Google rechnet wohl mit großer Nachfrage bei den Pixel-7-Geräten

Erst vorgestern konnten wir vermelden, dass die Verkaufszahlen von Googles Pixel-Smartphones wohl durchwachsen seien. Laut Marktforschern von IDC habe Google nur 27,6 Millionen Pixel-Smartphones verkauft – Samsung läge da beim zehnfachen Verkaufsmodulen, allerdings über alle Modelle und Modellreihen. Google CEO Sundar Pichai wiederum spricht vom „am schnellsten verkauften Pixel-Smartphone“.

Geht es nach einem Bericht von Nikkei Asia, dann sei Google zumindest beim Pixel 7 gut gestimmt. 8 Millionen Einheiten der neuen Pixel-7-Reihe habe Google geordert, man beruft sich hierbei auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen. Wenn man da den Zahlen von IDC vertrauen darf, durchaus ambitioniert – zudem verlangsamt sich das Wachstum auf dem Smartphone-Markt.

Google hat gegenüber Zulieferern wohl verlauten lassen, dass man die eigenen Smartphone-Verkäufe bis 2023 im Vergleich zu diesem Jahr nochmals verdoppeln will. Auch bei den preisgünstigen Pixel-Smartphones will Google gut vorgesorgt haben. Laut den Nikkei Asia vorliegenden Quellen plant man da 4 Millionen Geräte zu ordern. Insbesondere in Europa sowie Japan will der US-Hersteller verstärkt Fuß fassen. Google hat sich zu Verkaufszahlen oder produzierten Einheiten nicht geäußert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

63 Kommentare

  1. Das würde mich wundern.
    Bei der Präsentation waren für mich persönlich keine großen Wow-Momente dabei.
    5 Jahre Support sind immer noch 5 Jahre weniger als bei Apple mit 10 Jahren Support (siehe iPhone 5s), aber der Preis ist beim Pixel im vergleichbaren Bereich.
    Da müsste sich beim Preis noch was tun damit das für mich interessant wird.

    • Preis vergleichbar?
      Pixel 6 Pro 899€, iPhone 14 Pro Max (beide 6,7 Zoll) 1449€

      Dazu bekommt man als Vorbesteller noch einiges oben drauf was den Preis nochmal nach unten drückt.

      • Bling Bling says:

        Da ich direkt von Samsung zu Apple gewechselt bin, erlaube ich mir zu sagen, daß ein Vergleich gar nicht möglich ist. Ein iPhone ist eine ganz andere Liga. Es läuft so Manches, was vorher nicht ging. Und: man muß beim Kauf von Zubehör (Gimbal, Drohne, Audio-Equipment usw.) gar nicht fragen, ob das Gerät zum Smartphone „kompatibel“ ist. Es IST es. Ich hab‘ kürzlicher hier von einem DJI-Gimbal gelesen. Da gibt es eine Liste mit Phones, mit denen er funktioniert. Ach, vergiss es… Ich gebe nicht gerne 1.400 Euro für ein iPhone aus, aber es ist trotzdem immer noch ein Deal gegenüber allem, wo dieser hässliche, grüne Roboter drin werkelt.

        • Was läuft denn mit dem iPhone, was mit dem Pixel nicht geht? Welches Zubehör ist nicht kompatibel?

        • Also Ahnung hast du absolut nicht! Was hattest du vorher? Ein billiges Samsung? Mit Android geht alles was mit einem iPhone nicht geht. Es ist genau anders Herum als du behauptest!

        • Samsung Geräte != Pixel Geräte, was Samsung und auch all die anderen Hersteller ausliefert hat, bzgl. des Nutzererlebnisses, nichts mit Vanilla Android zu tun.

          • Bling Bling says:

            Ich sag‘ Dir was: Nach Jahren mit Android reicht es jetzt. Mir jedenfalls. Ich zahle einen Tausender obendrauf für was, was funktioniert. Freiwillig. Android ist keine Option mehr für mich.

