Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro: 4 Android-Upgrades stehen im Raum

Zwei neue Smartphones von Google werden bald vorgestellt, Pixel 6 und Pixel 6 Pro stehen vor der Tür. Aller Voraussicht nach kann man Ende des Monats zuschlagen, 649 Euro für das Pixel 6 und 899 Euro für das Pixel 6 Pro werden fällig. Android-Fans werden sicherlich ein gutes Smartphone präsentiert bekommen, viel Neues wird man aber nicht mehr zu sehen bekommen, denn bekanntlich sind schon alle Informationen bekannt – am vergangenen Wochenende beantworteten zuletzt zwei Informationsseiten offenen Fragen.

Da gab es dann beispielsweise die Info, dass Pixel 6 und Pixel 6 Pro mindestens 5 Jahre Sicherheitsupdates bekommen. Dass ist natürlich eine Ansage gegenüber dem Wettbewerb und wird sicherlich von einigen Enthusiasten wohlwollend aufgenommen. Allerdings handelt es sich dabei nur um Sicherheitsupdates, von großen Android-Updates war keine Rede. Doch Google wäre vermutlich nicht Google, wenn man „nur“ 3 große Updates fährt. Aktuell macht das Gerücht die Runde, dass Pixel 6 und Pixel 6 Pro 4 System-Upgrades bekommen. Davon ausgehend, dass das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro mit Android 12 auf den Markt kommen, darf man gar auf Android 16 hoffen.

Apple iPhone 13 Pro (128 GB) - Sierrablau
Apple iPhone 13 Pro (128 GB) - Sierrablau
6,1" Super Retina XDR Display mit ProMotion, das alles schneller und flüssiger macht; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
1.149,00 EUR
Apple iPhone 13 Pro Max (128 GB) - Silber
Apple iPhone 13 Pro Max (128 GB) - Silber
6,7" Super Retina XDR Display mit ProMotion, das alles schneller und flüssiger macht; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
Apple iPhone 13 (128 GB) - Pink
Apple iPhone 13 (128 GB) - Pink
6,1" Super Retina XDR Display; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
Apple iPhone 13 Mini (128 GB) - Blau
Apple iPhone 13 Mini (128 GB) - Blau
5,4" Super Retina XDR Display; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
799,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Hmm ist aber schonmal mindestens 1 weniger als IOS und bei IOS sind Sicherheitsupdates noch viel viel länger drin als 5 Jahre siehe das neuste 12.5.X Update.

    • Im Falle des Iphone 6s sind es sogar 6 Jahre. Das hat auch IOS 15 bekommen.

    • Oliver Müller says:

      Wo kann ich bei Apple nachlesen, wie lange sie ihre Geräte mit Updates versorgen?

        • Oliver Müller says:

          Wo steht da, wie lange ein iPhone mit Updates versorgt wird? Also, wenn man das wissen will, bevor man sich eins zulegt.

          Konkretes Beispiel: Ich kaufe heute ein iPhone 13 Pro, woher weiß ich, wie lange es Updates erhalten wird?

          • Das weißt du eben nicht, weil Apple es nicht sagt. Du hast Garantie, danach bist du vom guten Willen Apples abhängig. Die haben ja vereinzelt auch schon Geräte recht früh fallen lassen, das erste iPad z.B. – man hat also den Erfahrungswert, dass typisch für mehr als 4 Jahre Updates kommen, aber nicht müssen. Da finde ich die Update-Garantie besser, die lang genug ist, bis die Hardware sowieso vollkommen überholt ist. Ich renn‘ doch nicht in 5 Jahren mit einem Handy rum das Hardware von 2021 hat. Ich will ’ne geile Kamera, ein gutes Display, lange Akkulaufzeit – das alles auf halbwegs aktuellem Stand und nicht 5-Jährige Museumstechnik. Wer benutzt denn heute noch freiwillig so eine Kartoffelkamera wie im iPhone6S?

            • Ich kenne viele, die noch ein iPhone 6s, 7 oder 8 verwenden (inkl. mir selbst). So lange die Ausstattung die Bedürfnisse abdeckt, ist das doch vollkommen ok und nachhaltig.
              Bin z.B. mit meinen Bildern von 8er auch noch zufrieden, klar hat sich inzwischen einiges getan, aber die Quantensprünge von früher nehme ich nicht mehr wahr (bin seit dem ersten iPhone dabei, hatte aber auch mal ein Nexus).

    • Und wieviel zahlt man für ein aktuelles, mit dem Pixel 6 vergleichbarem iPhone? Das iPhone 13 geht bei 899 los. Updates wollen auch bezahlt werden.
      Ich finds gut und werde das Pixel 6 in betracht ziehen.

    • Wir sind bei iOS schon bei 6 Jahre. Das iPhone 6s von 2015 hat auch das aktuelle iOS 15.0.2.

