Google Play Movies: Gekaufte Inhalte werden kostenlos auf 4K gebracht

Google Play Movies wird ab sofort von Google verbessert, zuerst aber nur in den USA und Kanada. Filme, die ein Nutzer besitzt, werden automatisch auf 4K aktualisiert: Wenn 4K-Titel von den teilnehmenden Hollywood-Studios erhältlich sind, werden die bisherigen Filmkäufe aktualisiert, damit Nutzer in 4K streamen können, auch wenn sie den Film ursprünglich in SD oder HD gekauft haben. In der App werden Nutzer automatisch informiert, wenn Titel aktualisiert wurden.

Ab heute kosten die meisten 4K-Filme auf Google Play weniger, so dass Anwender mehr Möglichkeiten haben, aktualisierte Filme zu genießen. Zusätzlich zu den 4K Sony Bravia Fernsehern können Anwender jetzt auch in 4K mit der Play Movies & TV App auf den meisten 4K Samsung Smart Fernsehern sehen, und Google arbeitet daran, auch Unterstützung für LG-Geräte hinzuzufügen.

Wann die Neuerung in Deutschland greift, ist nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. Schön wäre es, wenn Amazon endlich sich für 4K öffnet. Bis auf 3 aktuellen Blockbuster kann man weiterhin keine UHD US Filmchen kaufen

  2. Ich hoffe sowohl Google als auch Amazon ziehen endlich nach und bieten wie Apple die meisten Filme zum Leihen in UHD an.

  3. Ist eine feine Sache aber wer kauft sich denn beim Streaming Anbieter wirklich irgendwelche Filme für Preise, wofür man auch die BluRay bekommt.

    Leihen kann ich ja verstehen aber kaufen?

    • Ich kaufe ab und zu Filme bei Google. Natürlich nur Filme bei denen ich weiß, dass ich mir diese öfters anschauen werde. Auf Blu-Rays habe ich gar keine Lust mehr. Zumal ich auch gar keinen Player mehr im Haus habe. Streaming ist einfach geil… egal wo ich im Haus gerade meinen Lieblingsfilm schauen möchte (Wohnzimmer, Schlafzimmer, etc.) – oder auch unterwegs – einfach den Film starten und los geht es. Keine Blu-Rays in den Player schieben, fünf Minuten warten das der Film beginnt…. ne ne… mit mir nicht. 🙂

      • /sign
        + ich kann den Film sofort nach Kauf gucken + Alle Mitglieder der Familienmediathek können den Film auch sofort gucken, auch wenn sie weiter weg wohnen

        Gegenfrage, wer kauft sich denn eine BluRay, wenn er dafür das gleiche beim Streaminganbieter bekommt 😉
        (Ich weiß schon warum, aber das ist mir nicht so viel wert wie der oben dargelegte Komfort (und ich habe keinen Player))

        Edit:
        Ach und ein weiterer Vorteil, wofür der Artikel eigentlich das perfekte Beispiel ist:

        Offensichtlich bieten die Streamingdienste kostenloses upgrade auf die nächste Generation des Videostandards.

        Bin mir nicht sicher, ob man eine DVD einfach so gegen eine BluRay getauscht bekommt für umme (und in 5 Jahren sieht es mit den BluRays evtl ähnlich aus?)

      • Der Komfort ist sicherlich unschlagbar. Wenn aber z.B. Google, Apple oder Amazon ihren Filmdienst einstellen, ist die gesamte erworbene Sammlung verloren. Manchmal werden Filme auch einfach entfernt, wenn Lizenzen abgelaufen sind. Der Gesetzgeber müsste meiner Meinung nach für mehr Rechtssicherheit bezüglich der erworbenen Produkte sorgen.

        • perro_dinamita@web.de says:

          Das stimmt, etwas mehr Sicherheit diesbezüglich wäre wünschenswert. Andererseits weiß ich auch nicht, wie toll eine erworbene DVD oder BluRay Sammlung in 10 Jahren ist. Möglicherweise genauso toll, wie eine VHS-Sammlung jetzt? Die Zukunft liegt daher imho beim Streamen und man kann eben nur hoffen, dass es hier Verbesserungen in Sachen Rechtssicherheit gibt.

          In meiner Utopie erwirbt man Onlineinhalte losgelöst von der jeweiligen Streamingplattform und kann sie dann mit Streamingdiensten verknüpfen. Aber keine Ahnung, ob das irgendwie annähernd realistisch ist (wohl nicht 😉 ).

  4. Danke Apple 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.