Anzeige

Google Stadia startet in acht weiteren Ländern Europas

Google ist aktuell eifrig dabei Stadia nach vorne zu bringen: 2019 startete der Streaming-Dienst ziemlich holprig, entwickelt sich aber nahezu wöchentlich weiter. So verteilt man aktuell etwa bereits die Funktion für das YouTube-Livestreaming. Außerdem geht Stadia nun in acht weiteren Ländern Europas ans Netz.

So erreicht Google Stadia heute Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, Portugal, Rumänien, die Slowakei und auch die Schweiz. Solltet ihr in einem der genannten Länder wohnen, dann solltet ihr entweder schon jetzt oder noch im Verlauf des Tages in die Lage kommen, Stadia zu verwenden.

Als Neukunden erhaltet ihr einen Monat Stadia Pro. Zudem habt ihr über Stadia auch die Möglichkeit, Titel wie „Cyberpunk 2077“, „Assassin’s Creed Valhalla“ (hier mein Test) oder z. B. „Immortals Fenyx Rising“ (hier mein Bericht) zu kaufen bzw. zu zocken – viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. GoogeldiDoodeldi says:

    Ist es in diesen Ländern möglicherweise auch günstiger als bei uns in Deutschland?

    😉

    • Tja, hier hat Google jetzt eine Trumpfkarte. Größere Entfernung, höherer Ping. Wenn man also jetzt mit VPN zum Beispiel über Russland spielen will, dann dürfte man das wohl merken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.