Google Maps 9.38 für Android bringt Album für Menübilder in Restaurants und Events für Orte

Google Maps Artikel LogoZwei Neuerungen hat Google in die Maps-App für Android gepackt. Version 9.38 bietet ein dediziertes Album für Bilder von Nahrungsangeboten in Restaurants und zeigt Euch bevorstehende Orte an, die Ihr besuchen werdet. Beides sehr spezielle Funktionen, die bestimmt nicht für jedermann von Bedeutung sind, aber die auch sehr nützlich sind, wenn man Google Maps genau für diese Zwecke einsetzt. Sucht man ein Restaurant, bekommt man schon lange eine Menge Informationen angezeigt. Auch das zubereitete Essen ist in Bildform vorhanden, allerdings vermischt mit anderen Bildern der Location. Wer nur auf die Bilder des Essens aus ist, findet hierfür nun ein eigenes Album.

google-maps-9_38

Das Album mit Essensbildern findet man in der Übersicht zu einem Restaurant. Wählt man es aus, bekommt man nur die Bilder mit den hoffentlich kulinarischen Köstlichkeiten angezeigt. Allerdings tauchen die gleichen Bilder auch in der Gesamtbilderübersicht zu einem Restaurant auf. Möchte man sich also nur das Ambiente eines Restaurants anschauen, wird man trotzdem über Bilder von Essen stoßen. Vielleicht ändert sich dies künftig noch und es wird für jedes relevante Kriterium eines Restaurants ein eigenes Album angeboten.

google-maps-9_38-upcoming-events

Die zweite Neuerung zeigt Euch Orte an, die Ihr besuchen werdet. Diese Funktion holt sich die Daten aus Gmail und dem Kalender, kann für Reiseplanungen durchaus nützlich sein. Euch werden dann eben Veranstaltungen angezeigt, die in Eurem Reisezeitraum stattfinden. Welche Inhalte genau angezeigt werden, ist nicht ganz klar, es wird aber wohl auf Hotelbuchungen, Reservierungen und andere Reisedinge hinauslaufen.

Wer das Update auf Version 9.38 noch nicht direkt von Google erhält, kann die neue Version auch bei APKMirror laden. Falls ihr die neuen Funktionen denn dringend benötigt.

(Quelle: Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. Oh man, können sie keine dedizierte App für den ganzen Rotz machen? Habe das Gefühl, dass immer mehr Apps mit irgendein Schwachsinn aufgebläht werden! Maps soll Karten und Navi-App bleiben und den Rest einfach in einer App wie zB TripAdvisor packen, haben ja bereits eine ‚Trip‘-App!

  2. Speed limit aktivieren und segmentierte offline maps wären viel sinnvoller als eine Albumfunktion.

  3. Ich finde es ganz gut diese Funktionen mit in der Maps-App zu haben. So sind die Funktionen jederzeit ohne App-Wechsel verfügbar. Es bläht die App auch keineswegs sonderlich auf, da die eigentliche Ausführung serverseitig stattfindet.

    Speedlimit fände ich auch sehr nützlich.

  4. Immerhin habe ich „Höchstgeschwindigkeit“ bereits in den Einstellungen.. . Wenn auch ohne sichtbare Wirkung beim Aktivieren.
    Das wird wohl serverseitig irgendwann geschaltet.