Anzeige

Google Notizen erhält neues Icon

Google ist ja bekannt dafür, dass man ab und an doch etwas impulsiv ist, wenn es darum geht, Icons zu wechseln oder mal eben schnell ein Layout anzupassen. Nachdem Gmail und Co. nun mit neuen, bunten Icons ausgestattet wurden, ist nun auch die Notizen-Lösung dran.

Google Notizen ist bisher mit einem gelben Icon und dem Umriss einer kleinen Lampe unterwegs gewesen. Nun ändert man das Aussehen von einem gelben Quadrat hin zu einem gelben Blatt Papier, dass die weiße Füllung einer Lampe enthält. Die umgeknickte Ecke bleibt uns erhalten, wechselt lediglich die Position.

Immerhin erhält Google Notizen nicht auch so ein buntes Icon und bleibt relativ simple. Mal schauen, ob das die einzige Änderung bleibt oder hier noch weitere Anpassungen am Layout folgen. Das Icon von Google Notizen in der Seitenleiste wurde aktuell noch nicht angepasst. Auch die Apps sind noch mit dem alten Design unterwegs.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Wer soll da noch durchblicken? Ich bin total verwirrt. Wie soll ich die App finden, wenn die ständig das Icon ändern…

    • Markus, mal ne Frage, wie kommst Du denn im Alltag zurecht, wenn Dich schon das Ändern eines simplen Symbols auf Deinem Handy scheinbar überfordert?

      Alternativ: Habe ich da jetzt die Ironie nicht gelesen?

      • Das ist alles total kompliziert und verwirrend! 🙁

      • Auch wenn ich mit EC-Karte bezahle, dann muss ich die Karte mal links ans Gerät halten, mal rechts oder oben drauf legen! Wer soll da durchblicken? Das ist alles so kompliziert! Ich trau mich kaum noch aus dem Haus. Und jetzt geht es sogar im Handy los… :'(

      • Hin zu kommt, dass mir noch keine Kellnerin erklären konnte, wofür die Abkürzung O. K. steht, auf die ich nach Eingabe meiner persönlichen Geheimzahl (!) drücken soll. Aber damit will ich gar nicht erst anfangen… 🙁

        • Fun Fact: O.K. steht für all correct.

          Im 19. Jahrhunder war es Mode Begriffe absichtlich falsch abzukürzen, siehe auch Wikipedia-Artikel zu „Okay“.

          • Und wieso soll ich ein wichtiges Bankgeschäft und meine persönliche Geheimzahl mit einer falschen Abkürzung abschließen? Das ist doch grob fahrlässig!

            OK steht im deutschen für ohne Kenntnis, ohne Kosten oder ohne Kontrolle.

            • Na, ohne Kosten wäre doch prima. Vielleicht sollte man nach der EC-Zahlung bei der Bank das Geld zurückfordern, schließlich wurde ja „ohne Kosten“ bestätigt.

              • Genau das mache ich regelmäßig und klage vor Gericht.

                • Ich glaube Markus verarscht uns hier gerade 🙂

                  • Keineswegs. Ich habe auch schon Schmerzengeld erstritten, weil nirgendwo steht, dass in „Bitburger“, „Krombacher“ oder „Gaffel“ Alkohol ist. Woher soll das einer wissen? Und ich bin gegen Alkohol allergisch! Ich bekomme davon Schwindel Kopfschmerzen bis hin zum Erbrechen. 🙁

                    • Jetzt bist Du aber konsequent und ziehst die Nummer hier durch 🙂

                      PS: Irgendetwas was wir wissen sollten (immer davon ausgehend, dass Du uns nicht verarschst)?

  2. Thomas Höllriegl says:

    Also man hättedie bunten Farben von Google rechts außen als Art Registerzungen abbilden können, um im Stil zu bleiben. So fällt es irgendwie aus der Reihe.

    • Boah, nee, das geht gar nicht.
      Damit impliziert man ja, dass Google Notizen irgendwie vergleichbar wäre mit Microsoft OneNote.
      Google Notizen ist ja im Grunde nur eine Lose-Zettel-Sammlung eben ohne Register.
      Ich finde es so schade, dass es von Google keine Alternative zu Microsoft OneNote gibt.
      Denn Notizen ist definitiv keine.

      Aber abgesehen davon hast du recht, dass weder das alte, noch das neue Logo irgendwie zu den bunten anderen neuen Logos passt.

  3. Ich war mir sicher das auch ein Logo mit allen Google Farben kommt. So sieht das dann schon recht seltsam aus. Zumal es jetzt auch wie ein Google Docs Bestandteil aussieht und das passt dann auch irgendwie nicht. ABer das kennt man schon von Google zu genüge, Inkonsequent wie es nur geht.

  4. Meldungen die die Welt bewegen 🙂

    • Du hast offenbar keine Vorstellung davon, welche Existenzängste und welche traumatisierenden Erfahrungen es ausgelöst, wenn lieb gewonnene Symbole aus dem zum innersten selbst gewordenen privaten Intimbereich des Telefons plötzlich und so ganz unvorbereitet missgestaltet werden. 🙁

      • Ich kann das voll nachempfinden! Die Logos von Drive, Mail, Meet, usw. sehen jetzt alle so gleich aus, dass ich ständig das falsche tippe oder mich echt anstrengen muss alle voneinander unterscheiden zu können. Früher war das so einfach aber jetzt empfinde ich es einfach nur noch als Belastung!

        • Thomas Höllriegl says:

          Möglicherweise hilft eine App mit einem individuellen Icon-Satz für die Google-Apps? Ich nutze sowas nicht, kann also nicht sagen, ob es sowas in guter Qualität gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.