„Google Play Filme & TV-App“ auf Smart-TVs wird eingestellt

Es ist nicht ganz neu, dass Hersteller ihre Angebote und Apps auf Streaming-Geräten und smarten TV-Geräten einstellen. Auch Google geht nun diesen Weg. Ab dem 15.6.2021 wird die „Google Play Filme & TV-App“ nicht mehr auf Roku, Samsung, LG und Vizio Smart TVs verfügbar sein, so das Unternehmen in seiner Ankündigung.

Die YouTube-App wird danach das neue Zuhause für Filme und Serien sein. Wer sich in der entsprechenden App mit Nutzernamen und Passwort anmeldet, hat dann auch dort Zugriff auf seine Käufe, ferner sollen sich dort neue Inhalte durchsuchen, kaufen und mieten lassen. Die YouTube-App ist auf Geräten verfügbar, die derzeit die „Google Play Movies & TV-App“ unterstützen. Die Inhalte können nicht auf LG NetCast- und LG SimpleSmart-Geräten angezeigt werden. Deutsche Nutzer kennen die Möglichkeit der YouTube-App ja sicherlich schon.

Ein bisschen erinnert mich Googles Medienstrategie an jene, die man auch bei Messengern genutzt hat.  Nun muss man seine Kräfte bündeln, um Kunden etwas anzubieten, was einheitlich nutzbar und damit größere Chancen auf Erfolg hat. Bei Google investiert man viel in YouTube, da scheinen Musik, Filme und Serien landen zu sollen. Abseits dessen, Hand aufs Herz: Hat wirklich jemand „viel“ Film- oder Serien-Content bei Google gekauft? Ich selbst empfand das Angebot dort immer als am schlechtesten präsentiert.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ja, ich habe dort im laufe der Jahre fast 100 Filme gekauft.
    Zum Beispiel die Harry Potter Filme und die extended Editions von Herr der Ringe.
    Finde das bei Google immer am besten, da ich die Filme so immer problemlos überall an jedem Gerät wie ps4 oder xbox oder fire tv über die Youtube App schauen kann.

    • „‚Gekauft“ hättest Du sie wenn Du ein pysikalisches Medium im Regal stehen hast oder eine digitale Kopie auf Deinem Server hättest. Du hast eine Lizenz erworben. Sollte Google, aus welchem Grund auch immer, den Dienst verkaufen oder beenden bist Du alles los. Ich leihe maximal bei den Diensteanbietern und wenn ich einen Film wirklich „besitzen“ will, geht es nicht ohne Blu-Ray oder digitale Kopie.

      • Viel Spaß mit Deiner Blu-Ray in 20 Jahren.
        BS

        • Selbst meine deutlich älteren DVDs sind noch allesamt abspielbar. Ich kenne keinen einzigen Online-Dienst der je so lange gehalten hätte.

          Selbst ein großes Bündnis aus Konzernen wie zB bei Ultraviolet (Digitale Kopien für BluRays) war keine Garantie für Beständigkeit. Fast alle meine Filme dort sind für immer verloren. Nur ein kleiner Teil davon landete erst bei Google Play und nun kann ich darauf bangen, dass sie auf Googles YouTube weiterhin verfügbar sind.

          Ich habe auch sehr viele „gekaufte“ Güter bei der Abschaltung von MSN Music und später Microsoft Games for Windows Live verloren. Mal sehen wann Google glaubt, dass sich Filme auf YouTube oder Spiele auf Stadia nicht mehr lohnen.

          • Ich habe alle meine Filme (über 80 Stück) von Flixster zu GooglePlay migriert. No Problem

            • Dann haben Sie Glück gehabt. Je nach Studio gab es schlicht und einfach bis zuletzt keine Codes für die Übernahme zu Google Play. Betroffen waren bei mir vor allem Filme von Sony Pictures.

      • Ja, immer wieder die gleichen Argumente. Wieso sollte Google den Dienst verkaufen oder beenden? Mal schauen, ob deine physischen Datenträger in 20 Jahren auch noch funktionieren.

  2. Problem bei YouTube: käufe werden (aktuell) nicht mit der Familienbibliothek geteilt.

  3. Martin Vader says:

    Bei Google kaufe ich tatsächlich nur dann Filme, wenn diese im Angebot und gleichzeitig mehrsprachig sind. Schön war es als man seine Ultra Violet Bibliothek, auf Google Play Filme überspielen konnte. Daher kommt auch das Gros der Filme und Serien in meiner „Google-Sammlung“. Die Krux an der Sache ist meiner Meinung nach, die meist nicht verfügbare Original Tonspur, das häufig schlechte Tonformat und wie bei allen Anbietern, die Preise und das nicht Vorhandensein von Extras.

