Google Messages könnte ab April nur noch zertifizierten Smartphones zur Verfügung stehen

Die Google-Messages-App könnte ab April nur noch zertifizierten Smartphones zur Verfügung stehen. Dies geht aus einem APK-Teardown der Kollegen von XDA hervor. Jene hatten in der Messages-App 7.2.203 einen String entdeckt, welcher folgendes besagt:

Am 31. März wird Messages nicht mehr auf nicht zertifizierten Geräten funktionieren, auch nicht auf diesem.

Ab April wird die Google-Mobile-Services-Zertifizierung also notwendig sein fürs Nutzen der Google-eigenen SMS- und RCS-App. Folglich wird ab April also beispielsweise ein Sideload auf aktuellen Huawei-Geräten nicht mehr funktionstüchtig sein. Die Vermutung liegt nahe, dass Google plant die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für RCS zu erweitern, weshalb man nicht zertifizierte und somit potenziell kompromittierte Geräte aus dem Verkehr zieht.

Die Google-Messages-App zieht derzeit ohnehin verstärkt neben den Pixel-Geräten als Standard-App Einzug: So verwendet beispielsweise OnePlus seit dem OnePlus Nord bzw. dem OnePlus 8T die App als Standard-SMS-App und auch Samsung setzt verstärkt auf Google-eigene Standard-Apps sowie den Discover-Feed seit der neuen S21-Serie.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Singing Unicorn says:

    Google tut gut daran, den ganzen Ich-frickel-mir-mein-Android-zurecht-Fritzen den Stecker zu ziehen.

    • Oliver Müller says:

      Nein. Dann wird Android zum selben goldenen Käfig wie iOS. Das kann niemand wollen.

    • Was haben sie dir getan? Das ist eine eher kleine Community die für sich ihr Ding macht. Sie stört nicht aber bietet dir die Möglichkeit dein Gerät länger mit Updates zu versorgen oder Sachen auszuprobieren die der Hersteller nicht implementiert hat.

      • Oliver Müller says:

        Der ärgert sich nur, weil er es nicht schafft, ein Custom ROM auf seinem Gerät zu installieren, oder es technisch einfach nicht möglich ist. Wenn er das nicht haben kann, soll es keiner haben. Der Egoismus in der heutigen Zeit.

    • ¯\_(ツ)_/¯

      Als ob Google Messages die einzige SMS App ist …

  2. Ja das is doof. Ich hab das den weniger technikaffinen Verwandten überall installiert, damit die SMS App auch bei einem Handywechsel immer gleich aussieht. Alternativen sind leider auch rar, bzw. mit fraglichem Geschäftsmodell…

    • Oliver Müller says:

      Dann installiere deinen Verwandten einfach Signal, sieht auch immer gleich aus, und kann SMS.

    • Signal macht alles was Messages auch kann, nur besser und RCS funktioniert einfach.

      • Oliver Müller says:

        Signal kann kein RCS.

        • https://www.golem.de/news/signal-protokoll-google-testet-ende-zu-ende-verschluesselung-in-messages-2011-152266.html

          ich lese hier aber etwas anderes raus….wenn ich das richtig verstanden habe kann Signal sehr wohl RCS und Google hat diese Funktion nach dem Signal Standard in seinen Messenger eingebaut….

          • Oliver Müller says:

            Du liest falsch.

          • Das ließt du falsch. Google benutzt das Signal-Protokoll zur Verschlüsselung, genau so wie es WhatsApp, Facebook Messenger und Skype auch tun. Trotzdem kann keiner davon mit dem Messenger ‚Signal‘ kommunizieren. Dieser ist zwar vom gleichen „Erfinder“ wie das Protokoll, ansonsten hat der Messenger Signal aber nichts mit Google Messages zu tun.