            • Thomas Höllriegl says:

              Es würden 300 Euro mehr für ein Pixel reichen. Du bist quasi einen Mini gefahren und freust dich jetzt über den Audi A6 Business Class. Logisch. Dabei bist du die Luxusklasse noch hat nicht gefahren. Klar funktioniert bei Apple alles besser, weil sie die Kunden in einen goldenen Käfig sperren und verhindern, dass sie aus Unwissenheit inkompatible Hardware kaufen. das zahlt man bei Apple eben. Gibt es in der Android-Welt allerdings auch. Nur muss man sich da vorab besser informieren, welche Hardware durchdacht und welche Schrott ist. Das nimmt einem Apple ab, dafür zahlt man eben.

        • Ich bin letztes Jahr aus den gleichen Gründen wieder zurück zu Android gewechselt. Ich versuche iOS ständig wieder ne Chance zu geben und jedes mal wechsel ich im Jahr drauf wieder zurück auf Android und freu mich, dass mein Smartphone wieder smart ist.

          • Thomas Höllriegl says:

            Alleine Siri und Google Assistant. Jemand hat Mal so treffend kommentiert, das zitiere ich immer gerne.
            „Google Assistant simply smokes Siri.“

        • Ich kaufe immer das Topmodel von Samsung und ich habe noch nichts gefunden was dazu nicht kompatibel ist! So ein Unsinn von Ihnen.

      • Sehe ich ähnlich. Mir bringt die Apple Updatezeit wenig, wenn ich fast 2 Geräte bekomme zum Preis von einem iPhone.
        Nachhaltig wäre es natürlich sinnvoller nur ein Gerät zu kaufen, aber aus anderen Perspektiven ist das keine wirkliche bessere Lösung.
        Allein schon wenn das Gerät kaputt geht währenddessen.

      • Warum nicht Pixel 6 Pro mit iPhone 14 Pro vergleichen? Das Max ist ja wieder eine ganz andere Liga.

        • Warum? Das iPhone 14 Pro hat ein kleineres Display als das Pixel 7 Pro.

          Größentechnisch ist das Max 1:1 vergleichbar.

    • Was hast du heute Nacht geträumt? Seit wann gibt Apple 10 Jahre updates? Das ist völliger Humbug. Ich nutze seit 2008 Apple und ich hatte kein einziges Gerät das 10 Jahre Updates bekommen hat. Im Gegenteil oft war nach drei oder vier Jahren Schluss. Vor allem hält kein Akku, diese 10 Jahre durch, wenn man sein iPhone wenig benutzt hat man vielleicht 3-4 Jahre Ruhe ohne Akkutausch. Bei Apple ist maximal drei bis fünf Jahre Updates drin, dazu zähle ich nicht das Sicherheitsupdate, dass es bisher 1-2 mal für ältere Geräte gab. Hast du gestern überhaupt die Präsentation gesehen? Die Kamera Features sind durchaus beeindruckend gewesen, davon können Apple Nutzer nur träumen. Die Kamera App in iOS hat sich doch jetzt seit Jahren nicht nennenswert verbessert.

      • @ Legomio quatsch keine Opern. iPhone 6s von nem guten Freund gerade erst IOS 15.7 bekommen. Wann wurde es eingeführt 21.09.2015!! Sind dann 7 Jahre!!!! Und bei Samsung und Pixel Geräten heißen 5 Jahre nicht 5 Jahre auch die neusten Android Versionen. Und bei den Tablet´s siehts noch finsterer aus mit Updates wobei die Samsung Dinger preislich in Apple´s iPAD Pro Liga spielen.

        • Aber dein guter Freund hat doch auch nicht die aktuellste Version (also dann auch keine 7 Jahre)…

        • Oliver Müller says:

          Die Frage war, wo es 10 Jahre Updates gibt. Du kommst jetzt mit 7 Jahren. Merkste selber, oder? Und auch iOS 15.7 ist nicht die neueste iOS Version.

