Google Pay: Teardown der aktuellen APK verrät neue Benachrichtigungskanäle und mehr

G Pay, Google Pay, ganz egal wie ihr die Bezahlfunktion am Ende nennt, die entsprechende App auf eurem Android-Smartphone wird natürlich ebenso regelmäßig von Google aktualisiert, wie auch die anderen großen Dienste des Unternehmens. Dabei kann man sich selbstverständlich fragen, was man denn bei Google Pay überhaupt für Neuerungen einführen könnte, immerhin funktioniert doch alles, wie man es sich vorgestellt hat?

Nun, laut Android Police enthält die aktuellste APK des Dienstes ein paar nützliche Hinweise auf kommende Funktionen, doch auch an der Oberfläche lässt sich zumindest eine Änderung feststellen. In den Benachrichtigungseinstellungen befindet sich nun nämlich auch eine Option, die euch benachrichtigt, sobald ihr in der Nähe von Plätzen oder Räumlichkeiten seid, wo eine eurer hinterlegten Treue-, Bonus- oder Wasweißichnoch-Karten genutzt werden kann.

Links die alten, rechts die neuen Optionen in den Benachrichtigungseinstellungen von Google Pay

Entfernt wurde in den Einstellungen jedoch die Möglichkeit, einzelne Kundenkarten aktivieren oder deaktivieren zu können. Vermutlich wurde diese Option bisher einfach zu wenig bis gar nicht genutzt und wird seitens Google damit als unnötig betrachtet.

Unter der Haube (sprich: beim Teardown entdeckt) besitzt die aktuelle Version von Google Pay nun auch endlich Namen und Beschreibungen von insgesamt acht Benachrichtigungskanälen, die da lauten:

Nearby

  • Where you can use passes

Find out where you can use your loyalty programs, rewards cards, and more

  • Where you can pay in store

Find out when you’re near a store that accepts Google Pay

Send & request money

  • Alerts

Get notified when someone sends you money, or requests it

  • Reminders

Get notified about your scheduled reminders to send or request money

Passes

  • Updates

Stay up-to-date on events and flights, or when your saved offers are about to expire

  • Important updates

Stay up-to-date on account and payment method issues

Payment activity

  • Purchases

See transaction details after you make a purchase

Promotions

  • Offers & tips

Get offers and tips relevant to you

Dass es bald wohl möglich sein soll, einzelnen Bezahlmethoden so etwas wie Spitznamen zuzuweisen, damit man sie für seinen persönlichen Alltag vielleicht schneller gewissen Zwecken zuordnen kann, das wurde hier und da schon vermutet. Nun enthält die aktuelle APK auch neue Hinweise auf dieses Feature, es werden nämlich zwei Schaltflächen erwähnt, mit denen sich neue „Nicknames“ erstellen und bearbeiten lassen sollen.

Tickets, Pässe und Sonderangebote – viele Anmeldungen und dergleichen sind heutzutage bereits in irgendeiner Form mit unseren Gmail-Konten verknüpft. In Zukunft wird Google Pay wohl die Möglichkeit bekommen, auf Wunsch des Nutzers hin entsprechende Daten direkt aus Gmail abzugreifen und in die App zu übertragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

14 Kommentare

  1. PayPal für die SmartWatch wäre gut. 🙁

  2. Wenn ich zur Zeit mit Google Pay zahle erscheint eine katze die sich mehrere Pullover anzieht und rumwackelt. Hat das noch jemand bemerkt?
    Finde dazu im Netz nichts

  3. Ich warte auch auf PayPal für die SmartWatch

  4. Die Standort Benachrichtigung kommt schon seit Anfang an, jetzt kann man sie vielleicht noch steuern aber es ging schon immer

  5. Connectivityyyy says:

    Also Kundenkarten hätte gerne genutzt. Deutschlandcard usw. Es lohnt sich schon, wenn man eh einkaufen muss.

    Da heben die von Edeka und Co. es wohl verschlafen und sich zu sehr auf ihre eigenen Bezahl-Apps konzentriert, die nun alle an Bedeutungslosigkeit gewinnen dürften.

  6. gehirnwäsche 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.