Google Translate: Übersetzung von Phrasen wird verbessert

GTranslate

Google Translate ist ein sehr beliebter Google-Dienst. Über 100 Milliarden Wörter werden mit dem Wörterbuch pro Tag übersetzt. Damit dies auch künftig so bleibt, schraubt Google mit Hilfe der Community kontinuierlich an den Übersetzungen, vor allem wenn es um die Übersetzung ganzer Phrasen geht. In 90 Sprachen ist Google Translate verfügbar und mit einem kürzlich verteilten Update soll die Übersetzung noch natürlicher werden. Google ist sich bewusst, dass noch ein langer Weg zu gehen ist, aber bereits jetzt sollte man bessere Übersetzungen angezeigt bekommen. Statt einer Wort für Wort-Übersetzung wird es dafür dann künftig eine natürlichere Sprache geben, dafür sorgt die Community. Dieser kann sich übrigens jeder anschließen, der mehr als eine Sprache spricht – und somit ebenfalls dazu beitragen, dass Google Translate nicht mehr nur in der Einzelwort-Übersetzung gut ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Bessere Übersetzer mit schneidigen Apps wie Google Übersetzer und der Microsoft Bing Übersetzer gibt es wohl nicht, denn auch nette andere Apps nutzen deren Schnittstellen. Wäre jedenfalls mal erfrischend, wenn sich ein neutraler Entwickler an einen Übersetzer macht und sich darauf spezialisiert. Twitter nutzt derzeit ja den Bing Übersetzer, wird wahrscheinlich auch so bei Facebook sein.

  2. How horny is that then?! 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.