          • Da steht lediglich, dass Google das Signal-Protokoll in ihre Messages-App einbaut. In den letzten Jahren hat sich kein Schwanz für RCS interessiert. Google’s zahlreiche Versuche, in der breiten Masse einen Messenger-Dienst zu etablieren und darüber Metadaten zu sammeln war auch nicht gerade erfolgreich. Darum will Google jetzt mit E2E-Verschlüsselung neu „durchstarten.“

            Verschlüsselt wird aber nur wenn beide die Messages App nutzen. Der Schlüsselaustausch soll immer über Google’s Cloud gehen. Der Versand der Nachrichten geht ebenfalls über Google’s Cloud und wird dann an die Provider-Server weitergeleitet (Jibe Cloud und Hub: https://jibe.google.com). Wenn der Provider des Empfängers kein RCS unterstützt, gibt’s keinen SMS-Fallback. Wenn der Empfänger off ist wird die Nachricht auf Google’s Server zwischengespeichert — in dem Fall kann man dann alternative eine SMS schicken(!). Um zu prüfen ob der Empfänger auch wirklich der ist, der er vorgibt zu sein, kann man einen achzig(!)-stelligen Code vergleichen. Usw. https://www.gstatic.com/messages/papers/messages_e2ee.pdf

        • Signal kann RTS sobald Google es für 3rd-party Apps freischaltet.
          SMS kann Signal eh schon, also ist Messages sowieso nicht nötig.
          Signal kann auch E2E Team Video Sitzungen, also ist Duo auch unnötig geworden.

  3. Auf der einen Seite ist das natürlich ein Power Grab von Google, um das Ökosystem besser zu kontrollieren, also schlecht, auf der anderen Seite halte ich gar nichts von RCS. …insofern sind solche mutwillig eingebauten fake-Hürden eine gute Sache.

    Bin noch irgendwie in der Schwebe.. 😀

    • Oliver Müller says:

      Ich würde mir einen neuen Standard zur Kommunikation wünschen, der Geräte- und vor allem OS-übergreifend funktioniert, ohne dass man sich auf irgendeinen Messenger einigen muss.

      • Diese Standards gibt es doch bereits, zum Beispiel mit Matrix? Benutzen halt nur wenige, weil die zentralisierten Messenger einfacher sind.

        • Oliver Müller says:

          Da sind wir wieder bei dem Messenger, auf den man sich einigen muss.

          • Aber man könnte jeden beliebigen Messenger verwenden, so lange er bloß Matrix unterstützt.

            Selbst die bei SMS existierende Notwendigkeit zur Partizipation via Telefonnummer würde wegfallen und es bliebe bloß noch username@eigenermatrixserver.de oder so etwas.

            • Oliver Müller says:

              Und warum soll Matrix _das_ Protokoll werden? Wir drehen uns im Kreis. Wir brauchen keine „Messenger xyz ist besser!“ Diskussion, wir brauchen einen offenen Standard, der in alle Geräte implementiert wird.

  4. Mal schauen wann Google die App wieder einstampft.. Projekte kommen und gehen ja bei Google gern mal

    • Oliver Müller says:

      Die Wahrscheinlichkeit, dass Google die Android-eigene SMS/MMS App einstampft, dürfte bei Null liegen.

  5. Oblivionevil says:

    Sobald eine App diesen Saftynetcheck macht fliegt sie vom Smartphone ganz einfach

  6. Eine Google App weniger. Sehr gut!

  7. Wilhelm Onken says:

    Man(n) kann sein Gerät mit Custom ROM hier nachzertifizieren:
    https://www.google.com/android/uncertified/
    Kennen die meisten nicht…

    • verstrahlter says:

      Ganz sicher, dass darüber nicht nur eine Auffrischung (für bereits zertifizierte, aber nachträglich per Custom Rom veränderte) Geräte möglich ist ?
      Wenn ich mir die zwei Absätze so betrachte, komme ich genau zu dem Ergebnis.

