Google Play Music wird Standard-Player auf Samsung-Smartphones

Google Play Music und Samsung gehen eine interessante Partnerschaft ein. Beginnend mit dem Galaxy S8 und S8+ wird Google der Standard-Musik-Player auf Samsung-Smartphones sein. Dabei soll es auch spezielle Angebote für Samsung-Kunden geben. Direkt zum Start gibt es die auch, so können Samsung-Nutzer kostenlos bis 100.000 Titel aus ihrer eigenen Bibliothek zu Google Music hochladen – normalerweise sind dies nur 50.000. Das dürfte auch für umfangreichere Musiksammlungen ausreichen.

Außerdem können Besitzer eines Samsung-Smartphones auf ein dreimonatiges Probe-Abo zugreifen, bekommen also zwei Monate mehr als normale Play Music-Kunden. Ein sehr interessanter Schritt von Google ist außerdem, dass Bixby unterstützt wird. Der Assistent musste bereits viel Kritik einstecken, vor allem, weil er noch nicht fertig ist.

Aber Google wird Bixby unterstützen, sodass man den Assistenten auch zum Abspielen von Musik via Google Music überreden kann. Finde ich schon erstaunlich, immerhin ist Bixby eine direkte Konkurrenz zum Google Assistant.

Was übrigens nicht jedem schmecken dürfte, ist die Musikverwaltung von Google Play Music. Im Gegensatz zum ehemaligen Samsung Player unterstützt Google Music keine Ordnerauswahl für hochgeladene Songs, für Kollege André ein dicker Minuspunkt und damit ist er sicher nicht allein.

Preislich ändert sich für Samsung-Nutzer aber nichts, auch sie müssen 9,99 Euro pro Monat für unbegrenztes Streaming bezahlen. Und das Probe-Abo gibt es auch nur für Nutzer, die bisher Google Music nicht genutzt haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

7 Kommentare

  1. Stimme dem zu. Die Musik-Verwaltung muss um so viel besser werden. Auch die Random Auswahl an Music.

  2. Google Play Music war auch schon auf dem S7 die vorinstallierte Musik App, Samsungs Musik App kann im Play Store und im Galaxy Store auf Wunsch nachinstalliert werden. Neu ist also lediglich das erhöhte Upload-Limit und die Testphase.

    Ich persönlich konnte mich mit Google Play Music nie anfreunden, die Samsung Musik App ist aber für lokale Dateien sehr schön, zum streamen nutze ich Spotify.

  3. Generell super- schön wäre es wenn Google das allen Premiummarken anbieten würde UND allen eine Individualisierung (optisch – nicht inhaltlich) zulassen würde – für alle GoogleDienste … So würde man den alten guten Marken helfen und alle anderen wären ein wenig vom Zwang befreit …

    Ein besseres Desktop Tool, eine Win10App und ein Import via Cloud wäre super…

    Wer es nicht will kanns ja deaktivieren und sich aus dem Store alternativen laden

  4. Die Bedienung von Google Play empfinde ich auch als sehr umständlich.

  5. Werde mit der Bedingung von Google Play auch nicht so richtig warm. Für mich wie oben erwähnt ist Spotify mein Ding.

  6. Wer bitte benötigt den in Zeiten von Tags und Playlists eine „Ordnerverwaltung“? Natürlich ist die Bedienung anders als bei Amazon oder iTunes. Aber sicher nicht schlechter. Allerdings auch nicht besser. Auch sollte man den kostenpflichtigen Streamingdienst von der kostenlosen Möglichkeit, eigene Musik hochzuladen, trennen. Im übrigen kann mittlerweile jeder Benutzer 100.000 Titel hoch laden. Ohne Samsung Hardware. Und bei Amazon und iTunes kostet dieses Feature 25 Euro extra.

  7. Mich hat gerade eher geschockt, dass gAssistent ausschließlich mit playmusic funktioniert. Und keine Musik mehr auf Kommando abspielt sobald ich dieses deaktiviere. Bockmist

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.