    • Dafür kosten die Geräte bei ähnlicher Ausstattung das doppelte

    • Wer schon länger Apple nutzt weiß das Apple keine Informationen angibt was Updates betrifft. Das 6S wurde ewig weiter verkauft, deswegen gibt es noch Updates, das iPad Air 2 wurde mindestens 2 Jahre ohne Nachfolger weiter verkauft deswegen hat es auch noch iOS15 bekommen. In der Regel sind es meist 5 Jahre die man bei Apple iOS Versionen Updates bekommt, außer man kauft eine Vorgängerversion. Wer das iPad Air 2 gekauft hat, hatte einfach nur Glück das es lange keinen Nachfolger gab und Apple auch den letzten Käufern 5 Jahre Updates liefern will. Das 6er hat zweimal ein Sichrheistsupdate bekommen wegen einer kritischen Sicherheitslücke, was auch nicht schlecht aber nicht die Regel ist. Das iPad 1 und die Apple Watch 1 haben nur 3 Jahre Updates bekommen. Verlassen würde ich mich nicht darauf das Apple immer lange Updates liefert. Wenn die anderen jetzt nachziehen wird Apple vielleicht auch reagieren. Google hat vermutlich nur 5 Jahre versprochen weil mittlerweile viele Länder eine Updategarantie oder reparierbarkeit fordern. Es ist ja schon ein Witz wenn man noch nicht Mal seinen Akku wechseln kann, was in den 90ern noch völlig normal war, wenn der Akku am Handy kaputt ging.

    • Die Androids bekommen ja auch nach den 5 Jahren noch etliche Updates. Wie siehts da bei Apple aus?

    • Man muss aber auch dazu sagen, dass wenn Apple keine iOS Updates mehr liefert, ist das iPhone quasi an Ende.
      Während bei Android selbst die Systemapps noch Jahre lang über den Play Store mit Updates versorgt werden. Und über die Play Services bekommen auch alte Android Versionen noch lange Sicherheitsupdates und sogar Features.

      • Das ist der entscheidende Punkt, weshalb der ganze Vergleich für mich schon immer hinfällig war. Hat beides seine Vor-und Nachteile, die man beim Kauf berücksichtigen muss.

      • @Cubei mit deinem letzten Absatz redest du dir die Androidwelt schön. Auch Apple Geräte die bei IOS 12 geblieben sind wie das 6er z.B kriegen Updates über den Appstore, also bitte gleiches mit gleichem vergleichen.

        Was nutzen dir die neusten App´s wenn du ein steinalten Sicherheitspatch hast? Ist wie mit nem Haus das neue Dach nutzt dir auch nix wenn das Fundament löchrig ist.

        • Oliver Müller says:

          Apple liefert über den App Store Updates für iOS System Apps wie z.B. die Telefon App oder Safari? Das wäre neu, seit wann ist das so?

          • Da hat er wohl keine Antwort in petto. 😉

            • Hmm seit wechem IOS ist denn an der TelefonApp was anders? Also beim Iphone 6 mit IOS 12.5
              ist die genauso wie unter 15.1 Beta

              • Mag sein dass Apple dort nicht viel beim Design gemacht hat in den letzten Jahren. Ich kann mir aber vorstellen, das es dort ein paar Änderungen unter der Haube gab. Vielleicht auch Sicherheitslücken die geschlossen wurden.
                Gerade bei Safari wäre so was wichtig. Denn Browser scheinen da ja häufiger ein Einfallstor zu sein.
                Chrome wird aktuell ab Android 5 unterstützt, glaube ich. Und Chrome kann dann sogar die WebView Komponente ersetzen, die für viele Apps genutzt wird

              • Oliver Müller says:

                Woher weißt Du das? Welche Version hat die App unter iOS 12.5 und welche Version unter 15.1?

              • Ändert nichts daran, dass es bei Apple keine Updates von Systemapps und andere Sicherheitsupdates mehr gibt, wenn die iOS-Updates auslaufen.

          • Oliver Müller says:

            Eine kurze Recherche hat ergeben, dass Celli da Fake News verbreitet hat. Die System Apps von iOS werden ausschließlich über ein iOS Update aktualisiert. Ein Update dieser Apps über den App Store, so wie es bei Android möglich ist, geht bei iOS eben gerade nicht.

  2. Wichtiger wäre, das die Hardware auch lange hält. Mein Pixel 3 hatte damals nach einem halben Jahr eine defekte Kamera, das hatten viele Käufer.Lag wohl an einem defekten OIS.War mein erstes Telefon, das so schnell kaputt war. Google hat damals nicht wirklich drauf reagiert und wollte die Geräte nicht gegen neue Tauschen. Man hätte bestenfalls ein Refurbished im Austausch bekommen.

  3. Problem bei Android Herstellern ist doch bekannt Versprochen wird viel gehalten wenig siehe HMD Global mit Nokia, Motorola mit seine One Geräten usw. Außerdem sagt eine Garantie nicht aus wie zeitnah oder wie oft da denn Updates noch kommen. Der einzige Hersteller der das recht offen kommuniziert ist Samsung.

    Was viele aber hier vergessen, die Hersteller von Androiden sind in erstmal abhängig von den SoC Herstellern können oder wollen die keine Treiber für neue Androidversionen mehr liefern, ist essig mit Updates!!! Das aber genau die gar kein Intresse haben ihre Chips lange zu Supporten ist logisch,da die Entwicklung neuer SoC´s jedes jahr Geld kostet das durch Verkäufe wieder rein muss.

    Vor dem Hintergrund könnten zumindest Samsung und eben jetzt Google mit den eigene SoC´s tatsächlich das Halten was sie Versprechen.

    Eins werfe ich auch mal in die Disskus hier ein „Wird Google mit einem Android 15 oder 16 auf Futures verzichten, damit man sein Pixel 6 noch updaten kann?“ Ich sage mal wohl kaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.