Google Maps für Android 5.3 mit Latitude-Verlauf und Aspekten bei Hotpot

Bereits gestern Abend veröffentlichte Google das Update auf die Android-Version von Google Maps. Neu in dieser Version: der Verlauf von Google Latitude kann, sofern aktiviert, direkt auf dem Smartphone angeschaut werden. Dies war ja bislang nur in eurem Browser möglich. Den breiten Erfolg bei Google Latitude sehe ich persönlich noch nicht. Für die, die eine Statistik über ihr Bewegungsverhalten benötigen vielleicht ganz knorke, ansonsten für mich totaler Humbug und zudem noch ein Akku-Leersauger.

Auch Hotpot hat innerhalb von Google Maps ein Update erhalten. So kann man nun eigenes Feedback in Form von Aspekten hinterlassen – in einem Fussballstadion würde ich also Fussball, Bratwurst und Bier bewerten ;). Zu den Checkins generell: Es gibt mittlerweile viele Dienste, die mir einen Checkin erlauben. Man zeigt wo man ist – aber eben jenes macht man oftmals in sozialen Netzwerken. Aber das soziale Netzwerk fehlt Google. Google besitzt zwar viele Puzzle-Teilchen, hat diese aber noch nicht zu einem Facebook-Gegner zusammen gesetzt. Des Weiteren sind (zumindest bei mir) Menschen, die ihren Standort dauerhaft über Foursquare und Co automatisiert zu Twitter oder Facebook schicken eh ratz fatz ausgeblendet. Das sind zur Zeit noch News für mich, die mich mal so gar nicht interessieren – aber zum Glück hat Tweetdeck ja eine Filterfunktion…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wieso sollte Latitude den Akku leersaugen? Hint: Latitude benötigt nicht unbedingt GPS, sondern nutzt nur die Infos, die das Handy „eh“ hat.

  2. Ich würde es nutzen, wenn es, wie du, caschy, schon sagtest, nicht den Akku leersaugen würde, denn das tut es, was man sehr schnell bemerkt, hat man es mal eingeschaltet. @ich

  3. Das ist Quatsch. Ich kann keinen Unterschied bzgl. Akkuverbrauch feststellen. Android ist in der Lage, Anwendungen im Hintergrund alle x Minuten „aufzuwecken“ und genau das nutzt Latitude für die Location Updates.

  4. Moin zusammen,
    wir reden doch hier von Android oder?
    Also ich finde nicht, dass Latitude den Akku übermäßig im Hintergrund leer saugt.

  5. Einfach krank! 🙂

    Also ich bin in KEINEM Social Network reg. und das bewusst. Wenn ich dann sowas hier lese wird mir ganz anders. Am besten meinVZ, Facebook, Google vollen Zugriff auf Standort etc. und schon „kennt“ mich „JEDE SAU“ 😉

    Ich sage immer:

    „Social Network Freunde sind keine Freunde!“ 😛

    MfG@all

  6. Kann Rob nur recht geben, wen geht es etwas an, wo ich mich grad befinde, irgendwo sollte ed Grenzen geben, oder nicht? Bei FB sind die Grenzen schon sowieso überschritten.

  7. Ach mein Gott… Muss doch jeder selbst entscheiden, was, wieviel und an wen er es freigibt. Ich find’s interessant was so alles möglich ist. Und vor allem hat es einen hohen Unterhaltungswert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.