Google Meet: Aus für Ohne-Ende-Videokonferenzen mit mehr als 2 Nutzern für Privatnutzer


Ihr habt es vielleicht mitbekommen: In der Pandemie hat Google die 1-Stunden-Beschränkung für Google Meets Videokonferenzen mit mehr als 2 Nutzern aufgehoben. Ab diesem Monat gilt für Videokonferenzen mit drei oder mehr teilnehmenden Personen wieder die zeitliche Begrenzung von 1 Stunde. Nutzer können jedoch weiterhin Einzelbesprechungen (also 1-zu-1) mit einer Länge von bis zu 24 Stunden durchführen. Google empfiehlt Nutzern ein Upgrade auf Google Workspace Individual.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Und dank des Appupdates hab ich jetzt Meet und Dou auf dem Pixel und es startet die gleiche App…

  2. Gut, 1 Stunde in einer Gruppe, länger sollte es vlt. eh nicht dauern.
    1:1 bleibt ja quasi unbegrenzt. Google möchte natürlich auch Geld verdienen gerade mit den Business Produkten

    • Na gut, dann bleiben wir halt bei Skype für eine Konferenz mit Freunden. Für gelegentliche Videoanrufe taugt Meet als Ersatz für Duo ja immernoch. Das wird eh der häufigste Use Case von Meet bei den meisten Leuten sein.

  3. Ich wünsche mir, Microsoft würde so eine harte Begrenzung einführen, und zwar für alle Videokonferenzen.
    Morgen habe ich eine siebenstündige Videokonferenz in Teams…

  4. Gibt es eigentlich schon ein eigenes Sudienfach „Google Dienste und Messenger verstehen“.
    Falls ja, dürfte viele Semester haben, oder?

  5. Schade, haben bisher immer beim zocken (AE2) parallel mit Meets uns unterhalten (zwei Monitore vorausgesetzt), leider mehr als zwei Personen. Ziemlich witzig. Übrigens möchte Google kein Update auf Workspace, sondern auf Google One Premium, womit die Verwirrung komplett ist. Man fragt sich wirklich, ob dieses Kompetenzteam irgendwann mal eine verständliche Sprache spricht und ihr eigenes System verstehen.

  6. ok, wenn nach 1 Stunde Schluss ist, macht n Pippi und Zigarettenpause und macht dann die nächste Stunded…Wo ist da jetzt das Problem?

  7. Also ich habe mir für private Konferenzen eine 3CX geholt – die kostenlose Basic mit 4 Leitungen reicht mir; unbegrenzte Konferenzen mit 25 Teilnehmern inklusive ‍♂️
    Da brauche ich kein Google, Microsoft, XYZ, …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.