      • Ist eine Tatsache, dass Apple tatsächlich aktuell knapp 10 Jahre Updates liefert. Das sind zwar keine Feature-Updates, aber eben sehr wohl Sicherheits-Patches. Und die werden bei Android ja auch dauerhaft als vollwertige Updates mit denen von iOS verglichen. Dann sollte man es auch richtig machen. Apple liefert derzeit 7 Jahre Funktion-Updates und bis zu 10 Jahre Sicherheits-Patches.

        Und selbst wenn man diese Patches ignoriert, sind deine 3-4 Jahre FAKTISCH kompletter Schwachsinn. iOS16 ist für alle iPhones ab dem 8er verfügbar. Das kam 2017 raus. Das sind 5 Jahre und wenn ein Gerät iOS16 bekommt, wird es auch JEDES Update bis iOS17 bekommen, was es zu 6 Jahren macht. Und das 6S hat bis iOS15 bekommen – effektiv 7 Jahre.
        Das iPad Air 2 bekam insgesamt 8 Jahre iOS-Updates.

        Zudem, wenn du schon Akkus ansprichst:
        Apple ist der einzige Hersteller, der für den Zeitraum, indem es Updates gibt, auch Ersatzteile bereitstellt. Du kannst selbst heute noch zu Mediamarkt oder einem Apple Shop gehen und bekommst einen neuen ORIGINALEN Ersatzakku in dein iPhone 7 eingebaut. Viel Spaß dabei einen Shop zu finden, der dir einen nagelneuen Akku in dein gleich altes Galaxy S7 einbaut.

        Also wenn hier einer zu träumen scheint, dann du, wenn du so offensichtlich die Realität ignorierst.
        Nebenbei gibt es auch zig Kamerafunktionen, von denen Android-Nutzer derzeit nur so träumen können. Zumal es sowas wie den „magischen Radierer“ bei iOS schon seit Ewigkeiten über diverse Apps gibt und dort auch wesentlich besser funktioniert…

        • Wer benutzt denn heute noch ein iPhone 6s? Das ist doch selbstgeißelung für Leute die nur Telefonieren wollen. Display ein Witz, Kamera ein Witz, Performance ein Witz. Zumindest im Jahr 2022.

        • iOS 16 ist aber für das iPhone 8 kein vollwertiges Update. Es werden beabsichtigt viele Features weggelassen, sodass man von keinem vollwertigen iOS Upgrade sprechen kann.
          Diese Praxis ist für alle älteren iPhones die Regel:

          Batteriesymbol: nicht fürs iPhone8
          Live Text: nicht für iPhone8 und X
          Emojis in Text: nicht für iPhone8 und X
          Emojis per Sprache einfügen: nicht für iPhone8 und X
          Diktierfunktion simultan in Text und Sprache: nicht für iPhone8 und X
          Hey Siri, Umgebungssuche: nicht für iPhone8 und X
          Hey Siri, Anruf auflegen: nicht für iPhone8 und X
          erweiterte Offlinefunktionen für Voicemail, Homekit: nicht für iPhone8 und X
          Medikamentierung über die Kamera: nicht für iPhone8 und X
          Blur für Portraits: nicht für iPhone8, X, XR/XS, 11 und 12
          verbesserte Videoqualität der Kamera: nicht für iPhone8, X, XR/XS, 11 und 12

          https://9to5mac.com/2022/09/11/ios-16-exclusive-features-iphone-xs-newer/

          Bei iOS ist ein Systemupdate grundsätzlich zwingend notwendig um dessen Komponenten bzw. Systemapps zu aktualisieren. Man siehe doch nur das iOS Update 15.6.1, welches so kritische Lücken im Kernel und Webkit hatte, dass out-of-bound Root Rechte möglich waren. Bei Android können viele Komponenten wie das Webkit außerhalb eines Sicherheitsupdate aktualisiert werden. Viele Komponenten laufen über die Google Play Service bzw. Project Mainline.

          https://thehackernews.com/2022/08/apple-releases-security-updates-to.html

          Zum Thema Akku:

