Google Suche führt in den USA das kontinuierliche Scrollen ein

In den USA und für englische Spracheinstellungen führt Google für seine Websuche ab sofort das kontinuierliche Scrollen ein. Das heißt, wenn nach etwas gesucht wird, kann in den Ergebnissen wesentlich weiter nach unten gescrollt werden, ohne dass das direkt ein Ende der Fahnenstange erreicht wäre.

In Deutschland ist es noch so, dass ihr flott am Ende angelangt seid und dann eben über die Ziffernauswahl am unteren Seitenrand zur nächsten Seite mit weiteren Ergebnissen springen müsst. In den USA bei englischen Spracheinstellungen bündelt Google jetzt bis zu sechs Ergebnisseiten durch das weiterführende Scrollen.

Oben seht ihr, wie das Ganze mittlerweile in den Vereinigten Staaten abläuft. Wird Google sicherlich zeitnah auch bei uns ausrollen.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. der Michael says:

    Oh Gott ….. diese endlos-scrollenden Dinger hasse ich wie die Pest.

    Müsste man gesetzlich verbieten!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.