Google Play Store bald mit gesponserten Suchergebnissen

Der Google Play Store erreicht momentan mehr als 1 Milliarde Menschen. Und nun geht Google etwas mehr dazu über, sich diese Relevanz auch bezahlen zu lassen. Was in der Websuche schon seit langem möglich ist, wird nun auf die Suchergebnisse im Google Play Store ausgeweitet. Sucht ihr nach einer App, dann könnte euch ganz oben eine erscheinen, deren Entwickler für diese Platzierung bezahlt hat. Das Ganze ist erst einmal ein Pilotprojekt mit ausgewählten Entwicklern, sodass nicht alle Nutzer sofort die gesponserten Suchergebnisse sehen werden. Solltet ihr aber dabei sein, dann wisst ihr nun, warum das so ist. Eure Meinung dazu?

Screenshot 2015-02-26 um 14.15.04

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Solange diese Apps besonders von Google begutachtet und bewertet werden, kann ich damit leben. Es muss halt verhindert werden, dass sich Spam-Schleudern oder sonstige grenzwertige Software einkauft. Weiterhin sollte Google nicht mehr als eine werbefinanzierte App einbinden, damit das Ganze überschaubar bleibt.
    Aber bei gängigen Apps muss man ja gar nicht auf die Suchergebnisseite, da Google in der Auto-Completion schon die korrekte App vorschlägt.

  2. Wenn es, wie im Screenshot, tatsächlich bei einem gesponsorten Ergebnis bleiben sollte, fände ich es okay. Vermutlich wird es aber eher mehr und das wäre unschön.

    Es findet sich aber sicher schnell ein „Wrapper“ für den Play Store der den Kram filtert.

  3. Logischer Schritt von Google. Ich finde es ok, so lange es genauso wenig störend wie in der Websuche bleibt. Die Firma will ja schließlich auch weiterhin Geld verdienen

  4. Ich finde es nicht gut. das macht es kleinen Entwicklern wie mir noch schwerer. Ich könnte es mir nicht leisten, über Werbung oben zu erscheinen.

    Ich finde das ganze ist auch nicht mit der Web Suche von Google vergleichbar.
    Die Suchfunktion wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hier verdient google nur an den Anzeigen (gut, vielleicht wird unser Profil auch noch wertvoller für google, weil sie uns durch die Suchbegriffe noch besser kennen lernen).

    Im Playstore ist es aber so, dass sie an jedem einzelnen App Verkauf verdienen.
    Warum muss da jetzt auch noch Werbung rein. Mit jeder verkauften App verdient Google schon 30% des Verkaufspreises. Ich finde das sollte reichen.

  5. Die Suchfunktion im Play Store ist so schon schlecht genug (was mir immer noch ein Rätsel ist wie der GOOGLE Play Store so eine grottenschlechte Suchfunktion haben kann), da müssen jetzt nicht auch noch unbedingt bezahlte Ergebnisse dazu kommen.

  6. Die Apps müssen auf jeden Fall gut als ’sponsored‘ gekennzeichnet sein, aber ich finde solch eine Anordnung der Apps schlecht!

  7. Da ich noch nie eine App installiert habe, nur weil sie ganz oben stand, ist das für mich nicht tragisch. Ich schau mir die Bewertungen an, installiere mal die ein oder andere Version zum Testen und dann entscheide ich mich. Eine bezahlte Top-Positionierung einer mittelprächtig bewerteten App ändert für mich nichts.

  8. Angesichts der Tatsache, dass Google ja an der Grenze zur Gemeinnützigkeit arbeitet und die auch ihre Kosten zu decken haben ist das völlig okay. Zumal die Suchergebnise im Play Store generell überragend sind und man immer sofort genau das findet was man erwartet, wohlgemerkt ohne dass man sich Minutenlang durch Spamapps durchscrollen muss. Google macht im Play Store einen derart guten Job, da ist Werbung echt kein Grund zur Beschwerde. Außerdem verdient Google ja auch fast nichts an den Apps. Gerade kleine Entwickler bekommen durch Werbung auch die Möglichkeit endlich auf sich aufmerksam zu machen – nicht nur die wenigen „großen“ die „empfohlen“ werden.
    /*ironieoff
    Ich finds doof. Der Play Store ist jetzt schon unübersichtlich genug.

  9. „Angesichts der Tatsache, dass Google ja an der Grenze zur Gemeinnützigkeit arbeitet und die auch ihre Kosten zu decken haben ist das völlig okay.“

    ALTER SCHWEDE!!!
    Bisher Kandidat für Satz des Jahres

  10. Ok, ironietag noch nicht gesehn 🙂

  11. Sie sollten mal lieber ein Ranking-System für Apps bringen, welche bspw. Material-Design-Apps nach oben setzt oder Spiele mit Cloud-Save ebenfalls besser darstellt. Auch wären Filter und benutzerdefinierte Sortierung in der App sinnvoll…

  12. Da bin ich ja froh das sowas im App Store niemals passieren wird 🙂

  13. Nee was bin ich froh shcon zu Windows Mobile gewechselt zu haben 😉

  14. Macht das geschlossene Apple OS ohne sowas nicht besser. Jede Firma verdient anders. Apple is ja viel Hardwarefokussierter

  15. Ein weiterer persönlicher Sargnagel. Ich wechsel bei der nächsten Gelegenheit (Smartphone Totalschaden) zu Windows Phone.

  16. Windows Phone? Das taugt ja nicht mal als Sargnagel… Dann lieber Jolla, damit hat man dann erstmal nichts mehr mit Amiunternehmen zu tun. In Bezug auf NSA nicht verkehrt…