Google Übersetzer mit Verbesserungen

Googles Übersetzungsdienst Google Translate, oder hierzulande auch: Google Übersetzer, ist mal wieder um Nuancen verbessert worden. Google Translate kann in allen Lebenslagen oder im Ausland helfen, wenn die eigenen Fremdsprachenkenntnisse einfach nicht mehr ausreichen und man sich verständigen möchte, vielleicht möchte man ja auch wissen, was da auf dem Schild des Lebensmittels steht, welches man gerade kauft.

Google-Translate

[werbung]

Ist ja vielleicht nicht ganz uninteressant zu wissen, was man so im Ausland unter Umständen zu sich nimmt und so fotografiert man das Schild mit der App. Dieser Kamera-Support bekommt mit dem Update Unterstützung für Afrikaans, griechisch, hebräisch und serbisch, sodass nun 34 Sprachen über die Kameraeingabe unterstützt werden. Weiterhin können nun auch handschriftliche Eingaben in Thai und Hindi realisiert werden, hier rutscht die Unterstützung auf nun 48 Sprachen hoch.

Google Übersetzer
Google Übersetzer
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot
  • Google Übersetzer Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Traurig, dass die iOS App noch nicht einmal ein Update fürs iPhone 5 bekommen hat.

  2. Kcnp Xcp (@KcnpXcp) says:

    Im Ausland nutzbar, sofern ich dort Internet auf dem Gerät habe. Bisher kenne ich keine Auslandsflatrate, die bezahlbar wären. Insofern kam Google Übersetzer, Maps etc. am Bestimmungsort noch nie zum Einsatz.

  3. Du kannst alle Sprachen herunterladen zum Offline nutzen, als brauchst du keine Internetverbindung sondern nur genug Speicherplatz

  4. @Kcnp Xcp: Insofern richtig als dass Handschrift- und Kameraeingabe nur mit Internet-Verbindung funktionieren (die Erkennung benötigt, wie auch bei Spracheingabe, im Moment noch die Serverpower im Rechenzentrum). Wörter- und Phrasenbücher sind allerdings für den Offline-Betrieb herunterladbar (in Japan Gold wert, für Mobile Internet zahlt man dort den Gegenwert einer Niere).

  5. Beim Nutzen der App brodelt der pure Hass in einem. Bin gespannt wie sich das Update bewährt und die Nuancen erkennbar sind.
    Bisher kann ich nur sagen: Usability mies!
    Im Ergebnis erscheinen die Suchanfragen, Spracherkennung nicht gut und wirklich richtig eklig sind die ständig unterbrochenen Sprachsuchen über Wifi. Man benötigt fast immer 2 Anläufe bis die Anfrage durch geht!

  6. Der Versuch, Grichisch-Offline neben (nur) Englisch zu installieren, scheitert beim Sony Tipo Dual, Android 4.0.1, in dem zusätzlich eine externe SD eingelegt ist: „Nicht genügend freier Speicher“. Obwohl ich nun Chrome (~ 70 MB) deinstalliert + anderes vom Internen Speicher in den Telefonspeicher zurückverlagert + neu gebootet habe, ändert sich nichts. Frei waren/sind Telefonspeicher 302/274/253 MB, Interner Speicher 247/293/331 MB, SD-Karte 22,8 MB. Muss ich die externe SD Card leeren? Was muss ich deinstallieren/verschieben, um Speicherplatz für Offline-Wörterbücher zu bekommen?

  7. Korrektur: Android 4.0.4 habe ich auf dem Sony Tipo Dual. Wo könnte der Fehler liegen, dass für jedwedes offline-Wörterbuch „nicht genügend freier Speicher“ gemeldet wird? Das vorhandene Root? Könnte ich die belegten Speicher vorübergehend auf ein externes Medium verschieben und nach dann hoffentlich installierten Wörterbüchern Deutsch + Griechisch wieder zurückverlagern?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.