Google Play Store: Stabile Apps werden in Suchergebnissen bevorzugt

Google will guten Apps und Spielen im Google Play Store eine höhere Chance einräumen, vom Nutzer gefunden zu werden. Kann man ein wenig nachvollziehen: Schlechte Apps, die häufig abstürzen, sind ein Ärgernis – zumindest, wenn es an der App und nicht am Gerät liegt. Aus diesem Grund hat Google vor kurzem die Such- und Entdeckungsalgorithmen erweitert, damit diese die App-Qualität reflektieren. Dies führt dazu, dass qualitativ hochwertige Apps im Play Store häufiger auftauchen als ähnliche Apps von geringerer Qualität (zum Beispiel Apps und Spiele, die häufiger abstürzen). Die Veränderung hat laut Google einen positiven Einfluss auf das Engagement gehabt – man habe festgestellt, dass die Nutzer hochwertige Apps mehr nutzen und die nicht so qualitativen wieder deinstallieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. „man habe festgestellt, dass die Nutzer hochwertige Apps mehr nutzen und die nicht so qualitativen wieder deinstallieren“

    Wer hätte das gedacht! 😉

  2. Das haut mich jetzt tatsächlich auch von den Socken!! Nicht schlecht, Herr Google 😛

  3. „man habe festgestellt, dass die Nutzer hochwertige Apps mehr nutzen und die nicht so qualitativen wieder deinstallieren.“

    Echt jetzt? Jetzt bin ich aber überrascht, dass die Leute keinen Schrott wollen, und entsprechende Apps gleich wieder runter werfen :).

  4. Ihr drei Schlauberger habt ja Recht, aber das seht ihr einer unbekannten App ja nicht unbedingt vorher an. 😉
    Insofern ist das schon gut, wenn Google das bei den Suchvorschlägen entsprechend gewichtet.

  5. @Tobi
    Als Faustregel kann man Apps unter mindestens 4 Sternen Bewertung in 99% der Fälle gleich ignorieren

  6. Klar, aber Bewertungen sind nicht alles. Und Google weiß halt mehr, z. B. durch Absturzberichte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.