Anzeige

Google: Neue .app-Top Level Domain speziell für App-Entwickler vorgestellt

Aktuell könnt ihr euch noch bis einschließlich 7. Mai 2018 gegen Gebühr eine der neuen .app-Adressen sichern, solltet ihr diese für eure entwickelten Apps haben wollen. Eben jene neue Top Level Domain (TLD) wurde von Google nun vorgestellt, um speziell Apps besser bewerben und Interessenten zusätzliche Informationen zur App anbieten zu können. Doch viel wichtiger ist hierbei der zusätzliche Sicherheitsaspekt, den die .app-TLD bietet.

Wer dann nämlich beispielsweise die Webseite xbeliebige.app ansteuert, der kann sich sicher sein, eine https-gesicherte Seite angeboten zu bekommen. Denn so wie Google informiert, ist HTTPS zwingend notwendig, um überhaupt .app-Webseiten verknüpfen zu dürfen. Die erzwungene Sicherheit der TLD soll dafür sorgen, dem großen Ziel von „HTTPS-everywhere“ einen großen Schritt näher zu kommen. Ab dem 08. Mai 2018 werden die Adressen dann öffentlich zugänglich gemacht. Wer also schon im Vorfeld sichergehen will, dass die von ihm gewünschte Adresse noch nicht vergriffen ist, navigiert am besten direkt mal auf get.app.

via Google Blog

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. foomatic says:

    Diese .app-Domains sind aber extrem teuer. Von 500$ – 3600$ ist alles dabei. (o.O)

    • Das ist die Gebühr für die Vorregistrierung. Danach liegt der Preis im kleinen zweistelligen Bereich.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.