Google unterstützt Apples Pläne zur Standardisierung von Zweifaktor-Authentifizierungsprozessen

Apple hat den Vorschlag gemacht Tokens (OTP) im Zweifaktor-Authentifizierungsprozess (2FA), welche per SMS zugesandt werden, in ein Standardformat zu bringen. Neben dem OTP-Code selbst soll die SMS, wenn es nach Apples Vorstellungen geht, auch die URL der Webseite erhalten, welche den Code gesendet hat.

Als Vorschlag liefert man folgende Struktur der 2FA-SMS:

747723 ist Ihr WEBSITE-Authentifizierungscode.
@website.de #747723

Während sich die erste Zeile an den Endnutzer richtet, dient die zweite Zeile dem automatischen Extrahieren seitens der jeweiligen Apps oder des Browsers. Der Standard ermöglicht es, 2FA-SMS automatisch zu verarbeiten, sodass der Nutzer das Token nur noch von Hand eintippen muss, sollte die Autovervollständigung fehlschlagen.

So soll nach Aussagen von Apples Ingenieuren das Risiko für Phishing-Attacken reduziert werden. Während andere Hersteller trotz positiver Kritiken bislang kaum Interesse an der Standardisierung bekundet hatten, erhält man in Google einen prominenten Unterstützer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Dirk der allerechte says:

    Ja mit den beiden geht noch was, und in naher Zukunft vielleicht in fünf Jahren oder in zehn Jahren ich denke Google wird Apple schlucken, je nach Geschäftsentwicklung…… Ich weiß ich lehne mich weit aus dem Fenster, aber die Möglichkeit besteht definitiv, Jede Beziehung fängt im Kleinen an, und die beiden Globalplayer haben schon so manches miteinander verknüpft was nicht so direkt bekannt wird. Ich erinnere nur an die Brillen Zusammenarbeit von Sergey Brin

    • Wenn das passiert, kann man direkt saemtliche Wettbewerbsbehoerden komplett abschaffen. Wenn die ihre Arbeit schon nicht erledigen, dann spart der STeuerzahler wenigstens ein bisschen…

    • Apple’s Market Cap liegt bei 1 Billion USD, ein paar hundert Milliarden mehr oder weniger, je nach Saison.

      Alphabet hat 120 Milliarden USD auf der hohen Kante, wenn sie wirklich alles locker machen würden.

      Jetzt rechne. Das Verhältnis wird sich auch in 5-10 Jahren nicht ändern.

  2. Der mit dem Aluhut says:

    Und wieder ein Zwang mehr seine Handynummer (die in den meisten Ländern mit zu vielen persönlichen Daten verknüpft ist) anzugeben. Der Nutzer wird immer gläserner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.