Anzeige

Google Play Store: Neue Suchfilter erreichen mehr Nutzer

Mit der Suche im Play Store experimentiert Google immer mal wieder: Zuletzt zeichneten sich im Mai 2020 bessere Filteroptionen ab. Offenbar beginnt Google nun damit die Filter für mehr Nutzer zu verteilen. Dabei legt Google serverseitig einen Schalter um, die neuen Filter sind also wohl nicht an eine spezifische Version es Play Stores gebunden.

Allerdings fehlt es da noch an Konsistenz. So könnt ihr etwa bei der Suche nach Apps teilweise nur nach Sterne-Bewertungen (z. B. 4,5 oder mehr Sterne) filtern, andere Male gibt es auch Optionen für neue oder Premium-Apps. Die Filter greifen insbesondere bei allgemeineren Suchbegriffen wie „Tool“, nicht, wenn ihr etwa gezielt nach „WhatsApp“ sucht. Es lassen sich dann für die Suche auch mehrere Filter zeitgleich aktivieren.

Bei mir stehen die neuen Filter bereits zur Verfügung, ihr seht sie oben im Screenshot. Ich kann also etwa nach Bewertungen filtern oder nur nach Premium-Apps suchen. Wie gesagt, unterscheiden sich die Filteroptionen, die euch angeboten werden, aktuell aber je nach Suchanfrage.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Das wichtigste Kriterium, wäre nach letztem Update zu filtern.
    Damit man die ganzen Leichen mal rausbekommt.

  2. Google Setzen 6! Nach all den Jahren immer noch keine richtigen Filterfunktionen, das programmieren dir sonst die Studenten aus dem 3. Semester. Die sollen sich Mal ein Beispiel an folgender Seite nehmen: https://playsearch.kaki87.net

    • Wolfgang D. says:

      Stimmt, wenn man bedenkt, dass die Google Suche Grundlage vom Geschäft ist.

      Ergebnisse so scheisse wie eh und jeh (was hat „Swift Watch Face & Clock Widget“ mit einer Suche „Garmin“ zu tun), immerhin stehen bei „COV19“ nicht mehr SPAM Apps an erster Stelle. Wenigstens existiert eine Suchmöglichkeit am Desktopbrowser (danke für die Fremdseite von kaki87), im Gegensatz zu einem gewissen anderen MobilOS.

      Dazu vermisse ich weiterhin im Playstore auf dem Handy eine Suche in den gekauften Apps bzw. Mediathek, wie das jetzt heisst. Statt dass man wochenlang mit unbrauchbaren und nicht abschaltbaren Vorschlägen zur Installation auf dem „neuen“ Gerät belästigt wird.

  3. Ich hätte gern mal eine Liste der InApp Käufe, eine Angabe wie „1,99€-129,99€“ ist wenig hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.