Google Suche: Update bringt Lollipop Launcher auf alle Android-Smartphones

Erst vor ein paar Tagen hatten wir an dieser Stelle über das Update für die Google Suche in der Version 4.1 für Android berichtet. Es stellte sich heraus, dass das Update mehr für Android-Nutzer parat hält, als zunächst gedacht. Nebst der Hotword-Erkennung „Ok Google“ auf allen Screens bringt Google auch den Lollipop Launcher als Trostpflaster für alle mit, die sehnlichst auf das offizielle Firmware-Update warten.

Screenshot_2015-01-15-15-05-31

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich nach Caschys Artikel das Update für die Google Suche auf meinem Motorola Moto X durchgeführt habe. Plötzlich sah mein Homescreen irgendwie anders aus. Ein genauer Blick zeigte, dass das Update den Lollipop Launcher mitbrachte. Vor lauter Schreck checkte ich zunächst meine Systemeinstellungen, ob ich gedankenverloren das Lollipop-Firmware Update bestätigt habe, doch ich war immer noch unter KitKat unterwegs.

Daher machte ich unter meinen Kollegen die Runde, die alle Moto G (2014), bzw. Moto X (2013)-Besitzer sind. es stellte sich heraus, dass zwei Kollegen (einer mit Moto X, einer mit Moto G) ebenfalls die neue Nutzeroberfläche erhielten, der dritte im Bunde auf seinem Moto G jedoch nicht. Dem wollte ich auf den Grund gehen. Nach etwas Herumprobieren fand ich heraus, dass besagter Moto G-Besitzer als einziger von uns keinen Google Now Launcher zusätzlich installiert hatte. Eine Deinstallation auf meinem Smartphone brachte mir schließlich auch den Stock-Vanilla-Launcher von Android KitKat zurück.

Screenshot_2015-01-15-15-05-39

Doch freut Euch nicht zu früh, denn die mitgebrachten Änderungen der Google Suche bringt lediglich kosmetische Veränderung mit sich. Die Google Search-Bar ist nun durchgehend weiß und nicht mehr transparent, das App Drawer-Icon ist nun im Lollipop-Stil und Google Now selbst hat ebenfalls das neue Design adaptiert und bringt etwas größere Google Now Cards mit.

Screenshot_2015-01-15-15-05-49

Solltet Ihr also ebenfalls noch mit dem Stock Launcher unterwegs sein, könnte Euch eine Installation des Google Now Launchers zumindest jetzt schon ein wenig Lollipop-Feeling aufs Smartphone bringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Was hat sich jetzt geändert? Geht doch schon seit August mit Geräten ab 4.1. Vom Design sehe ich keinen Unterschied.

  2. „jetzt schon ein wenig Lollipop-Feeling aufs Smartphone bringen.“ -> Alternativ auch mit dem Nova Launcher 🙂

  3. Seit dem Update wird keine App Liste nicht mehr dursucht, obwohl die Option aktiviert ist. Schöne scheiße… Hatte mich über Monate daran gewöhnt ähnlich wie mit Spotlight am Mac Programme darüber zu starten…

  4. > Stock-Vanilla-Launcher

    irgendwie doppelt gemoppelt, oder?

    Und dass dies nicht wirklich 5.0 ist, erkennt man ja wohl sehr eindeutig an den alten Nav-Keys.

  5. Sorry, aber dieser abgef***** weißen Hintergrund verdirbt mir die Vorfreude auf Lollipop!!!

  6. Bin auch abgeneigt von dem Update, dieses aufgezwungene weiß nervt mich tierisch und der Akkuverbrauch bei der Farbe dürfte auch der höchste sein.
    Die Play-Dienste verbrauchen bei mir aktuell sogar am meisten Saft, obwohl ich den Store zuletzt gestern offen hatte…
    http://abload.de/img/screenshot_2015-01-16qeujr.png

  7. Hat jemand eine Lösung, wie man die Vorversion des Launchers bekommt und diese installiert, damit man wieder Transparenz hat?

  8. Mein Uhr Widget geht bei dem Mist nicht mehr …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.