste der Wortvorschläge nicht in allen Textfeldern angezeigt wird. Im Chrome Browser fehlt diese leider. Das ist nicht sehr praktisch. Bis auf weiteres bleibe ich doch bei Swiftkey

  11. Dieter Mayer says:

    kann mir jemand sagen, wo ich das Dollarzeichen „$“ finde, ich hab in meinen Login-Kennwörtern ein Dollarzeichen und das ist mit dieser Tastatur ein echtes Problem….Bei meinem Table wird es angeboten, beim Smartphone nicht.

  12. In letzter Zeit bin ich doch imme wieder zum GBoard gewechselt. Bei Swiftkey find ich halt nach wie vor die Möglichkeit der nachträglichen Großschreibung von Wörtern die Beste (einfach einmal auf die Shift-Taste gedrückt), die permanente Anzeige der Wortvorschläge (wurde ja bereits schon angeführt) und dass längere Wörter nie in voller Länge dargestellt werden, sondern in der Mitte immer mit den Punkten, find ich auch nicht so dolle. Also wenn zumindest mal der letzte Punkt noch verbessert wird (bei Swiftkey klappts ja irgendwie auch), dann ist Swiftkey für mich Geschichte. Swiftkey lernt aus meiner Sicht einfach nicht, wenn ich Wörter großgeschrieben haben möchte. An sich keine große Sache, aber es nervt doch gewaltig, dann jedes Mal korrigieren zu müssen. Beim GBoard brauch ich so selten mal Wörter nachträglich großschreiben und wenn dann mal doch, wirds mir spätestens bei der dritten Eingabe auch korrekt vorgeschlagen. Bei Swiftkey kann ich tun was ich möchte, bleibt irgendwie stur. Und beim GBoard muss ich beim Tippen auch nicht so oft korrigieren, da treff ich – aus welchem Grund auch immer – die Tasten viel besser als bei Swiftkey. Das ganze Handling is irgendwie anders.

  13. $ befindet sich auf der zweiten Seite der Sonderzeichen. Dort ist auch § „hinter“ dem ¶ (long press)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.