Google Meet: Erste Nutzer vermelden Integration des Dienstes in Gmail

Erst vor wenigen Tagen informierte Google darüber, dass der eigentlich für Enterprise- und Education-Nutzer der G Suite bereitgestellte Dienst Google Meet (ehemals Hangouts Meet) zukünftig auch für alle anderen Nutzer kostenlos nutzbar sein soll, auch wenn es die eine oder andere Einschränkung geben soll. Nun aber berichten wohl erste Nutzer davon, dass sie in der linken Seitenleiste von Gmail eine Schaltfläche angeboten bekommen, um von dort direkt einen Google-Meet-Videoanruf zu starten. Google Meet besitzt dabei das eine oder andere Sicherheitsfeature, dass unter anderen Zoom, dem aktuellen Primus auf dem Gebiet, fehlen. Dazu gehört, dass ihr nicht einfach ohne bestehendes Google-Konto einer Meet-Sitzung beitreten könnt. Zudem muss euch der Initiator des Videoanrufs eingeladen haben, ansonsten werdet ihr erst einmal in eine Art Warteschleife umgeleitet, aus der der Host euch dann manuell hinzufügen kann. Ferner wird die kostenlose Version von Meet keine Einwahlnummern aus dem Festnetz für Meet-Gespräche haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. In der App oder auf dem PC?

  2. Unf für was gibt es jetzt dann noch google duo?

    • Duo ist für persönlichen Videochat. Meet ist eher für geplante Konferenzen zu einem bestimmten Termin, wo die Leute dann beliebig hinzukommen und wieder gehen können.

  3. „Dazu gehört, dass ihr nicht einfach ohne bestehendes Google-Konto einer Meet-Sitzung beitreten könnt. “
    Gilt diese Einschränkung auch für Enterprise Kunden? Dann ist es für die nicht nutzbar, sie können ihren Kunden kein Konto vorschreiben.

  4. Ole Wels says:

    Ich finde es ja schon nett, auch wenn der Zeitgewinn jetzt nicht so brachial ist (wenn man eh meist einen Chat oder Meet Tab offen hat). Was aber – wieder einmal – so inkonsequent wirkt, ist, dass es unter dem Hangouts-Label läuft. Aber dieses „Problem“ wird ja hoffentlich bald mal aufgelöst.

  5. Meet sehe ich seit ein paar Tagen in Gmail in der Sidebar.
    Tauscht das jemand mit mir gegen das Feature mit den auswählbaren Signaturen? Das wäre etwas, was ich tatsächlich gebrauchen könnte, im Gegensatz zu Meat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.