Google Street View: Dedizierte App wird am 31. März 2023 eingestellt

Ihr kennt sicherlich auch noch die Zeit, als man Google Street View noch per dedizierter App aufgesucht und durchforstet hat? Das Feature, in dem man die umgebenden Straßen Meter für Meter in einer 360°-Ansicht ansehen kann, ist mittlerweile fester Bestandteil von Google Maps. So wundert es dann am Ende auch nicht, dass die aktuelle Version 2.0.0.484371618 von Maps laut 9to5Google mehrere Hinweise darauf beinhaltet, dass Street View als dedizierte App zum 31. März des kommenden Jahres eingestellt wird.

Google fordert in den vermutlich zu Jahresende offiziell aufploppenden Benachrichtigungen dazu auf, stattdessen zu Google Maps oder Street View Studio zu wechseln. Das Feature Photo Paths wird vollständig offline genommen. Damit lassen sich aktuell noch einfache 2D-Fotos einer Straße oder eines Weges zu Street View beisteuern, sofern dort noch nicht vorhanden. Ein Ersatz ist hierfür nicht angedacht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich habe die App mehr oder regelmäßig genutzt um 360-Grad Bilder zu erstellen und bei Google/Street View zu veröffentlichen. Gibt es diese Funktion denn auch in der Maps-App? Oder weiß jemand, wie man das künftig über das Smartphone bewerkstelligen soll?

    • Aufnahme z.B. über Google Kamera (360°-Funktion), Upload über Street View Studio (https://streetviewstudio.maps.google.com/).

      Etwas schade, dass Photo Path verschwinden wird (auch wenn die Qualität manchmal etwas miserabel war).

    • Peter Lustig says:

      Wie auf dem ersten Screenshot oben zu sehen ist, schlägt Google vor 360° Videos über die Street View Studio App hochzuladen, für den 360° Fotos Upload soll man schlicht Google Maps nutzen.

      • Danke. Das Veröffentlichen ist klar, aber die 360-Grad-Aufnahme-Funtkion der Street View App war schon ziemlich genial (schnell und gut in der Qualität des Zusammensetzens der Bilder). Offenbar bietet dafür Google (derzeit) keinen Ersatz an. Schade.

  2. Das Photo Paths hab ich recht gerne verwendet (Feldwege abgelaufen). Schade das es da keinen Ersatz gibt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.