Google Maps für Android bekommt Informationen zur Hotelausstattung sowie verbesserte Bilderansicht

google maps 2015Google schraubt mal wieder an der Darstellung von Geschäftsinformationen innerhalb von Google Maps. Hier hatte Google zuletzt häufiger Hand angelegt, sodass der Nutzer viele Informationen erhält zu Öffnungszeiten, Bewertungen und Bildern der Einrichtung. Das aktuelle Update von Google Maps (Version 9.18) konzentriert sich vor allem auf weitere Details zu Hotels. Denn nicht jedes Hotel ist gleich. Fernab von der Sterne-Bewertung ist die Ausstattung der Hotelzimmer für viele Übernachtungswillige von Bedeutung.

Daher fügt Google Maps nun eben Grundinformationen zur Ausstattung des Hotels hinzu, welche direkt über die Übersichtsseite eines Hotels angezeigt werden. Dazu gehören Informationen zu WLAN-Verfügbarkeit, Parkplätzen, Wäschereien, ob Haustiere erlaubt sind, ob ein Wellness-Bereich oder eine Bar verfügbar sind, usw. Diese Informationen werden nun auch grob angerissen in der Suchergebnis-Liste, sobald man eben nach Hotels in der Nähe sucht.

ImageJoiner-2015-12-05 at 2.14.08 nachm.

Ein weiteres, kleines Update erleichtert das Ansehen von weiteren Bildern in den einzelnen Suchergebnissen zu Geschäften. Vorher musste man, um weitere Bilder der Location anzusehen, ein Suchergebnis anklicken und erhielt (wenn vorhanden) das relevanteste Bild oben im Header. Wollte man weitere, eventuell vorhandene, Bilder ansehen, musste man in dem einzelnen Ergebnis ganz nach unten scrollen und konnte von dort aus weitere Bilder ansehen. Nun zeigt Google Maps fünf der relevantesten Bilder im Header in einer Karussell-Ansicht an. Erreicht man das Ende der Karussell-Ansicht, erhält man die Optionen, weitere Bilder anzusehen oder eigene hochzuladen.

ImageJoiner-2015-12-05 at 2.14.46 nachm.

Das Update für Android befindet sich aktuell im Rollout. Wer nicht warten will, kann sich die von Google signierte APK via APK-Mirror (ARM und ARM-64)herunterladen. Ein Wort zur iOS-Version von Google Maps gibt es derzeit nicht.

(Quelle: Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wie erstellt man denn so Innenansichten im Street View Style? Fand das eben bei einem Kino in meiner Stadt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.