Google Play Music: „Zu viele Geräte aktiv“ verhindert Abspielen von Musik, Workaround verfügbar


Google Music hat offenbar ein Problem mit der App. Zahlreiche Zuschriften erreichen uns und auch in den Bewertungen der App im Google Play Store ist davon zu lesen. Die App verweigert den Dienst mit dem Hinweis, dass zu viele Geräte aktiv seien. Unschön, aber es gibt wohl eine recht simple Lösung. Nutzt man nämlich YouTube Music, kann man problemlos auf alle Inhalte zugreifen. Es scheint sich hierbei um einen Server-Fehler bie Google zu handeln, der die Fehlermeldung mit den zu vielen aktiven Geräten auslöst.

Danke allen Einsendern!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Soweit mir bekannt ist, kann man mit YouTube Music eben NICHT auf eigene Musik zugreifen, die man bei Play Music hochgeladen hat. Für diesen Fall wäre das dann kein Workaround. Sollte ich falsch liegen, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

  2. Hatte tel. Kontakt zum Support, ist wohl global … ein manuelles Reset der Geräte wurde in Auftrag gegeben, aber auch ohne diesen Reset läuft alles wieder normal seit etwa 1500 Uhr!

  3. Funktioniert wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.