Google Maps jetzt mit VBN-Fahrplänen

Per Pressemitteilung hat der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) verlauten lassen, dass ab sofort Fahrplanauskünfte in Google Maps zu finden sind. Öffnet man die App und sucht nach den öffentlichen Verkehrsmitteln, so bekommt man nun auch die Informationen des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen kredenzt. Damit bietet Google für das VBN-Gebiet eine vollständige Routenplanung an – bisher gab es nur Angebote für Autofahrer, Züge des Fernverkehrs und
Fußgänger.

aufmacher-googlemaps

Die Verkehrsunternehmen im VBN (z.B. BSAG, NordWestBahn, metronom und DB Regio) haben die Connect Fahrplanauskunft GmbH damit beauftragt, Google ihre Fahrplandaten zur Verfügung zu stellen. Trotz der Ausweitung auf die Google Maps weist man auf die eigenen Angebote (wie VBN-FahrPlaner-Apps) hin, die man selber wohl als umfangreicher und aktueller erachtet.

Dort erhalten die Kunden für viele Verbindungen die Auskünfte zusätzlich in Echtzeit, das heißt sie sehen, ob ihr Zug, Bus oder Straßenbahn pünktlich oder verspätet ist. Auch Preisauskünfte sind dort verfügbar und in Störungsfällen informiert man Kunden über alternative Fahrmöglichkeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Fehlt diese Funktion eigentlich in Deutschland noch für viele Regionen?
    In der Schweiz wird das ganze Netz schon seit Jahren unterstützt. (Was vermutlich an der einheitlichen gemeinsamen API aller öffentlichen Verkehrsbetriebe liegen dürfte.)

  2. @Markus

    Zumindest im Raum Nürnberg funktioniert es noch nicht.
    Es werden daher keine Busse angezeigt, sondern es wird geraten ein Taxi zu nehmen.
    Das macht die ganze Geschichte natürlich komplett sinnlos. Bin gespannt, wie lange Google noch braucht um alles zu erschließen.

  3. Das liegt nicht an Google, sondern daran, wie die einzelnen Verkehrsbetriebe die Daten zur Verfügung stellen.

  4. also wenn es nach Google ginge, wäre sicher schon ganz DE erschlossen, siehe Schweiz da funktioniert es schon seit einigen Jahren.

  5. Woohoo, coole Sache!
    Danke für die Info @caschy :-).
    Cheers

  6. Cool.
    Man muss jedoch manchmal etwas mit den Optionen spielen um die bevorzugte Verbindung zu bekommen.
    Ist bei öffi aber auch nicht anders. Da muss ich auch manchmal das Verkehrsnetz wechseln.
    Sieht aber gut aus.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.