          Auch andere Hersteller bieten einen Ersatzteilangebot für Originalzubehör z.B. Originalakkus an.
          LG und Samsung sind nur ein Beispiel:
          https://lg-ersatzteile.com/
          https://www.samsungersatzteile.com/samsung-smartphone-tablet-ersatzteile-deutsch.htm?cs-action=resp

          Man erhält sogar bis zum Samsung Galaxy S3 den Originalakku. Der angefragte Galaxy S7 Akku ist ebenfalls erhältlich.
          https://www.mobileparts.shop/de/artikeldetails/ersatzteile/gh43-04574c/battery-3000mah-galaxy-s7-sm-g930

      • @Legomio Mein iPad 2 was noch in der Familie bis vor kurzem genutzt wurde war von 2011. Es hat noch den ersten Akku und der ist immer noch gut. Also hat der Akku über 11 Jahre gehalten! Träum weiter.

      • Willst du uns ärgern?
        Siehe:
        https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_iOS_and_iPadOS_devices#iPhone

        iPhone 5S released 2013: 107 months supported to date.
        Im August kam für das Gerät ein Sicherheitsupdate und es war wahrscheinlich nicht das letzte.

        iPhone 8 released 2017: iOS 16 (!) supported.
        Wird defacto noch bis 2027 danach Sicherheits-Updates bekommen.

        So, jetzt bist du dran mit den Pixel.

      • KaaaFuuuKooo says:

        Ich glaube du versuchst ein bisschen die Fakten wegzutrollen, um deine Google Pixel besser dastehen lassen zu können und um deinen Kauf schönzureden.
        Fakt jedoch ist, dass Google selbst schlechteren Support als Samsung bietet. Und das ist schon ein Armutszeugnis.
        Wenn diese Komponenten tatsächlich so toll wären wie angepriesen, worin liegt dann das Problem, die Geräte mindestens 7 Jahre zu supporten? Mal davon ab, ob die dann auch tatsächlich von ein und demselben Nutzer benutzt werden.
        Scheinbar scheint der Glaube an die eigenen Geräte nicht allzu hoch zu sein. Das wiegt dann auch wieder den Apple Aufpreis ab. Just saying. And you know what i am saying.

    • Ich bin ja grundsätzlich überzeugter Apple User und gleichzeitig hat es viel mit persönlichen Präferenzen zu tun und wenig mit klar auf der Hand liegenden Vorteilen. Ich mag, wie gut die Geräte zusammenarbeiten, die Ästhetik der Apps unter iOS oder die brillante Qualität von FaceTime Audio. Apple garantiert indes einen feuchten Furz in Bezug auf Updates. Das sind alles rein empirische Werte. Wenn Apple die Architektur wechselt, dann können die Update-Zeiten auch schnell mal schrumpfen. iPod Touches hatten teilweise recht kurze Update Zeiten, die erste Apple Watch ebenfalls oder die Intel Macs, die recht schnell abgesägt werden und teils nach wenigen Jahren schon keine Major Updates bekommen. Apple schneidet gerne mal alte Zöpfe ab und wann ob etwas zum alten Zopf werden wird, lässt sich selten gut vorhersagen. Dann kann es aber auch schneller mit den Updates vorbei sein als einem lieb ist.

  2. Bling Bling says:

    Sind die nicht ein bißchen spät dran für das Weihnachtsgeschäft? In zweieinhalb Monaten kriegen sie doch nie und nimmer größere Stückzahlen geliefert. Und dann braucht die Distribution auch noch Zeit!

  3. Da es die Pixel Watch kostenlos dazu gibt, war es auch für mich ein Sofortkauf. Die Buds Pro habe ich dann direkt auch noch gekauft.

  4. Flop des Jahres in unserem Universum? Tausend Euro für einen Mitteklassegerät soll ein Verkaufsrenner werden? Hmm. Schöne Grüße an Stadia.