      Ich frage nur, weil dahingehend Geübte leider oft so in ihrem Element sind, dass sie in Erklärungen oft die Hälfte unerwähnt lassen; der eine schreibt dann stumpf vom anderen ab … so verbreitet sich das dann …
      Nix Persönlichesm hab nur oft genug halb vergessene Pseudo-Schritt-für-Schritt-Anleitungen gesehen.
      Als Semi grübelt und löst man es schon irgendwann, der Laie wird wohl frustriert scheitern.

      • Umgekehrt, das kann man machen wenn ein Gerät zwar mit Play Services ausgeliefert wird, aber nicht von Google zertifiziert wurde. Oder halt wenn man Custom ROMs nutzt.

  8. Wenn RCS in allen Tarifen selbstverständlich nutzbar wäre, könnte das ja was werden… im privaten Handy habe ich eine Congstar-SIM, mit der geht kein RCS obwohl es im Telekomnetz ist. Mit SIM-Karten direkt von der Telekom funktioniert es aber. Das könnte wohl toll sein, wenn es nicht von den Mobilfunkprovidern verbockt werden würde.

  9. Ganz ehrlich? Null Interesse an noch einen Messenger, der nur bei einigen läuft. Vielleicht. Und keiner weiß wie lange noch. Irgendwann lesen wir bestimmt, dass noch ein Projekt bei Google eingestellt wird.

  10. Hmm iMassage erkennt ja ob der andere ein Iphone hat oder nicht und sendet dann eben eine SMS.

    Aber in der heutigen Zeit finde ich es auch nervig, das es x Massenger gibt die eben nicht untereinander kommunizieren können. Wäre doch schön wenn man z.B von Signal oder Telegramm Whaptsapp Nutzern schreiben könnte. Oder umgekehrt.

    Was mich nach 10 Jahren Android zu IOS getrieben hat, war in erster Linie die Größe vom 12 mini. 2tens der lange Supportzeitraum.

    Genauso genervt hat mich die Tatsache, dass die Hersteller immer noch zusammen mit ihren eigenen Ui`s App´s ausliefern und man diese oft nicht einmal deinstallieren kann. Setzt man unter Android eben auf die Gapps hat man automatisch für viele Sachen 2 App´s auf dem Gerät für die selbe Sache z.B Kalender, SMS, Fotos alles doppelt dann.

    Würde mir wünschen, dass die Hersteller bei der Ersteinrichtung fragen, ob man die Gapps nutzen will oder die Eigenen. So hätte man nicht „doppelte “ App´s die Platz verschwenden.

    Einzig bei AOSP ROM´s hat man das ja nicht. Ich unterstelle jetzt auch mal, dass die Mehrheit der Smartphonenutzer nicht in der Lage ist den BL zu entsperren, TWRP zuinstallieren um sich dann ein AOSP Rom zu flashen.

    Nächster großer Punkt bei Android ist eben nutzt man die App´s der Hersteller, ist ein Wechsel oft mit Datenverlust oder aber extrem viel Aufwand verbunden, welches der Laie auch wieder nicht hinbekommen wird.

    Leider hat die Vergangenheit ja gezeigt, dass selbst Google da sehr wankelmütig ist App´s (Dienste) kommen und gehen.

    Die Android Freiheit ist schön, aber hat eben ihre Tücken, Nachteile und auch ihre Grenzen. Ich jedenfalls habe keine Lut mehr auf die rumflasherrei oder mich über „alte Sicherheitspatches“ zu ärgern.

  11. Ich nutze Messages eigentlich nur wegen Messages Web. Gibts hierfür eine gute, kostenlose (wenn möglich sichere) Alternative?

    • Mike Signal hat doch eine Desktopversion und Telegramm auch

      • Wolfgang D. says:

        Hat man mit Signal und Telegram dann auch seine SMS auf dem Desktop? Eher nicht, und darum geht es.

    • Wolfgang D. says:

      Dann nutze es weiter, und wenn das Telefon wegen offenem BL unsicher ist, wird wohl auch bei keiner anderen App mehr RCS bzw. Messages Web funktionieren. Da das sichere Telefon nun mal Voraussetzung für die verschlüsselte Übertragung ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.