Google überarbeitet in Eigenregie zahlreiche Emojis

Google erklärt in einem aktuellen Blog-Post, was man so in Sachen Emojis in Planung hat. Da es bei Unicode aufgrund der Corona-Krise Verzögerungen im Bezug auf neue Emoji gegeben habe, legte man den Fokus auf die Pflege bestehender Varianten. Beispielsweise stellte man mehr Kohärenz zwischen Android, Gmail, Chat, Chrome OS und YouTube her.

Beispielsweise habe man den Emoji für Kuchen angepasst, der zuvor recht spezifisch nach einem nordamerikanischen Kürbiskuchen ausgesehen habe, nun aber allgemeiner als Kuchen erkennbar bleibe. Auch den Biki habe man etwa etwas neutraler gestaltet

Auch die Emojis für Fahrzeuge wurden einer Frischzellenkur unterzogen und sehen nun etwas moderner aus.


Auch der neue Straßen-Emoji sieht aufgeräumter und moderner aus. Ebenfalls hat man die Emoji für Lebensmittel wie Speck, das Croissant und Tampura angepasst. Diese neuen Designs sollen dann ab Android 12 eingebunden werden. Sie seien laut Google leichter zu identifizieren, Alle Apps, die Appcompat unterstützen, können die überholten Designs automatisch verwenden. Und da soll ja allgemein auch noch mehr kommen, beispielsweise schwangere Männer.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Während seit langer Zeit schon Material Design und in der Neuauflage auch Material You recht abstrakt, reduziert und flach daherkommt und dadurch gleichzeitig modern wirkt als auch gut auf verschiedenen Displaygrößen skaliert, wirken die Emojis (alt und neu) auf mich altbacken und wenig ansprechend. Sehen für mich vielfach aus, als wenn die einer ohne Talent gemalt hätte. Vielleicht sollte sich Google mal grundlegend Gedanken zum Design der Emojis machen statt mit viel Aufwand und Getöse den tagesaktuellen politischen Be- und Empfindlichkeiten hinterherzurennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.