    • Es finden sich immer Leute die ständig ein neues Smartphone kaufen müssen und mangels Kenntnis über die Hardware nur eine Verschlimmbesserung mit dem neuen Smartphone betreiben bzw. das viel ältere Gerät am Ende sogar besser ist als das akuell erworbene.

    • 650€ – 10% CB – 10% Play-Store-Guthaben für Google One – ~200€ Trade-inn für mein altes Pixel 5 – Verkauf der Pixel Buds Pro für ~150€.

      Ich bin selten so günstig an ein neues Smartphone gekommen 🙂

    • Du hast null Ahnung! Es ist tatsächlich ein Oberklasse Gerät!

    • Oliver Müller says:

      Was hat Stadia damit zu tun? Völlig am Thema vorbei.

  5. Wenn mich jemand fragen würde, würde ich uneingeschränkt die Google Pixel Smartphones empfehlen! Ich bin absolut zufrieden mit meinem Pixel 6 Pro.

  6. Kann mir nicht vorstellen, dass nach dem Pixel 6 das 7ner mehr Käufer findet. So ein großen Unterschied gibt es zwischen Pixel 6 und 7 nicht. Deshalb werden die wenigstens die letztes Jahr das 6er gekaft haben jetzt sich mit dem 7ner eindecken, denn Software/Features bekommen Pixel Nutzer grundsätzlich immer rückwirkend.
    Leicht bessere Kamera und FaceLock. Mehr habe ich jetzt vom neuen Gerät an neuen Features nicht rausgehört. Prozessoren werden bei jedem Gerät besser. Deshalb vergleich ist das mal nicht.

    • Eigentlich wollte ich das Pixel 6 haben, aber konnte mich irgendwie dann doch nicht dazu durchringen bis das 7er in greifbarer Nähe war, dass ich dann dachte „Warte mal aufs 7er“. Das ersetzt jetzt das alte Pixel 2 Privatzweithandy, das 4a wird zum Zweithandy degradiert. Ich hätte mich jetzt echt geärgert, wenn ich im Mai/Juni noch das 6er gekauft hätte.

    • Oliver Müller says:

      Niemand, der sich letztes Jahr das Pixel 6 gekauft hat, muss sich dieses Jahr das Pixel 7 kaufen. Das Pixel 6 verrichtet noch viele Jahre gute Dienste.

  7. Irgendwie zu teuer. Fast identische Hardware wie bei Pixel 6, das ca. 500€ kostet. Warum dann mehr bezahlen, wenn die Aktion mit Pixel Buds vorbei ist? Die Gesichtserkennung wird über KI realisiert, also könnte das auch bei Pixel 6 funktionieren. Der SoC ist nicht wirklich schneller geworden. Dafür der Akku kleiner.

    Wenn es kleiner 150 mm wäre, hätte ich es mir gegönnt.

    • Oliver Müller says:

      > Warum dann mehr bezahlen

      Weil du beim Pixel 7 Updates bis 2027 erhälst, beim Pixel 6 nur bis 2026.

  8. Letztes Jahr das P6P zusammen mit den Bose Kopfhörern gekauft, das P6P für meine Frau . Da ich gerade eh NC Overears suchte: No-Brainer. Sie ist 100% zufrieden mit dem Pixel. Meine beiden ältesten haben sich inzwischen P6 bei Amazon Warehouse günstig geschossen und sind ebenfalls total zufrieden.
    Meine Frau liebäugelt seit ein paar Wochen mit der Pixel Watch. Da mein OnePlus 6T mehr als überreif für den Austausch ist, habe ich jetzt das P7P bestellt und habe umsonst das Weihnachtsgeschenk für meine Frau oben rauf bekommen. Eigentlich wollte ich den 15% Rabattgutschein für meine Local Guides Beiträge dafür nutzen. Der wird jetzt für Buds Pro genutzt, meine Sony In-ears geben nach 4 Jahren den Geist auf. Somit habe ich ein P7P, eine Pixel Watch und die Buds Pro und bin immer noch 60 € günstiger als ein iPhone 14 Plus: No-Brainer

    • Na dann Glückwunsch zu Ihrem neuen Mittelklasse-Telefon. Die Pixel Warch ist jetzt schon so veraltet, da kommt die Zeit bis Weihnachten auch nicht mehr zum Tragen. Bin kein iPhone -Fan aber da hätte ich statt der ganzen „Frickel-Hardware“ doch das 14er genommen.

