Anzeige

Google Stadia: Ihr könnt Spiele nun mit eurer Familiengruppe teilen

Google Stadia ist als Dienst mit großen Versprechungen gestartet, konnte aber nur nach und nach einige davon einlösen. Eine ziemlich coole Sache ist aber nun die Möglichkeit, Spiele mit der Familiengruppe zu teilen. Es handelt sich dabei um die gleichen Family-Sharing-Funktionen, die ihr vielleicht schon von Google Play kennt. Eure Familienmitglieder müssen sich dann aber natürlich auch ein Stadia-Konto anlegen.

Es ist dann sogar möglich, mit eurer Familie die Spiele aus dem Stadia-Pro-Abonnement zu teilen. Einschränkung: Es können nicht zeitgleich zwei Konten dasselbe Spiel zocken. Google verteilt das Teilen der Stadia-Spiele mit der Familiengruppe ab heute. Es kann aber ein paar Tage dauern, bis es alle Nutzer erreicht hat. Ihr könnt dabei weiterhin in der Familiengruppe für von euch gekaufte Spiele die Freigabe auch einzeln aktivieren oder deaktivieren.

Jedes Familienmitglied hat bei geteilten Spielen seine eigenen gespeicherten Spielstände. Wenn ein Spiel nicht mehr geteilt wird, werden gespeicherten Daten trotzdem nicht gelöscht. Sobald jemand das Spiel über ein eigenes Konto kauft, werden die Spielstände wiederhergestellt. Sonderregelung für Add-Ons:  Spiele und Add-Ons, die zum Zeitpunkt des Kaufs im Spiel enthalten waren, werden geteilt. Es ist jedoch nicht möglich, Abos oder Add-On-Inhalte wie In-Game-Währungen freizugeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.