  4. Ich, preislich oft günstiger gewesen als iTunes oder Amazon. Und gekauft hab ich ja eh nicht spontan, sondern was ich unbedingt unabhängig von Netflix & Co. will.

  5. Ich leihe auch fast immer bei Google Filme aus. Gut auf meinem LG läuft YT ganz ordentlich, von daher kein Problem.

  6. Ich habe einige Serien und Filme bei Google Play gekauft. Mir ist aber aufgefallen:

    A: Preise meist teurer, weniger Angebote
    B: schlechtere Bildqualität
    C: Bibliothek von denen ist unlogisch, Mal gibt es Staffel 1, dann 3 aber 2 fehlt.

    Vielleicht wird das ja mit YouTube besser, denn über YouTube läuft es irgendwie flüssiger

  7. Ich werde bei Google gar nichts mehr kaufen was Filme, Serien oder Musik angeht.

    Die gekaufte Google Musik habe ich damals nach YT Musik übertragen, dort kann man sie aber nicht herunterladen. Nun ist mein MP3 Player kaputt gegangen und ich wollte die Musik wieder herunterladen, Fehlanzeige! Das ist schon frech. Geld ist weg und die Musik kann ich nur noch streamen.

    Bei Google gibt es einfach zu viel hin und her. Langsam überlege ich wirklich komplett nach Apple zu wechseln.

    • „Die gekaufte Google Musik habe ich damals nach YT Musik übertragen, dort kann man sie aber nicht herunterladen.“
      ???
      https://takeout.google.com

      Alle Dienste abwählen. Nur YouTube auswählen. Dort auf „Alle YouTube-Daten eingeschlossen“ klicken und dann nur „musik-uploads“ auswählen (eventuell noch „musik-mediathek-songs“). Export anstoßen. Auf E-Mail warten. Musik im MP3 Format herunterladen. Glücklich sein.

    • Kann yt Music keine offline Playlisten, wie z.B. Amazon Music und Spotify?

    • Kein Backup, kein Mitleid. Aber die hochgeladenen MP3s kann man sowieso über Google Takeout wieder herunterladen.

  8. Immer mal wieder Filme geliehen und tatsächlich mal angefangen dort über den Kauf eine Filmbibliothek aufzubauen.
    Herr der Ringe + Hobbit gekauft für 26 €. Für 6 Filme á 3 Stunden ist das okay (+Familienzugriff).
    Nolans Batman Trilogie für 8,97 €.
    Also es kann sich schon lohnen. Man muss da allerdings tatsächlich auf Angebote warten und wie so häufig lohnt es sich meist nur für Filme bei denen man weiß, dass man sie nochmal gucken möchte.
    Als nächstes kommen die Pixarfilme 😉

    • Geliehen schon, jedenfalls früher, als ich noch viel die Google Umfragen genutzt habe und so einiges an Guthaben generieren konnte.

      Aber am Ende nicht verwunderlich, so ist Google eben. Nichts hat Bestand. YouTube ist da eher keine Alternative. Ein Glück war ich immer standhaft und habe nie Content gekauft.

  9. Ich fand die Play Filme App auf dem LG TV immer etwas übersichtlicher. Bei Youtube geht es zwar auch aber die Sortierung ist total verwirrend.

    Wenn sie das gradeziehen ist die YT app auch ok.

  10. Gunar Gürgens says:

    Ich habe Filme und Serien noch nie digital gekauft. Musik besitze ich vielleicht 4 Alben rein digital. Drei, weil ich 2004 mal ausprobieren wollte wie das mit iTunes läuft und eins, weil das in Europa physisch nicht verfügbar war. Mad Max Fury Road tingelt irgendwo noch im Maxdome rum, was inzwischen auch vermutlich auch weg ist. Aber das war glücklicherweise ein Geschenk von Maxdome.
    Allgemein kaufe ich mir lieber die physische Variante, wenn der Dienst pleite geht oder irgendwelche rechtlichen Sachen kommen, habe ich das Produkt immer noch. Aber zumeist nutze ich die freien Sachen im Abo. Einen Film oder eine Serie schaue ich ein mal und dann für gewöhnlich nicht mehr. Und die richtig guten wandern als Spezial Editionen ins Regal.

  11. Ich finde die Youtube App ok. Lief immer etwas flüssiger.

    Gekaufte habe ich dort vor allem weil bei BlueRay Käufen gerne mal eine Online Version von UltraViolet dabei war. Diese Lizenzen hat Google dann irgendwann übernommen.

  12. Heißt aber auf Android TVs wie dem XH9005 von Sony bleibt alles unverändert und die Taste auf der Remote kann künftig weiterhin genutzt werden!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.