      • Kommen auch Argumente oder nur Vorurteile?
        Waren es nicht immer die die-hard Apple Fans, die argumentierten, dass vermeintlich „Mittelklasse“-Hardware in i-Geräten durch die bessere Verzahnung von Hardware und Software aus einem Guss ausgeglichen wird?
        Die P6 zeigen im Alltag nicht ein bisschen Einschränkungen. Die Ausstattung der Geräte ist Oberklasse, die Kamera spielt an der Spitze mit, Apps laufen butterweich und ohne Probleme und „Gefrickel“ gibt es bei Android schon seit Jahren nicht mehr.
        Apple und iOS ist langsam wie Homöopathie. Man „glaubt“ ein vermeintlich besseres Produkt (weil ja auch viel teurer und damit „wertiger“) und System zu haben, weil eine große Fanblase dies kontinuierlich raus haut, was aber nicht mit Fakten zu belegen ist.

  9. Google macht derzeit sehr viel richtig. Mit dem Pixel 6a, 7 und 7 Pro decken Sie fast die ganze Bandbreite ab. Zusätzlich gibt es 5 Jahre Updates oben drauf. Der Prozessor ist meiner Meinung nach mehr als ausreichend. Preis/Leistung ist sehr gut und gerade bei den Aktionen zum Verkaufstart ein no-brainer.
    Ich weiß nicht wie es euch geht aber mittlerweile sind mir aktuelle Update sehr wichtig und die Prozessorleistung ist bei mir in den Hintergrund gerückt. Solange man ein min 90Hz Display verwendet ist alles andere egal.

    • 5 Jahre Sicherheitsupdates!
      Android Versionen nur 3, das ist der Haken.
      Das ist lächerlich für ein Google eigenes Smartphone.
      Bei Apple bekommt man locker 6 Jahre große Updates.

  10. Ich dacht eigentlich das dieses „Fanby Gehabe“ vorbei wäre. Wenn ich mir hier die Kommentare durchlese komme ich mir allerdings wie im Kindergarten vor…………traurig.

  11. „Erst vorgestern konnten wir vermelden, dass die Verkaufszahlen von Googles Pixel-Smartphones wohl durchwachsen seien.“

    Man kann aber nicht unterschlagen, dass das Pixel 6 im Vergleich zu den anderen Pixel richtig gut verkauft hat.
    https://www.androidpolice.com/google-2022-earnings-call-pixel-6-sales-records/

  12. Also mir würde gerade die Bestellung storniert… Denke Mal der 10% unidays Code hat ihnen nach einiger Überlegung wohl doch nicht geschmeckt

  13. Wenn man vom fehlenden SD-Kartenslot mal absieht sind die Google Smartphones immer ein guter Deal gewesen.
    Updates waren durch alternativen wie Lineage OS auch immer bis über 10 Jahre verfügbar. Die installation auf Nexus 6 und 7 war so einfach, das hätte meine Oma hinbekommen und beide Geräte befinden sich immer noch in Benutzung und bekommen jeden Monat updates!
    Seit den Tensor Cores scheint es allerdings Probleme bei den Alternativen ROMs zu geben – jedenfalls gibt es bis dato nicht ein 100% lauffähiges ROM für die Pixel 6 Generation. Solange die Versorgung hier nicht sichergestellt ist, ist auch das Pixel 7 keine Kaufempfehlung mehr.

  14. Irgendwie witzig wie sich die leute hier gegenseitig beharken bzgl. (sicherheits)updates usw. über zig jahre, dabei kaufen sie sich eh jedes jahr oder zumindest jedes zweite jahr ein neues smartphone

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.