Medium führt E-Mail-Login ein – ein Passwort wird nicht benötigt

2012 wurde Medium von den Twitter-Mitbegründern ins Leben gerufen – hier sollte für mehr als für 140 Zeichen Platz sein. Medium ist recht rudimentär und simpel gehalten, doch erfüllt für viele Blogs sicherlich ihren Zweck.

1-TLx9pgnmdC5gaJljYaxrrA

Der Nachteil der Plattform, der bislang viele von Medium ferngehalten hat ist, dass ein Facebook- oder Twitter-Account zwingend nötig war, um einen Account bei Medium anzulegen. Dieser Zwang fällt nun endlich nach langem Betteln vieler Menschen weg und so kann ab sofort ein Medium-Account auch mit einer E-Mail-Adresse angelegt werden.

An sich scheint dies nichts Bahnbrechendes zu sein, jedoch ist der interessante Part am neuen E-Mail-Login, dass Medium kein Passwort von Euch haben will. Denn jedes Mal, wenn Ihr Euch bei Medium mit Eurer E-Mail-Adresse einloggen wollt, wird Euch an diese Adresse ein spezieller, einmaliger Link zugesendet, über den Ihr Euch direkt einloggen könnt. Dieser Link verfällt automatisch nach 15 Minuten.

Wer bereits einen Account bei Medium besitzt, der mit einem Facebook- oder Twitter-Account verknüpft ist, kann sich dennoch simpel mit seiner E-Mail-Adresse einloggen, vorausgesetzt es ist die selbe, die in Eurem Twitter- oder Facebook-Account für den Login hinterlegt ist.

Das Login-Verfahren soll zudem bereits mit der iOS-App funktionieren und Euch direkt aus dem E-Mail-Postfach in die App weiterleiten. Android soll ebenfalls bald unterstützt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.